So planen Sie ein perfektes Wochenende

Die Arbeitswoche neigt sich dem Ende zu – und der schönste Teil der Woche steht vor der Tür: das Wochenende. Zwei ganze Tage, die Sie im Idealfall ganz für Ihre Familie, Ihre Freunde, Ihre Hobbys oder sich selbst verplanen können.

Die Frage ist nur: Wie planen Sie Ihr Wochenende perfekt? Denn natürlich will niemand sein Wochenende verschwenden – wenn Sie am Montag wieder bei der Arbeit antreten, wollen Sie immerhin entspannt und relaxt sein und nicht mit der gleichen Laune erscheinen, mit der Sie das Büro am Freitag Nachmittag verlassen haben.

So planen Sie Ihr Wochenende richtig

Dabei geht es natürlich erst einmal darum herauszufinden, was Sie überhaupt wollen. Wie sehen Ihre Bedürfnisse aus, was ist unter der Woche zu kurz gekommen? Denn oft müssen wir persönliche Wünsche und Bedürfnisse zurückstecken, um die Ansprüche zu erfüllen, die unser Job an uns stellt – das perfekte Wochenende ist Ihre Chance, nachzuholen, was Sie unter der Woche verpasst haben.

Baum über Rapsfeld - (Foto: Martin Goldmann)
Baum über Rapsfeld – (Foto: Martin Goldmann)

Zum Beispiel Zeit mit Ihrer Familie. Für viele Menschen ist das perfekte Wochenende Familienzeit – zum Beispiel mit Ausflügen ins Grüne, Familienfrühstück und einem gemeinsamen Fernseh-Abend. Um sich das ganze Wochenende über entspannen zu können, sollten Sie darauf achten, alles im Haus zu haben, was Sie brauchen, damit Sie Freitag Abend oder Samstag nicht noch einmal zum völlig überfüllten Supermarkt müssen.

Erledigen Sie den Wocheneinkauf also möglichst noch am Freitag oder schon vorher unter der Woche. Die meisten Läden haben bis 20 Uhr offen, da bleibt auch nach der Arbeit genug Zeit.

Für Unterhaltung sorgen

Auch eine DVD sollte parat liegen – man kann ja nicht immer davon ausgehen, dass ein Film im Fernsehen läuft, an dem die ganze Familie Spaß hat. Wo wir übrigens gerade von völlig überfüllt sprechen: Wenn Sie nicht gerade Bildungsfanatiker sind, heben Sie sich Museumsbesuche für Ihren Urlaub auf, denn Museen sind am Wochenende natürlich genauso überlaufen wie Supermärkte.

Aber vielleicht sieht die Planung für ein perfektes Wochenende ganz anders aus, wenn es nach Ihnen geht. Vielleicht haben Sie ja auch, salopp gesagt, die Schnauze gestrichen voll von Leuten, die ständig an Ihnen herum mäkeln oder Ihnen sagen, was Sie zu tun haben.

Warum also verbringen Sie nicht einmal ein perfektes Wochenende ganz allein? Rüsten Sie sich mit Schokolade, Tiefkühlpizza, Klatschzeitungen, Krimis, Ihrer Lieblingsserie auf DVD und allem, was Ihnen sonst noch so am Herzen liegt – und dann machen Sie, wonach Ihnen gerade der Sinn steht, ohne dass irgendjemand Ihre einseitige Ernährung oder Ihren wenig intellektuellen Lesestoff kritisiert. Doch auch diese Art des perfekten Wochenendes will gut geplant sein. Wenn Ihnen am Sonntag Morgen die Verpflegung ungesunden Essens ausgeht oder Sie nichts mehr zu lesen haben, kann das für einen ordentlichen Schub an Frustration sorgen, der an einem perfekten Wochenende nichts zu suchen hat.

So planen Sie also Ihr Wochenende perfekt: Hauptsache, die Vorbereitungen stimmen. Wenn Sie am Wochenende Ausflüge machen wollen, nehmen Sie sich doch am Besten schon Freitag abends die Zeit, im Internet oder telefonisch nachzuprüfen, wo es hingehen soll, wie die Öffnungszeiten sind und ob man Plätze reservieren muss – oder kann. Denn eine anstrengende und vielleicht ideenlose Debatte am Samstag morgen über Ausflugsziele und Machbarkeit der Unternehmung können einem schon ganz schön den Nerv rauben – und weg ist die Entspannung, die das perfekte Wochenende mit sich bringen sollte.

Ähnliche Tipps

Schreibe einen Kommentar