So löschen Sie ein Plugin von Google Chrome

, Stand: 28.03.2012  Tipp druckenDrucken Symbol Kommentare 1 Kommentare

Je länger man Google Chrome nutzt, desto mehr Erweiterungen sammeln sich im Browser. Diese Chrome-Plugins sind in der Regel auch nützlich. Doch wenn es zu viele werden, sollten Sie eine Löschaktion starten.

Denn Erweiterungen kosten Speicherplatz und können auch die Leistung des Browsers bremsen. Deshalb sollten Sie alle paar Wochen mal einen Blick auf die Erweiterungen werden und die entfernen, die Sie nicht mehr brauchen.

So löschen Sie Chrome-Erweiterungen

Um die Plugins zu löschen klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol rechts neben der Adressleiste in Chrome und wählen Einstellungen auf dem Mac oder Optionen unter Windows.

Anschließend folgt ein Mausklick auf Erweiterungen.

Hier sehen Sie eine Liste der unter Chrome installierten Zusatzprogramme.

Deinstallations-Dialog für Plugins in Google Chrome

Suchen Sie jetzt die Erweiterung heraus, die Sie löschen möchten und klicken Sie rechts daneben auf Entfernen. Nach einem Mausklick auf Deinstallieren wird das Plugin gelöscht.

Tipp: Falls Sie ein Addon nur vorübergehend abschalten wollen, entfernen Sie das Häkchen vor Aktiviert. Damit wird es so lange abgeschaltet, bis Sie an derselben Stelle das Häkchen wieder zuschalten.

Plugins mit eigenen Icons entfernen

Sofern ein Plugin ein eigenes Symbol neben der Adressleiste einrichtet, geht das Deinstallieren oder Deaktivieren schneller. Hier reicht es, einmal mit der rechten Maustaste auf das Symbol zu klicken.

Dann sehen Sie ein Kontextmenü, in dem Sie wahlweise auf Deinstallieren oder Deaktivieren klicken.

1 Kommentare

Ich habe ein Problem das Plugin welches ich löschen möchte erscheint
nach neustart immer wieder.
[Fabian | 16.02.2013] Antworten


Ihr Kommentar:


Name:


Aktualisiert am: 28.03.2012