Startseite >> Foren-Archiv : Computer - Hardware (Aktuelle Foren)

 Neues Thema  |  Alle Nachrichten  |  Gehe zu Thema  |  Suche   Neueres Thema  |  Älteres Thema 

 computer schaltet sich von selbst ab

Autor: jack (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.06.04 14:27


hallo,

mein computer schaltet sich von selbst ab.
ohne jede vorwarnung geht er aus.
manchmal dauert es 10 sekunden dann wieder 30 minuten bis er sich selbst ausschaltet.

was ist das für ein fehler?

ich habe win98 und es ist ein pentium 400

vielleicht kann mir jemand helfen!?
mfg
jack

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: go (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.06.04 14:49

Könnte Sasser sein. Hast Du schon einen aktuellen Virenscanner drüber laufen lassen?
Ansonsten kommt auch ein Hitzeproblem in Frage.

Viele Grüße
Martin



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: jack (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.06.04 15:20

kann nicht sein, da sasser entweder versucht dass der computer sich nicht abschaltet oder neu starten lässt
bzw.
eine meldung anzeigt und den computer innerhalb einer mintue selber abschaltet.

mein computer schaltet sich aber ständig selber ab...ohne meldung.
hitzeprobleme kann ich mir nicht vorstellen, da der computer nicht sehr heiß wird.

was könnte es noch sein?

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: go (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.06.04 17:17

Ok, kein Sasser :-) Alle anderen Schädlingsprogramme sind auch auszuschließen?

Bleiben wir noch einen Moment bei der Hitze: steht der PC einfach nur so rum und schaltet ab, oder passiert das vorzugsweise in Augenblicken, in denen er viel zu tun hat?

Vielleicht hast Du im BIOS auch irgendeine Selbstschutzfunktion, die irgendeine Temperatur misst und die Kiste runterfährt. Dann könnte es vielleicht sein, dass irgendein Lüfter ausgefallen ist. Ich würde mir als nächstes mal die Kiste aufmachen, einschalten und schauen, ob alle Lüfter (Prozi, ggf. Northbridge) laufen.

Bis nachher

Martin



Antwort auf diese Nachricht
 

 computer schaltet sich von selbst ab

Autor: red x (---.pool.mediaWays.net)
Datum:   25.06.04 12:22

hey mein computer mit windows xp schaltet sich ständig selbst ab...
wenn ich am computer arbeite schaltet er sich nach ca.20 minuten ab dann will er wieder hochfahren das verhindere ich aber indem ich einen power hebel hinter dem computer umlege denn wenn ich ihn anlasse gehen würde dann würde er nach einer minute wieder ausgehen aber wenn ich ihn einen tag ohne strom also mit dem umgelegten power schalter stehen lasse und ihn dann einschalte dann funktioniert er wieder allerdings nur für so ca.20 minuten!
was könnte das sein oder was könnte ich machen ich habe schon nen virenscan drüber laufen lassen hat aber nix gefunden!
bitte helft mir
danke

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: go (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   25.06.04 13:10

Ich tippe bei so etwas immer erstmal auf ein Hitzeproblem....



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: analstratege (---.arcor-ip.net)
Datum:   30.06.04 19:19

verdammt, hab das gleiche problem!!! hab ihn ma aufgemacht und es funzen alle lüfter, hab auch ma neue leitpaste zwischen chip und lüfter gemacht, bringt aber garnix :(
im bios stand bei der temperatur so ca. 68°C...is das normal???

verdammt, ich krisch plaaaaaaack!...plz help!!!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Martin Goldmann (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   30.06.04 19:29

68 Grad für den Prozi sollten kein Problem sein. So richtig kühl ist das allerdings auch nicht. Hast Du nen Tischventilator zur Hand? Wenn ja, dann Gehäuse auf, Ventilator davorstellen, voll aufdrehen und dann mal gucken. Im Normalfall hält der Ventilator den Rechner kühl genug. Wenn er dann noch abschmiert, muss die Ursache woanders liegen.

Martin

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: analstratege (---.arcor-ip.net)
Datum:   01.07.04 12:58

hab grad ne fehlermeldung bekommen, dass die firewall angeblch beschädigt ist und norton antivirus kann ich auch nicht mehr ausführen!!! verdammt...klingt jetz eher nach viren :(
mein problem is nur, dass ich keinen virenscanner ausführen kann, da der pc sich höchstens nach 2 min. ausschaltet!...und das auch im abgesicherten modus!!!
hat jmd. ne ahnung, was ich da noch machen könnte??? wäre echt mega nett, wenn mir da jmd. helfen könnte.......... :(

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Teddy3813 (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   05.07.04 11:04

Kontrolliert mal euer Netzteil, die leistung solte schon 300-350 W betragen ,da bei den meisten NT's die thermische Uberlastungsschaltung anspringt

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: analstratege (---.arcor-ip.net)
Datum:   05.07.04 18:50

also an der graka liegts net. hab die mal gegen ne andere ausgetauscht!
knoppix schmiert auch ab, daher liegts nich unbedingt an nur windoof...
naja, da bleibt jetz eigentlich nur noch das netzteil oder motherboard als fehlerquelle! ich krisch plaaaaaaaaaaaaaack!...

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: yannick29 (141.48.47.---)
Datum:   08.07.04 14:46

sch..., ich hab das gleiche problem!
laufend schmiert die kiste ab. hab schon alles erdenkliche versucht, ohne erfolg

was habt ihr für rechner, wo das auftritt?
ich hab microstar (=medion)

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: petrusius (---.arcor-ip.net)
Datum:   08.07.04 15:11

Moin
Es sassert im geheimen!
Plattmachen, neu drauf !
Vorher Daten sichern!
AntiVir drauf
ZA drauf
Un dann sollste mal sehn wies wieder abgeht.
Alles andere ist Zeitverkleckerei.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Gorn (---.adsl.highway.telekom.at)
Datum:   23.07.04 00:01

Also ich hab genau das gleiche problem das der sich von selber abschaltet!!!
Ventilator uns so läuft auch alles ging auch vor paar tagen reibungslos nur seit ich letzte mal entstaubt hab geht er nicht mehr enmal hab ich mir nagellack entferner auf die kupferverschaktung da beim kühlkörper drüber gewischt ging er den ganzen tag aba jetzt funzt das auch nicht mehr aba hab ma genauer hingehört wo der offen war da machts so in etwa
düüüüüdöööööödüüüüüdööööö
ganz leise bei anderen sachen graka , speicher usw sind die mörse codes doch lauter und der is ganz ganz leise und wenn ich kabel vom netzteil entferne dann hört der piep ton da auf und ich kann wieder einschalten dan geht er aba auch gleich wieder aus weiß auch net was da sein könnte is auch zum verzweifeln langsam

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: chrisi (---.work.xdsl-line.inode.at)
Datum:   22.08.04 22:05

mir gehts ähnlich
laptop mit xp pro . rechner schaltete nach belieben ab - mal nicht mal schon
jetzt wollt ich ihn neu aufsetzten. und das hat er mir übel genommen.
schmierte jeweils beim laden der keyboard einstellungen ab und danach wollt ich nochmal mit dem alten system hochfahren - es war ja noch nichts neues installiert worden - doch das ging dann nur mehr bis zum login und zum teil noch kürzer.
tippe auf irgend was ganz bösartiges . hat begonnen als von einer internetseite automatisch was runterladen wollte.
jetzt komm ich nicht mal mehr so weit dass ich die platte formatieren kann - ausser vielleicht mit einem magneten
virenscanner konnte übrigens auch nichts finden - nur im recycler hat er sich manchmal bei einer datei (namens ...mp3) aufgehängt . die datei war mir aber fremd und sehen konnt ich sie auch nicht via papierkorb

gruß nach draussen

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Florian (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   26.08.04 17:51

Bei mir siehts genauso aus!Mein Pc is auch marke eigenbau.Seit 2 Wochen schaltet sich mein PC auf einen schlag aus.Wie wenn der Stromausfallen würde.Hab mir gedacht liegt am Prozessor weil ich den übertaktet hab und der bei der Hitze schon mal 68Grad ereicht hat(schon im roten Bereich).Naja hab mir nen 3200+ gekauft,wieder das gleiche Problem.Alle Arbeitspeicher raus außer einen.Nichts!Graka gewechselt.NIX!Sounkarte raus.Netzteil getauscht.Nix!NEUES MOTHERBOARD GEKAUFT.NIX!Mit Linux formatiert um auch die Bootdateien zu löschen.Geht auch nicht!Ich verzweifel langsam.Ich hab auch ne zweite Festplatte und hab da noch getauscht usw.Komisch ist aber das nach dem Formatieren eine Datei im Papierkorb ist die nach dem löschen immer wieder beim neustart komm.Echt komisch.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: rene (---.pool.mediaWays.net)
Datum:   08.09.04 10:01

hab laptop und xp + sp2 und seit einer woche das gleiche problem

keine vorwarnung, random abschaltung. wenn ich am composter arbeite
passiert nichts, lass ich den norton antivirus laufen schaltet sich das teil
garantiert ab. wird auch ziemlich heiss unter dem fujuitsu-siemens
lüfter gehen aber.

was tun? platt machen hab ich auch schon versucht

cheehers

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Dennis (---.adsl.hansenet.de)
Datum:   08.09.04 16:23

Hatte auch das Problem!
So könntet ihr das Problem vielleicht beheben:
Grafikkartentreiber neuinstallieren (Absturz beim spielen)
(Kompletten) PC nach Viren scannen (hat bei mir geholfen)

wenn es dann immernoch nicht funktioniert:
Windows neu rauf spielen

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Raven2k4 (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   11.09.04 13:35

Habe so ein ähnliches problem...
bekomme so langsam das kotzen...
mein pc schmiert immer beim zoggen ab... ich spiele warcraft 3 im battlenet dann bleibt er auf einmal stehen aber sobald ich versuche ins windows zu kommen (sprich wintaste drücken) schmiert er komplett ab , der sound wiederholt sich andauernd und es hilft nur noch ein neustart ich krieg das koooooooooooooooooootzen.
pls help me

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: SideShow (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   22.09.04 17:45

ich hab das selbe Problem..

nur mit nem AMD Athlon 2800+ barton...


enweder RAM oder Netzteil

und wenn du Glück hast ist es nur nen Virus

versuchs mal mit dem Programm

´´STINGER´´´

ANDY

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Wolfi (192.77.114.---)
Datum:   23.09.04 12:43

Hi,

ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das Netzteil. Hatte ich auch, da wars ein Wackler im Stecker des Netzteils / Motherboard. Also gleich mal probeweise ein Tauschnetzteil (vom Kumpel oder vom netten Fachhändler mit Rückgaberecht) ausprobieren. Der Umbau geht 5 minuten. Blos nicht Win löschen und wieder draufspielen. Das ist meistens vergebene Liebesmüh. 80-90% aller Defekte sind Hardware!

Grüße

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Habakuk (---.adsl.hansenet.de)
Datum:   03.10.04 14:21

Keine Ahnung, ob mein Tip euch noch helfen kann, aber ich hatte daselbe Problem mit meinem Computer. Auf meinem Mainboard ist ein zusätzlicher 4-poliger Stromanschluß für die CPU. Den hatte ich bisher nicht mit dem Netzteil verbunden und hatte monatelang keine Schwierigkeiten. Vor ein paar Tagen schaltete der Computer sich aber wie bei euch immer automatisch ab. Das ist nun vorbei. Es kann also auch daran liegen, daß die CPU nicht genug Strom bekommt.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Wolfgang (---.ipt.aol.com)
Datum:   26.10.04 11:13

Hallo Leute,

ich hatte das gleiche Problem, nach dem ich eine neue Grafika eingebaut hatte. War ebenfalls der Verzweiflung nahe.

Ich habe folgendes gemacht und seitdem läuft der Rechner wieder einwandfrei:

Es kann an den Speicherbausteinen liegen. Meine liefen im Dualmode, also arbeiteten zusammen.
Als ich sie umgesteckt habe auf dem MOB um sie einzeln arbeiten zu lassen, läuft mein Rechner wieder.

Gruß aquintus

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Wolf (---.dsl.mindspring.com)
Datum:   12.11.04 04:27

Wahscheinlich hast Du nach so langer Zeit schon die Loesung gefunden.
Die Beschreibung der Zeit bis zum Abschalten und die Abhaengigkeit von der Erhohlzeit is klassisch fuer ein Hitze Problem!
Nun musst Du nur noch das fragwuerdige Bauteil finden.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: babyhermann (---.cbs.dk)
Datum:   16.11.04 14:34

Moin Leute,

Ist das nicht ein bisschen eigenartig, dass so viele das gleiche Problem haben?! Hätte mir ehrlich gesagt gerne erspart zu diesem (anscheinende nicht mehr exklusiven) Club zu gehören, aber seit einigen Tagen zickt mein Rechner rum wie Sau (Gericom Blockbuster Laptop, Windows XP, Pentium 4).

Ab und zu läuft er für mehrere Stunden, dann wieder nur für eine. Auf einmal isser aus. Nix Vorwarnung, als wenn man den Strom gekappt hätte. Läuft eigentlich alles normal, aber es bedarf nicht viel bevor die Lüftung läuft als gäbe es kein morgen mehr, besonders wenn ich Drucke. Das Problem ist, danach beruhigt er sich dann auch nicht mehr. Allerdings kommt er mir nicht wärmer vor als sonst auch und die Lüftung ist mir schon aufgefallen seitdem ich ihn habe und das ist immerhin schon über 1 1/2 Jahre her.

Habe mir die Prozesse angeguckt, da war nichts eigenartiges und der Prozessor ist kaum ausgelastet. Die Temparatur habe ich noch nicht gecheckt, aber das gucke ich mal nach.

Was ich sagen will: Ich befürchte (dass dies ein Experte schreibt dürfte allen Anwesenden klar sein :D), dass es was anderes ist. Kann sein, dass ich mir das einbilde, aber es kommt mir vor als hätte alles begonnen, seitdem ich Sp2 update von für WIndows runtergeladen und installiert hab. Weiss jemand Rat?!? HEEEEEELLLLPPP!



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Sephira (---.19.11.vie.surfer.at)
Datum:   18.11.04 19:36

Hi Leute!

Ich hab auch so ein ähnliches Problem.
Mein Pc schaltet sich einfach aus und beginnt mit eigenartigen polizeisirenenähnlichen Tönen , die aus dem Rechner kommen.
Meist passiert das, wenn ich einen Virenscan durchführen möchte.
Weiß irgendwer was das sein kann?
Viell. ein Virus der Virenscan somit blockiert.
In Task Manager hab ich jedoch nichts auffälliges gefunden.
Bitte helft mir!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Codiac (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   08.12.04 09:11

Mein Problem ist schlimmer!

Bei mir hat es zuerst meinen Desktop-PC und 3 Wochen später meinen Laptop erwischt - ergo kein Hitzeproblem! Beide schalten sich nach unterschiedlichen Zeiten einfach aus - ohne Fehlermeldung!

Mein Laptop hat seitdem auch ein Problem mit der Normal.dot - kann nicht mehr geöffnet werden (kann demzufolge keine Excel und keine Worddateien öffnen oder editieren.)

NortonAntivir kann ich nur teilweise ausführen. Teilweise bricht er nach rund 300 Dateien den scanvorgang ab und startet 5min später neu.

HIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLLLLFEEEEEEEEEEEe

zur info: Mein PC: Athlon XP 2000+ 512MBDDR Epox-Board 350W NT Geforce 3 Ti 500 (1a gekühlt) winxp pro SP1
Mein Laptop: Centrino 1400 512MB RAM .... Win XP SP2 Nortoin AntiVir 04 Zone Alarm Pro

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Peenuts (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   14.12.04 10:36

Leute, SP1 könnt ihr wohl ausschließen. Ich habe an einem meiner Rechner das gleiche Problem. Nach einer gewissen Zeit schaltet sich der Rechner von selber ab. Allerdings nur, wenn ein Spiel geladen ist. Wenn ich den Rechner starte und ihn, ohne was zu machen, laufen lasse, läuft er und läuft und läuft. Sobald es aber an die Anwendugngen geht, schaltet er sich ohne Vorwarnung nach einer gewissen Zeit ab.
SP2 habe ich auf dem Rechner gar nicht drauf, nicht einmal das SP1 also kann es daran wohl kaum liegen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es ein Hardwareproblem. Nur welches kann ich noch nicht sagen!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: Lösung?????

Autor: Dietmar (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   27.12.04 12:57

Auch ich hatte das Problem:

Und glaube das Problem gelöst zu haben.

Da Hardware auszuschließen war und mehrfache neu Installation von Windows keine dauerhafte Lösung gebracht hat, habe ich alle Herunter (T-Online) geladenen Programme (AntiSpam, Trojaner, u.s.w.) gelöscht.

Jetzt läuft´s schon über Stunden Stabil ohne Probleme
(keine Ein / Aus Spielchen mehr)
Probiert´s mal

Gruß Dietmar

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: Lösung?????

Autor: Dietmar (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   27.12.04 23:38

Leider zu einfach.
Systemwiederherstellung - Eigenne Dateien Komplett gelöscht - Und jetzt hole ich mir mine Dateien stück für stüch von der CD, natürlich ohne die Anti.....programme.
Ich hoffe das wars dann.

MfG

Dietmar

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Chester (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   31.12.04 10:40

Hi
Ich habe dasselbe Problem wie ihr alle (zumindestens fast). Mein Rechner stürzt nur bei Warcraft III TFT ab. Bei UT2004, HL2, Counterstrike (Source) passiert nichts. Man kann ganz normal spielen.
Ich hab gehört, dass Programme wie CloneCD daran schuld sein können.
MFG Chester

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: PitchBlack (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   20.01.05 00:33

hi alle zusammen

ich hab das elbe proplem und habe kein sp 2 drauf

bin schon am verzweifeln kann doch net angehen das so viele leute das gleiche proplem haben und keiner weiß woran es liegt

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: monica (---.6.15.wu-wien.teleweb.at)
Datum:   20.01.05 18:23

ich empfehle ein neues netzteil !!!!! wenn er sich abschaltet oder schwer hochkommt...Zu 99% ist das Problem das Netzteil des Systems. Nach ca. 3-4 Jahren gehen viele Netzteile kaputt.



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Blockbuster (---.adsl.highway.telekom.at)
Datum:   28.01.05 17:01

Hi leute!

Technische Daten:
LAPTOP Fujitsu Siemens Amilo m Widescreen
Win XP + SP2
Ati Mobility Radeon 9600/9700 Series
512 mb ram

Avast Antivirus findet keinen Virus
Norton Antivirus findet auch keinen Virus

Wir sind eine Laptopklasse mit 27 Geräten.

5 Notebooks betrifft folgendes Problem: beim spielen von WC3 TFT (auch Battle.net), WOW beta oder anderen Blizzardspielen schaltet sich der Comp nach ca. 20 - 10 min (verkürzt sich wenn man ihn wieder hochfährt) einfach ab. Das gleiche Problem tritt auch bei C&C Generals auf soviel ich weiß, aber nicht bei anderen wie CS oder so.

Das Kuriose: solange man mit Akku spielt stürzt er NIE ab!
Sobald ich aber gleichzeitig lade und spiele oder den Akku rausnehme und spiele schaltet er sich einfach ohne Vorwarnung ab.

Haben einen äusserst kompetenten IT Lehrer an der Schule und nach seiner Einschätzung stimmt etwas mit den Energieoptionen in der Systemsteuerung nicht.

Also habe ich alle möglichen ausprobiert mit dem Ergebnis, dass das nicht der Fehler sein kann.

BITTE UM LÖSUNGSVORSCHLÄGE!



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Ludi68 (---.init7.net)
Datum:   29.01.05 07:08

Ich hatte dieses Problem auch, und ganze 1/2 Jahr. Netzteil ausgemessen, entstaubt. Sichrungen getestet u.s.w.

Es war ganz etwas anderes!!! Ha . . . Der Wartungs- Assystent hatte über 10 Einträge, die ich nie gemacht habe. Diese habe ich gelöscht und den Assystenten mit dem Reg Cleaner im Autostart entfernt.
Jetzt habe ich seit einem Monat endlich Ruhe !!! Ruhe !!! Ruhe !!!

Viel Glück



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: PitchBlack (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   30.01.05 13:21

es wäre noch ganz nett wenn du uns sagen könntest was für einträge das sind.

da ich kein sp2 oder so drauf habe denke ich immer noch das daß netzteil kaputt ist obwohl es erst 3/4 jahr alt ist.

mir ist aber noch vor weihnachten das mainboard kaputt gegangen durch ne überspannung und die cpu hat es direkt mitgenommen.
ich hoffe das hilft noch jemandem weiter.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: Lösung????? Die zweite!

Autor: Dietmar (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   01.02.05 19:04

Nach dem die Probleme wieder gekommen sind, ist mein Bios gelösch worden und Upgedate worden.
Sollte das Auch nichts bringen soll das Mainbord zur Reperatur raus.

Gruß

Dietmar

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: GetSome (195.190.131.---)
Datum:   02.02.05 11:20

Hallo zusammen!
Hatte das gleiche Problem, das der Rechner komplett ausging und wieder
hochfährt.
Diese Phänomen trat meistens bei WarcraftIII TFT auf, aber auch bei manchen Benchmarks (grundsätzlich bei Prime95).
Nachdem ich das ServicePack2 (XP) runter geschmissen hatte, lief alles einwandfrei. Danach habe ich es wieder aufgespielt und musste DirectX
noch neu installieren.
Danach lief der Rechner immer noch einwandfrei (ca. 1Woche).
Bis gestern...da ist er wieder bei Warcraft abgestürzt.
Übrigens zum System:
Athlon 3400/64
Radeon 9600XT
512 MB RAM
WinXP SP2

Ich hab insgesamt in diversen Foren festgestellt, das die Radeon-Karten
(9600-9800) in diversen Systemen zu ähnlichen Problemen führen.
Ich habe mit meinem alten System mit Geforce-Karte nie Sorgen gehabt und jetzt das ;-/

Ich werde mich auf jeden Fall weiter auf die Suche machen um dieses nervige Problem zu lösen.
Für alle Hilfen bin ich natürlich sehr dankbar ( wie wahrscheinlich jeder hier...)

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: XoRoX (---.15.15.vie.surfer.at)
Datum:   05.02.05 17:27

Also... Bruntallösung:

1. Ein Gescheites Netzteil Besorgen(ich habe ein 400W)
2. Gute Kühler besorgen(Heatpipe bei mir + Gehäusekühler!!!
3. Bios Baterie Rausnehmen und wieder Einsetzen!
4. Formatieren und Neu aufsetzen
5. Kaspersky Antivirus installieren
6. Die Firmeware von Allen Geräten(CD-ROM, DVD. HDD....) flashen
7. Mit RegClean die Registry säubern
8. Auf Vieren Scannen
8. Bios Baterie Raus und rein

ALSO WENNS DANN NIMMA GEHT!!!! Ich würd in den Jungl ziehn! lol

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: Lösung????? Die zweite!

Autor: Dietmar (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   06.02.05 13:26

Hat auch nur kurz was gebracht, ist heute wieder einege male Abgestürzt.

Gruß

Dietmar



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: GetSome (195.190.131.---)
Datum:   07.02.05 14:57

Hallo!

Es ist übrigens ganz nützlich wenn man die Option "Automatisch neu starten" bei Systemfehler deaktiviert.
Dadurch stürzt der Rechner nicht mehr ab und fährt wieder hoch
sondern gibt eine entsprechende Fehlermeldung aus mit der man schon wesentlich schlauer ist bzw. wonach man googlen kann.
Seit ich diese deaktiviert habe ist mein Rechner übrigens gar nicht mehr
abgestürzt, auch sehr angenehm ;-)
Die Option findet Ihr unter : Rechtsklick auf Arbeitsplatz/ Eigenschaften/
Erweitert/ Starten und Wiederherstellen/ und dann den Haken bei "Automatisch neu starten" entfernen.
Vielleicht hilfts ja jemandem...

Viel Glück!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Windows Update

Autor: Dietmar (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   15.02.05 18:32

Windows Update

Seltsam, Seltsam nach dem Update ist seit ein paar tagen Ruhe.
Ich hoffe es bleibt so.
Aber das habe ich schon zweimal gedacht.

Gruß

Dietmar

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: Windows Update

Autor: Dietmar (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   19.02.05 09:47

Und das Probelm ist wieder da!

Gruß

Dietmar

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: Lösung????? Die zweite!

Autor: Shark4quark (---.kw.fr.studentenwohnheim-bw.de)
Datum:   17.03.05 13:30

Hatte selbes Problem!

Da ich feststelle das hier niemand wirklich Ahnung vom umgang mit Technik hat will ich euch meine persöhnliche Lösung mal nicht vorenthalten:

1.Einmal bei laufendem PC in den CPU-Lüfter spucken (Achtung!!! nicht
hinten in den Lüfter des Netzteils reinspucken!!!)

2.PC einen dezenten Fußtritt verpassen (dezent nicht zu heftig!!!)

Bei mir hat's gefunzt : -) lol

Also who knows!?

Viel Spaß noch!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Dominik (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   30.03.05 20:34

hallo zusammen!

habe auch dieses Tolle Problem!

Und zwar bei meinem Gericom Blockbuster Notebook (P4, radeon graka). Warcraft spielen kann ich voll vergessen, da schaltet er sich ziemlich flott aus. Wenn ich mIRC starte geht die CPU-Auslastung auf 99% und wenn sie sich normalisiert, geht er aus. Weiterhin hat er bei Adobe Photoshop mal grad gar keine Lust was zu machen. will ich da was zeichnen schmiert er ab. hab alle Grafikbeschleunigungen rausgenommen, aber das bringt auch nix. Aber er schaltet sich oft einfach aus, eben als hätte man die Stromversorgung gekappt. Das ist aber erst aufgetreten, nachdem ich das SP2 installiert habe. Es MUSS also meiner Meinung nach damit zusammenhängen. Wenn ihr ne Hilfe für mich habt, sagts mir. Wäre echt klasse, da ich am verzweifeln bin. letzte Alternative wäre der Support von gericom und das kann man ja keinen Support nennen.

Viele grüße und vielen Dank im Vorraus!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Adrian (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   02.05.05 01:57

Hab auch das Problem dass der PC sich beim zocken ausschaltet :(

Besonders bei Conterstrike wenn er ne neue map lädt.
Habe schon so ziemlich alles ausprobiert: Netzteil gewechselt, zusätzliche Lüfter, XP neuinstalliert,meinen Händler mit ständigem RAM wechsel genervt...und schliesslich auch n neues mainboard Asus a7n8x-deluxe. Mittlerweile glaube ich dass es an der Grafikkarte liegt.
Is ne his excalibuer iceq... vielleicht defekte GPU...ich verzweifle noch ich will wieder zocken .

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: markus (---.pironet-ndh.net)
Datum:   11.05.05 18:27

hallo
ich glaube das hat mit windows xp zu tun!!
wegen denn 2 packet von windows

mein Freund hat XP 2 mal auf denn PC einmal mit und einmal ohne Packet 2
udn er läuft viel besser oder das 2 packet!!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: micha (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   17.05.05 08:39

Hallo

habe seit ca. 2 Wochen ein ähnliches Problem .
Mein Pc fährt zu verschiedenen Zeiten runter und startet dann neu , dies dauert dann etwas länger als sonst .
An dem Betriebsystem kann es nicht liegen , da das Problem bei Windows XP sowie bei Linux 9.0 auftritt und zwar meistens dann wenn ich im Internet bin .

Zum Rechner:
SOYO KT 400 Platinum Edition
AMD XP 2400
512 Mb/400Mhz Arbeitsspeicher
550 Watt Netzteil
NVIDIA Geforce 5200 /128Mb
Liti On Brenner
Firewirekarte EXYS 6015
genügend Kühler
Prozessortemperatur ca. 38 °C

Werde versuchen das Problem in den nächsten Tagen zu lösen und wäre für jeden Rat dankbar .



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Peter (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   24.05.05 16:50

Das scheint tatsächlich mit XP und dem neusten Update zu tun zu haben, das vor ca. 1 Woche oder so bei mir auf zwei rechnern (automatisch) aufgespielt wurde.
Seitdem zickt der Desktop (XP home), so ein bis 2 x am tag (Computer geht aus und nicht mehr an oder startet durch - je nach dem. Läuft er nicht von alleine hoch, muss der Einschalter für ca. 20 sekunden gedrückt und dann wieder losgelassen werden. beim nächsten Kurzdrücken gehts dann).

Jetzt macht es ihm der Laptop nach (schwarzer Bildschirm, Netzteil bzw. Lüfter läuft hier aber weiter - lässt sich allerdings auch nur durch neustart wieder zum Leben erwecken).

Beide Rechner haben außer dem OS so gut wie nichts gemeinsam. Das Ausschalten passiert sowohl beim Arbeiten (seltener) als auch beim einfachen Rumstehen. Die Temparatur dürfte es insofern kaum sein.

Es hat insofern was mit Software (OS) zu tun, als beide brav weiterlaufen, wenn der User sich abgemeldet hat.

das sind die Sachen die ich weiß. Was ich nicht weiß: Wie bekommt man das weg ?? :) oder genauer: Wie kann ich das letzte Update, das unter Software gar nicht als einzelnes Update auftaucht, wieder deistallieren?

Bin für jeden Kommentar dankbar.

peter

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Diebelz (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   25.05.05 01:24

Ja hiho

Mir gehts nicht anderst pc schaltet sich einfach aus meistens bei spielen!



hab schon ALLE teile augetauscht (CPU, Graka, Mainboard, Netzteil, Ram)
eigetnlich fehlt nur noch die festplatte ;) sound hab ich ganz raus.

zum system hab schon mehrfals formatiert und auch mal auf
W2k SP4 gewechselt ansonst immer win xp sp2!

was mir auch aufgefallen ist: Nach einem absturz kommt es bei mir vermehr t zu abstürzen (machmal sogar bevor er das bios richtig hochfährt)


Hitze schließe ich eigentlich aus ist mir auch schon im agesicherten passiert
aja Netzteil : Sharkoon Silten Sorm 540 oder sowas ;)

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Dominik M. (141.113.101.---)
Datum:   06.06.05 16:40

Servus zusammen,

bei mir trat das Problem gestern zum 1. mal auf.
Kein Signal von der GraKa, dann Selbstabschaltung.

Temepratur bzw. Hitzeproblem ist es definitiv nicht. Werte sind i.O.
Netzteil kanns auch nicht sein 550W.

Mein System:

AMD 64 Winchester 3,0 Ghz
Innovision GF 6800 Gt
MSI K8 Neo 2 Plt.
OC-Wear 1024 Mb-Ram

System ist nicht übertaktet.

Weiss jemand Rat?

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Der Praktikant (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   08.06.05 12:12

Hi,

ich habe auch seit längerem das problem, dass der pc sich nach einer beliebigen zeit abschaltet (egal ob office anwendungen oder bei spielen), wie bei einem Stromausfall. Habe auch nach so ziemlich allen problemzonen geschaut wie Hitzeproblem, RAM defekt, Graka defekt, nichts, alles läuft und ist in ordnung.

Meine vermutung liegt bei dem Netzteil oder bei einem Schutzmechanismus vom motherboard.

Entweder, hat das Netzteil zu starke Spannungsschwankungen (weil es einfach nen billiges NT ist oder so, so nen noname produkt) oder es liegt wie gesagt an diesem Schutzding, dass der PC automatisch ausgeht wenn die CPU zu heiß wird.

Hab zurzeit das ASUS A7V600-X Board (hier tritt der Fehler auf) bei meinem ASRock A7VUltra oder so, läuft das System stabil !

Ich werde mal nen neues NT beziehen, diesmal von ner vernünftigen marke. zudem werde ich auch mal nach dem schutzdingens gucken...vllt klappts ja ;) wenns funzt, werde ich das hier natürlich posten woran es lag, vllt liegt es bei den meisten auch an dem selben prob.

bis dann,

der praktikant ;)

achja, was mir da noch einfällt ;)

1. es könnte auch daran liegen das das asus board keine 3,3V Grakas vollkommen unterstützt (also 3,3V grakas laufen schon, NUR kann es zu div. problemen mit der grafik kommen[grafikbugs/fehler etc.] und zu absturz problemen)

2. mein system

Athlon XP 2000+
768 DDR RAM (512 Infineon, 256 Siemens)
asus a7v600-x
radeon 9600 pro 128mb
80gig western digital
420W Silent NT (noname)

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: jogi (---.i.pppool.de)
Datum:   20.06.05 22:40

hallo leute.
ich habe ähnliches problem, bin eher experte als noob in sachen technik.
ich habe bereits neues netzteil rangehängt=negativ!!!!!!!!!
alle laufwere bis auf festplatte abgehängt (wg.kurzschluß) = negativ!!!
4 verschiedene speicher bausteine probiert = negativ!!!!!
lüfter (alle) getauscht = negativ!!!!
den pc ausgepustet + ausgesaugt = negativ!!!
andere steckdose = negativ!!!
bios schutzüberwachungen deaktiviert = negativ!!!
der rechner geht mittlerweile im bios aus.
ich habe norton antivirus und das ganze sysemworks drauf; im vorfeld etwaige virenprogramme laufenlassen = negativ = schliesse ich ganz aus!

ich vermute auch irgendwas mit dem autom. windowsupdate, was ich unbemerkt an hatte. ggf. sogar das sp2 drauf habe dadurch.
ich tippe, dass irgendein bug oder ähnliches bösartiges tool stromverluste erzeugt, da ich vor kurzem eine meldung auf dem schwarzen bildschrim hatte: mangelnde stomversorgung, 10 sekunden timer und ganz aus war er. ich vermute sogar,dass das mainboard nunmehr defekt ist, da mittlerweile immer beim anschalten pieptöne zu hören sind (memoryfehler) und ich ja schon 4 versch. probiert habe.
meine ganzen lüfter laufen übrigens auch immer weiter und wenn er mal läuft und sich ausschaltet, dann sind meine ganzen s-bracket lampen (msi board) alle grün = er läuft noch!?
vielleicht ist wirklich ein tool auf unseren rechnern, die die hardware(mainboard kaputtmacht!
den thread oben von wegn alles getauscht wie mainboard, auch formatiert ´zig betriebssysteme kann ich nicht glauben.
ach ja, meine lampe vorn am pc leuchtet nur noch recht schwach.
uhrzeit ist noch korrekt, also bios batterie okay.
ist alles ein bißchen quer, aber mir fällt immer mehr ein.
ich werde mir nun ein neues board kaufen und wenn es das auch nícht ist, wäre dies dann günstig zu haben.
mein rechner:
3000mhz
1 gb ram
2 hdds (zus. 240gb)
cd brenner
dvd brenner
5.1 creative sound
black noise gehäuse + enermax 400w netzteil, manuell regelbáre lüfter= kein therm.-problem
passiv chip lüfter
19.1 tft
fritzcard dsl
aktiver coolermaster grafik lüfter auf radeon 9800 pro

wenn das auch nicht hilft, gebe ich das teil in meine edv-abteilung, die sollen mal schauen ;-(((((((

bis denne.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Rainer (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   16.07.05 20:14

Hallo zusammen
Ich bin in dieses Forum eigentlich nur aus Zufall geraten,
aber ich glaube ich kann hier eine mögliche Lösung für das besagte Laptop Problem anbieten. Auch mein billig Laptop (IPC Magic Note U) hat sich in unregelmäßigen abständen abgeschaltet, als Fehler konnte ich den Microschalter unter der Powertaste ausmachen.
Wer es sich zutraut, kann den Schalter auslöten und durch einen neuen ersetzten.
Mein Laptop läuft seit dieser Reparatur einwandfrei.
Sonst bitte nur in der Werkstatt reparieren lassen !!!

TIP:
Um Viren bei der Fehlersuche auszuschließen kann man den Rechner/Laptop auch mit einer Knoppix-CD booten. !
Hardware Informationen gibt es dann auch noch gratis dazu.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: Windows Update

Autor: Dietmar (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   07.08.05 22:29

Für alle die es interessiert:

Wahrscheinliche ist der Arbeitsspeicher der Übeltäter.

Nach dem mein Problem Sporadisch immer mal wider auftrat ist mir der Kragen gepatzt.

Derjenige der den Rechner gebaut hat wollte schon seit längerem ein neues Netzteil besorgen aber nichts ist geschehen.

Also bin ich dort hin gefahren wo die Teile für den Rechner her sind, dort wollt ich ein neues Netzteil kaufen.
Der Verkäufer Wollte wissen warum und sah sich das Alte an und meinte das er nicht glaube das es daran liegt sonder er nach Schilderung des Sachverhaltes auf den Arbeitsspeicher Tippen würde.
Da wir schon seit langen den Arbeitsspeicher aufstocken wollten haben wir noch einen Steifen Arbeitsreicher mitgenommen.
Er gab den rat den alten Arbeitsspeicher raus zunehmen und durch den neuen zu ersetzen,
gesagt getan seit diesem Zeitpunkt ist Ruhe.
Getauscht am 6.8.05 ca. 14 Uhr und jetzt ist es 7.8.05 22.15 Uhr.
Ich hoffe jetzt ist endlich ruhe.

Solte sich daran nnoch was ändern melde ich mich dazu wieder.

Gruß

Dietmar

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Duff Man (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   09.08.05 16:52

Hallo,

mein problem ist noch krasser als viele eurer.
habe meinen rechner seit ca.2 jahren.vor kurzer zeit wollte ich ihn einschalten doch er stürtzt IMMER beim booten ab!!
ich bin ratlos.kann mir jemand einen tipp geben wie ich ihn wieder zum laufen bringe??



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: NeOpHyTe (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   09.08.05 20:34

@ Duff Man: Kann sein das die Bootsektoren gelöscht wurden... musst mal im Internet nachschauen wie man die wiederherstellen kann!!! Kommt aber darauf an was du für ein Betriebssystem hast (Hat bei mir damals aber auch nicht funktioniert) Könntest aber mal noch eine genauere Beschreibung deines Probs posten!!!

Nun zu meinem Problem: Also seit ca. 2 Wochen friert manchmal einfach das Bild ein, der Sound stockt un der Monitor schaltet sich aus... Beim sofortigen Neustart bleibt der Monitor gleich aus und der Dauerpiepton ertönt...
Manchmal geht der Monitor nur mit einem wackeln an der Graka an! (Muss um zum Windows-Anmelde-Bildschirm zu gelangen dann nochmals wackeln sonst bleibt der Bildschirm nach dem booten (welchen ich übrigens sehn kann) schwarz!?!?!? (Der Toleranzbereich wo es funktioniert beträgt ca. 1mm))
Seit neustem funktioniert es manchmal wenn ich jedoch dann eine Video-Datei mit dem Media-Player oder DivX-Player öffnen will hängt er sich auf, nur die Maus geht noch und dann schaltet sich der Monitor nach 10 Sekunden ab und nach weitern 10 geht der Rechner ganz aus!!!

Wer kann helfen oder hat auch schonmal so ein Problem gehabt???

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Duff Man (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   10.08.05 13:27

i habe winxpprof.da kann man nicht viel mehr beschreiben.er stürtzt einfach immer am gleichen punkt ab,startet sofort neu und das wiederholt sich beliebig oft

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: bernie-k (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   10.08.05 17:29

Hi, @all,

kann es sein, dass Eure Registry zu stark fragmentiert ist? Beim normalen Defrag wird sie nicht defragmentiert, da sie ja "In-use" ist. Bei http://www.sysinternals.com gibt es ein Tool (Freeware) "PageDefrag", das bei mir jedesmal beim Booten läuft (dauert ca. 3 Sek). Hatte bisher noch nie Schwierigkeiten.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Duff Man (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   12.08.05 13:22

habe nun auch versucht im abgesicherten modus zu starten doch selbst dort stürtzt er beim hochfahren ab.kann mir niemand helfen???

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Sone (---.dynamic.xdsl-line.inode.at)
Datum:   12.08.05 21:26

Hallo zusammen!

mich hat´s auch erwischt :-)

Laptop Sony Vaio (uralt) windows XP - Kein Internetanschluß

Schaltet sich entweder gleich beim Hochfahren vom Windows oder kurz danach einfach ab ....

Netzteil usw. kann es nicht sein. Hab gerade C formatiert und windows neu aufgesetzt. Konnte jetzt wieder starten.

Nach Installation von WLan Netzkarte (will das erste Mal ins Netz mit dem Teil) wieder das gleiche ...

Bin gerade dabei nochmal windows aufzusetzen und zu testen ob es wirklich an der Netzkarte liegt ...

Fühl mich auf jeden Fall schon besser, dass ich nicht alleine bin :-)

Viel Glück!
Sone

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Predator (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   15.08.05 09:10

Hi

Leute

Also bei all denen wo das Problem bei Warcraft 3 oder Warcraft 3 TFT auftritt ist ein Speicherleak des Spieles daran schuld. (((Trotz neustem Patch 1.18 Danke Blizzard !!!)))

Ich empfehle einfach das Timing des Arbeitsspeicher ein wenig zurück zustellen.

Wer sich damit auskennt weis ja wie es geht und für die anderen :

Also der Weg ins Bios

AMI: Entf oder F1
Award: Entf oder Strg + Alt + ESC oder Strg + Alt + S F2
Phoenix: Entf oder Strg + Alt + S oder Strg + Alt + ESC F2
weitere Kombinationen: Strg + Enter oder Alt + Strg + F1 oder Alt + Enter F10

So in je nach Bios Herrsteller findet man folgende Optionen :

DRAM Leadoff Timing
DRAM Read Cycle Delay
Memory Delay
L2 Cache Timing
DRAM Write Burst Timing
Memory Precharge
Memory Puls Width
Memory Wait States
SDRAM Memory Timing
RAS Precharge
RAS Precharge/Refresh
SDRAM Memory Precharge
SDRAM CAS Latency (2T)
SDRAM RAS Precharge Time (2T)
SDRAM RAS to CAS Delay (2)
SDRAM DRAM Read Burst x222/x333)
DRAM RAS#Precharge Time
Leadoff Timing

Faustregel zu all diesen Optionen ist folgende:

Um so höher der Wert umso stabiler aber auch langsamer ist das System.
Umso niedriger der Wert umso schneller aber auch instabiler ist das System. So jetzt fehlt nur noch eines:

Euer Speichertiming steht auf dem Arbeitsspeicher in den meisten Fällen eigentlich drauf so etwas wie 6/3/3 oder 6/3/3/3 dabei handelt es sich bei den hinteren 3 Werten also 333 bei einem Award
Bios um die folgenden Werte: (bei 6/3/3 zb. fehlt der CL Wert und der steht dann wo anderst auf dem Chip)

SDRAM CAS Latency (2T)
SDRAM RAS Precharge Time (2T)
SDRAM RAS to CAS Delay (2)

So ich hoffe ich konnte helfen achso und speicher der Einstellung im Bios nicht vergessen.

Und für die Anderen würde ich empfehlen den CPU einfach mal zu untertakten um herauszufinden ob es wirklich an der Hitze oder ob schon ein technischer defekt der CPU stattgefunden hat. Ob das bei einem P4 Möglich ist weis ich nicht aber zu guter letzt mein System:

AMD XP 3000+
Asus A7n8X-E Deluxe
2 X 510 MB Corsair 3200C2Pro
Ati Radeon 9800 Pro
Hot Rod 1640 S-ATA System 4 HD's stripping 120 GB *4 = Viel Platz

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen!

Good Luck !



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Girom (---.adsl.alicedsl.de)
Datum:   18.08.05 17:37

Ähm Leute hat hier jeder Norton? - Seit einem Update von Norton ist mir das gleiche passiert - außerdem sind Programme (trotz dauererlaubnis!) nicht mehr ins Internet gekommen und alles wurde immer langsamer (trotz 3200MHZ!!!)

Also schaltet mal Internet Security aus und seht was passiert.

Gruß
Girom

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: sveny286 (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   26.08.05 16:32

Hi Leute ,Muß ja feststellen das ich mit meinem Problem hier nich alleine bin.

Aber ich werd es euch mal erläutern...
Habe vorher sys:2400+ 1024 infinion Ram und G6800 und AS rock board 350 w Netzteil gehabt ..
Keine Probleme
Hab mir letzten samstag fix noch nen neues Board geholt MSI k7n2 Delta Platinum...
Seid dem ich das habe geht mein rechner auch immer aus wie er lustig is..
Weiß auch nich mehr weiter verzweifel schon..

Könnte es sein das vielleicht dei V core erhöht werden muß?
Weil die cpu zu wenig strom bekommt?

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: sveny286 (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   26.08.05 16:35

Ich nochmal..meine jetztige cpu ist ein 3000+ xp kern..
Hatte es vergessen

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Raini (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum:   28.08.05 21:27

In 90% der Fälle ist eine Überhitzung der CPU der Grund für eine selbsständige Abschaltung des Rechners.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: marcnesium84 (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   30.08.05 15:31

Hi, habe den ganzen Thread durchgelesen und muss ja sagen, dass es doch sehr merkwürdig ist, dass noch keiner eine allgemeine Lösung gefunden hat (außer bei Hitzestau Problemen) noch so langer Zeit.

tja ich habe das Problem auch seit ca einem halben Jahr...
Meist beim Spielen, also bei hoher Belastung Stürzt der PC ab, habe erst den Hitze Shutdown des Mainboards verdächtigt... Aber der PC stürzt auch bei geringeren Belastungen und kleineren Temeraturen ab.


Woran es liegt, keine Ahnung.

Habe folgedes versucht:

- Ram Test
- Graka ausgetauscht
- 2 Gehäuselüfter angebracht
- Leitpaste erneuert
- Fast Write deaktiviert
- Ram erweitert (jetzt 1 GB RAM)
- Neues Netzteil (500 !!!!! Watt)
- Mehrmaliges Formatieren der Festplatte
- Habe 2 Betriebssysteme (Win 98 und XP) aber auch wenn ich unter 98 arbeite das Gleiche Problem
- Neues Mainboard
- Neuen Tower: habe meinen Minitower gegen einen Midi Tower getauscht

Was ich jetzt noch Versuchen werde:

- Ich werde meine CPU anstatt auf FSB 400 auf 333 laufen lassen
- Habe mir grade einen mordsmäßigen CPU kühler bestellt (Aerocool Deep Impact DP-103)

Wenn das nicht hilft werde ich wohl mal ausprobieren ob das BIOS meines DVD Brenners dran Schuld ist (Benq)

Merkt ihr bei euch nach einem Absturz auch eine deutlich zu hohe Temperatur am Netzteil? Jedes mal wenn der PC mal wieder Streikt ist das Netzteil deutlich zu warm (auch bei meinem neuen Netzteil)

Bei meinem Neuen Mainboard leuchtet der Power Knopf nach einem Absturz weiter... ich muss also jedes mal das Netzteil am Hauptschalter für eine weile abschalten was aber sicherlich vom BIOS abhängig ist.

Hat schomal jemand kontakt zu Micro$oft aufgenommen?

Mein System:
Medi Tower
AsRock K7VT4A Pro
AMD Athlon XP 3000+ FSB 400 2100 MHz
2 X 512 MB RAM doppelseitig
ATI Radeon 9800 SE
Netzteil 500W
Benq CD/DVD RW
Win XP SP2 / Win 98 SE


Marc

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: hupsi (---.246.81.adsl.skynet.be)
Datum:   11.09.05 21:45

hallo ,
das probleme hatte ich auch 20 mal am tag , seit ich mir ein 550 watt netzteil selber eingebaut habe , geht er mir nicht mehr aus ,jetzt läuft er schon seit über einem halben jahr ,hne von selbst aus zu gehn .

ich würde das an deiner Stelle auch einbauen , bevor du noch durch drehst , und deinen rechner aus dem fenster wirfst - hi
gruß hupsi2004

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: hupsi (---.246.81.adsl.skynet.be)
Datum:   11.09.05 21:49

hatte vorher ein 350 watt teil drin war aber auch zu wenig , seit ich erst das 550 watt teil drin habe,ist ruhe .
hupsi2004

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Aschiii (---.otto-freizeit.de)
Datum:   12.09.05 17:04

PROBLEM GELÖST!!!!!!!!!!

Also, mein kollege hatte genau das gleiche problem.

wir haben auch auf alles mögluiche getippt netzteil grafikkarte ramm, alles war in ordnung....
darauf riefen wir die service hotline von medion , weils nen aldi pc war, die sagten uns:
einmal den an und ausschalter hinten am pc auf 0. dannn wieder auf 1 schalten.
dannach müssten wir 15 sec. lang den anschalte knopf gedrückt lassen.

wir uns geraten haben wir es gemacht.. es funktionierte danach alles wieder einwandfrei, keine abstürze mehr....

man sagte uns das es daran liegt, wenn man an einer steckerleiste angeschlossen ist, kann es sein das in dieser steckerleiste kleine kurzschlüsse entstehen, welche den computer aus seinem strom rythmus werfe...naja verstehe wer warum so was passiert, oder warum dann solche folgen auftreten..

sind nur froh : ER FUNKTIONIERT WIEDER :-)

hoffe das ich dammit helöfen konnte..

lg aschiii



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Aschiii (---.otto-freizeit.de)
Datum:   12.09.05 17:17

noch mal kurz ne korektur....

PC auf 0 schalten, dann den Knopf 15sec drücken und ERST DANN wieder den PC auf 1 schalten

:)

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Franz (---.4.11.vie.surfer.at)
Datum:   13.09.05 04:40

hallo an alle ,einfach gesagt alles kann sein was zu diesen problemen füren kann-virus,überlastung,hitze,strom am besten alle optionen ausprobieren wenns nicht klappt dan einen computerfachmann fragen ,kann euch sicher weiterhelfen zu mindest weiter empfehlen was ihr tun könnt(gelbe seiten adresse rausfinden fertig) immer noch besser als neuinstallation oder nach der ursache zu suchen kostet zeit und nerven .Ein tipp von mir cao.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Martin (---.4.11.vie.surfer.at)
Datum:   13.09.05 23:04

hallo brauch ne info-kann spyware oder adware pc zum ausschalten bringen?
hilfe.hilfe.hilfe
Danke

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Georg (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   16.09.05 19:18

Hallo erst mal.
Tja, das scheint ja eine größere Sache zu werden.
Also ich habe das Problem bei 2 PC´s.

Beide PD´s wurden im Media Markt gekauft. Beide sind vom gleichen Typ.

Da auf den PS´s XPHome installiert war habe ich dieses gelöscht und mit einem ORIGINAL WINDOWS XPpro neu installiert.

Darauf hin habe ich die PC´s ans Netzwerk angeschlossen und das auto-Update durchgeführt.

Danach fing der Ärger an.
Die PC´s schalten einfach ab. Mal 10x am Tag, mal 5 Tage überhaupt nicht.

Was bei mir allerdings noch vorkommt, die PC´s schalten schon in der Bootphase ab, dh. bevor überhaupt auf der Platte nach einem BS gesucht wird ab. Was bedeutet das es wohl nicht an der Software liegen kann.
Ein Hitzeproblem kann ich ebenso auschließen, da dieses Problem auch beim ersten Starten des PC´s am Morgen auftritt.

Das vorhandene Netzteil mit 350 W habe ich gegen ein 500 W Netzteil getauscht. Ohne Erfolg.

Daraufhin wurde ein PC zum Media Markt gebracht.
ALLE TEILE wurden ausgetauscht, ausser dem Gehäuse und der S-ATA Festplatte.

Zuhause angekommen .... PC eingeschaltet..... nach 3 MIN reset :-( .

Nun ist der PC bei Medion zur Überprüfung, bin mal gespannt was die finden.



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Kato (---.dynamic.qsc.de)
Datum:   20.09.05 23:52

verdammt, ich bin auch sowas von verzweifelt, hab genau dasselbe Problem seit wenigen Tagen.
Bei mir lief alles einwandfrei bis ich mal wieder meine alte Windows XP professional edition
neuinstalliert habe. Als ich online war und mir die automatischen Updates von Microsoft das Angebot
machten, das SP2 (256Mb) zu installieren, habe ich es getan. Seitdem taucht dieses nervige
Problem auf, deswegen gehe ich nicht von einem Virus aus.

Hat da jmd ne Ahnung, was hier genau abgeht?? ich habe sogar die Festplatte formatiert und alles
nochmal neu drauf gemacht (diesmal ohne das SP2) und es hat nichts gebracht! das finde ich ja
schon schlimm genug, sieht so aus als hätte das Service Pack irgendetwas am System komplett
beschädigt.

ich kann nur eins sagen: HILFEEEEE!!!

Antwort auf diese Nachricht
 

 XP Neustart abschalten

Autor: Zippe (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   28.09.05 09:01

Hallo,
XP ist so eingestellt, daß es nach einem Systemfehler immer automatisch neu startet. So schaltet Ihr den Neustart ab: klicken auf Start- Systemsteuerung- Leistung und Wartung. Im Fenster Systemeigenschaften klickt Ihr einmal auf Erweitert und im darauffolgenden Fenster im Abschnitt Starten und Wiederherstellen auf Einstellungen. Dann klickt Ihr im neu geöffneten Fenster Starten und Wiederherstellen auf Automatischer Neustart durchführen, so daß der Haken in dem Kästchen verschwindet. Danach alle Fenster mit OK schließen.
http://zippe.privat.t-online.de



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Georg (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   31.10.05 12:57

Hi nochmal,

der Fehler liegt wohl am zusammenspiel von PC Anywhere 10.0 und Norton Anti Virus 2005.

Ist schon irre, beide Programme von Symantec :-(

Das wars dann.....

Georg.



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: christian (---.versanet.de)
Datum:   03.01.06 17:22

damit der compi zumindest zeitweise wieder hochfährt und läuft: aufschrauben, ram rausnehmen und wieder einsetzen! dann fährt er (zumindest bei mir) wieder hoch. mein laptop (gericom x5 force)stürzt in letzter zeit auch immer ab, das rettet´s dann - auch wenn das keine dauerlösung sein kann:(



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Quacks (---.dynamic.qsc.de)
Datum:   04.01.06 14:54

Hi, ich habe einen alten Rechner mit zwei Pentium II Prozessoren. Dieser ist seit 1 Jahr durchgehend gelaufen bis vor ein paar Wochen das Netzteil (250W) durchgebrannt ist. Darauf hin hab ich ein neues 250 W Netzteil eingebaut mit dem resultat das er 30 min läuft und dann abschaltet danach nur noch 10-30 Sekunden hochfährt und abschaltet. An der SW oder Virus kanns nicht liegen da die Kiste auf Linux läuft.
Habe darauf hin 350W Netzteil eingebaut mit gleichem Ergebnis. Eine Überhizung der Prozessoren schließe ich aus da die Teile nach abschaltung arsch Kalt sind. Habe auch schon alle Teile bis auf Graphikkarte ausgebaut. Bin langsam am verzweifeln.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Rico (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   13.01.06 04:20

Ich habe das gleiche lustige Problem. Das ganze ging so vor einem Jahr los aber eher sporadisch. Seit einigen Wochen immer öfter. Jetzt habe ich mir eine neue Festplatte geholt und bekomme nichteinmal das XP wieder installiert.

Formatieren konnte ich die Platte noch aber beim ersten Versuch, XP zu installieren, kamen, beim kopieren der Dateien ständig Fehlermeldungen (.. kann nicht kopiert werden, erneut versuchen -- ignorieren).

Beim zweiten Versuch konnten alle Dateien kopiert werden aber beim installieren vom Windows ging es dann los (meist nach der Netzwerkerkennung). Ich schaffe es also nichtmal das XP komplett auf den Rechner zu installieren.

>>klick<< --> Neustart

Ich werd wahnsinnig.

Jetzt war ich schon soweit, mir die Hardware nach und nach neu zu kaufen aber wenn ich weiter oben lese, dass das auch nicht geholfen hat !!

Ich denke ich werde die Kiste packen und raus (vor die Türe) tragen und in der schwarzen Tonne, das Problem ein für alle Mal erledigen.

Sollte ich meine Meinung ändern und vielleicht doch noch ne Lösung finden, werd ich sie euch natürlich weitergeben.

bis denn ....



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Beelzebub (81.173.212.---)
Datum:   07.02.06 13:56

Hi,
also ich hab das Problem sowohl an einem Fujitsu-Siemens Notebook als an einem normalem Hauspc. Beim Laptop ist die sache einfach da er ja so klein leicht und kompakt ist saugt der Lüfter die Luft hinten von UNTEN!
Folge: Wenn das Notebook auf einer harten Oberfläche steht zb Schreibtisch pasiert nix da jedes Notebook so kleine Kunststoffbeine hatt um Platz zwischen sich und Tisch zu machen damit der Lüfter die luft ansaugen kann!
Problem: Solte dieser jedoch auf einer nicht so harten Oberfäche stehen zb Bett oder Fussboden ist nicht mehr genug Platz zwischen Notebook und Boden dem entsprechen nicht mehr genug Luft und das Notebook geht aus ohne vorwarnung.

Beim PC ist es etwas kompliezierter. Wenn dieser sich in einem warmen Raum befindet bzw ein anderer Rechner ist das Problem klar! Es ist Überhitzung und ich würd da auch auf die Temperatur anzeige des Rechner nicht vertrauen oft sind die Hardware Teile untershiedlich Empfindlich was Hitze angeht. Es lässt sich jedoch leicht Testen, Verkleidung ab und Ventilator danebenstellen. Kling lecherlich aber funktioniert
Erklärung: Bei einer hohen Anstrengung zb PC spiel arbeitet der rechner auf voller Leistung und prduziert viel Wärme wenn diese nicht schnell genug entweichen kann erhitzt diese auch andere Komponente die nicht so gut gegen diese abgeschirmt sind. Sollte dies nicht das problem sein wäre auch ein Hardware problem sprich etwas Kaput bzw neue Komponente vertragen sich nicht und schon gehen die Lichter aus!

Hoffe des hilft irgendjemandem!



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Florian (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   28.02.06 07:03

hey...
bei mir war das acuh anchdem der den patch 2 vo nwinndows isntalliert hatte...

ich habe am selben tag formatiert, neue Festplatte und kein Inet... also kanns kein Virus sein.

Temperatur dürfte es nciht liegen, weil die Lüfter wie vorher gingen...

bei dir ist es schon ne weile her ;)... was hast du getan?

mfg floi

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Guido (---.p.pppool.de)
Datum:   28.02.06 13:39

Richtig Beelzebub!

Deshalb habe ich keine plötzlichen Systemabschaltungen mehr.

Von meinem Fujitsu-Siemens-Tower SCALEO 600 habe ich die seitliche Abdeckung entfernt und einen Tischventilator danebengestellt. Seit der Ventilator auf meine Hauptplatine pustet arbeitet mein PC ohne Probleme.

Meine Hauptplatine mußte bisher Temperaturen von über 65° C aushalten, meine Festplatte von über 45° C.

Mit Tischventilator hat meine Hauptplatine nun ca. 40° C und meine Festplatte ca. 28 ° C.

Mein AMD-Prozessor hatte immer einen guten Lüfter und war nicht das Problem.

Die Temperaturen habe ich mit Hilfe folgender Programme festgestellt:
1. SpeedFan 4.20
2. SiSoftware Sandra Lite Unicode (Win32 x86) 2005.10.10.69

Mein Betriebssystem:
Microsoft Windows XP Home Edition Version 5.1 (ServicePack 2)

MfG
Guido

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Pierre Pilot (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   28.02.06 16:13

hmmm, ich habe auch manchmal das Problem das mein Computer sich nach einer gewissen zeit neustartet, ohne Vorwarnung, unzwar immer dann wenn er schon so 3-4 std. läuft! An der Temperatur kann es nicht liegen da der CPU immer so um die 55-60 Grad hat! Maximal! ( Amd Spenrom Mobile 2800+ ) mein alter Prozessor hatte au scho mal ab und zu 90-100 Grad !! und der hat sich net mal aufgehängt! AMD Thunderbird 1400 !!!

Kann es daran liegen weil er zuviel zu tun hat das er dann einfach neustartet?
unter dem moto mach mal selber???

hab keine ahnung warum! Es passiert nicht regelässig oder so! Manchmal läuft mein PC eine woche komplett durch und nix passiert! dann lass ich ihn mal 5 std. laufen und er startet neu!! meistens hab ich dann Steam und Teamspeak laufen!!!

Mfg
Pierre Pilot

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Gast (---.ipt.aol.com)
Datum:   28.02.06 18:36

wenn du start-ausschalten-ausschalten machst, geht der immer aus oder auch wenn du den "on" knopf lange gedrückt hälst.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Daniel (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   01.03.06 00:50

also, mein pc schaltet sich nicht ab er stürtzt ganz einfach ab :( .
ich dachte erst.... machste die kiste auf und reinigst erstmal die lüfter... dann passt dass schon .. allerdings hatte das auch net geholfen. Ich werde mal den tip mit dem zustzlichen runterkühlen des cpus versuchen allerdings bin ich net der meinung das das mein problem lösen wird.
Ich habe die kise auch schon neu aufgesetzt also windows neu raufgeschmissen... kann es dann an viren liegen ???
bitte um hilfe :D

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: go (---.83.171.191.83.NEFkom.net)
Datum:   01.03.06 08:30

Daniel: Oft führen auch Probleme mit dem Speicher-Timing zum Absturz. Starte mal das BIOS und suche nach einem Menüpunkt wie "load failsafe defaults" oder so ähnliche. Führe den mal aus und lasse dann den PC mal eine Weile laufen.



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Rizzo (---.debitel.com)
Datum:   01.03.06 15:03

Hallo Leidgeplagte,

Wie ihr euch denken könnt hatte ich das selbe Problem bis vor kurzem. (Überhitzung)
Meine Lösung betrifft jetzt allerdings nur den Kreis der Leute die einen Laptop besitzen.
Jetzt werdet ihr wohl lachen aber bei mir haben das Problem 4 Textmarkerstifte
(Marke Schneider Brilliant, 2x grün, 1x gelb, 1x blau)gelöst, die haben besonders gut getaugt
da sie breit und stabil sind.
Ich habe diese an die kleinen Gumminuppsies geklebt (ja ja sieht unheimlich Scheisse aus aber hilft)
so das der Laptop jetzt circa eine Handbreit über der Oberfläche steht und alle Lüfterschächte komplett
frei sind, seitdem habe ich keine Überhitzungsprobleme mehr da der Lüfter die frische Luft viel besser
ansaugt und sich auch die Tischoberfläche nicht mehr so erhitzt wodurch die angesaugte Luft generell
nicht schon heiss ist. Jetz habe ich mollige 44 - 50 Grad am Prozessor, selten mehr. Meine Vermutung ist
das er dadurch zwar mehr Staub anzieht aber das kann man ja dann irgendwann saubermachen.

Kleiner Tip am Rande, lasst die Stifte oder was auch immer ihr dafür hernehmt nicht über den Rand des
Laptops abstehen wenn ihr sie anklebt sonst bekommt ihr ein Problem wenn ihr den Laptop in eure Tasche
packt und merkt das er da nicht mehr reinpasst, und auch nach möglichkeit dahinmachen wo keine Lüftungsschächte
sind ... :)

Jetzt wäre ich noch froh wenn mir einer bei meinem Problem helfen könnte. Das CD/DVD Laufwerk scheint nen
bischen komisch zu sein, denn ich wollte mir meine MUSIK CD Sammlung auf den Laptop ziehen aber da hat das Laufwerk
nur jede 2te CD angenommen, kopierschutz kanns nicht sein da ich dieselben CD`s auf meinen alten PC
gespielt hatte ohne Leseprobleme (dank an dieser Stelle an Windows für diesen tollen Lizenzmist, sonst hätte
ich mir die MP3`s alle ganz einfach rüberziehen können ... aber nein ... !"!$"§%%%), ebenso erkennt das
Laufwerk nicht alle Spielecd`s egal ob Original oder gebrannt. Neueste Treiber habe ich drauf, tja ...
bin für alle Vorschläge die nicht"neues Laufwerk kaufen" oder "Mach mal den Laptop auf und..."beinhalten offen.
Danke im vorraus


Rizzo

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: NoName (---.beit.de)
Datum:   17.03.06 09:16

Hallo,

ich habe dieses Problem, das sich der Rechner wie bei einem Stromausfall warnungslos abschaltet schon länger.
Nur das mein Rechner sich nicht gleich wieder Starten lässt. Da muss ich bis zu 30 Minuten lang den Stecker raus ziehen, warten und dann funzt das wieder.
Aber nur einige Minuten bis zu einigen Stunden lang.

Mein Rechner ist mit einer wirklich effizienten Wasserkühlung ausgestattet, nicht übertaktet.

Da ich neben Windows auch viel mit Linux arbeite, kann ich leider nur bestätigen, das es diese merkwürdigen Abstürze auch gehäuft unter Linux gibt.
Damit möchte ich das zumindest in meinem Fall vom Betriebs-System ausschliessen.

Die Hardware, ja das Netzteil habe ich gegen 2 neue schon getauscht, keine verbesserung.
Auch das direkte einschalten nach einem Crash - nicht möglich.

Festplatten abgezogen - keine Änderung.
Speicher raus - keine Änderung.
Bios zurück per Jumper und Batterie raus - keine Änderung.

Das einzige, das ich noch nicht getestet habe ist, ein neue Bios drüber zu flashen.

Meine vermutung ist, das evtl. das alles von einem Virus im Bios verursacht werden könnte.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Koranu (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   17.03.06 11:07

hallo zusammen habe das selbe problem der pc schaltet sich aus wenn ich den cpu bzw. graka belaste ich habemir vor gestern eine neue graka gekauft die brauch einen seperaten stromanschluss ich denke mir bzw. der k&m frutzi hat mich nach meiner fehler beschreibung gefragt was für ein netzteil ich den hätte antwort war ein 325,4w netzteil er is ein bissel wenig wieviel amper hat das den auf dem 12 v stecker sprich den stecker der auf die graka kommt antwort von mir 15 amper eroh das ist aber wenig dasnetzteil sollte mindestens 22amper auf dem 12v stecker haben hmm dann habe ich zu hause an dem laptop gesucht bis ich so ein sch... nt gefunden habe ist 18 db 420 w und hat 22 amper auf dem 12v stecker das bekomme ich morgen hoffentlich ist das mein problem!!!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Problemlöser (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   17.03.06 13:43

Ich hatte dasselbe Problem und es war der Prozessorlüfter der fürs neue Mainboard zu schwach war (obwohl die Temperatur im grünen Bereich war - 43 Grad) und fürs alte vollkommen ausreichte. Ich empfehle bei lüftern und Netzteilen ein paar Euronen mehr auszugeben und Markenartikel zu kaufen - Da hat man im Endeffekt immer mehr+länger was davon.

Bei mysteriösem Ausschalten ist es zu 99%:

1. Belüftung (Sprich Temperatur überwachen bspw. mit Everest HE)
2. Netzteil ( No-Name Geräte unterliegen häufig starken Spannungsschwankungen, d.h. besser auf Marken wie z.B. Be Quiet oder Enermax zurückgreifen.)

Vieleicht auch mal das Gehäuse öffnen und die 3 kg Staub vom Prozessor und Gehäuselüfter entfernen ;-).

Mfg

Dre

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Little Helper (---.versanet.de)
Datum:   22.03.06 15:01

hatte das selbe problem. bei mir wars ne defekte ram. jetzt läufts wieder einwandfrei!



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Bibi Bloxberg (---.superkabel.de)
Datum:   27.03.06 06:45

Also ich hatte das gleiche Problem, wie alle anderen hier, eventuell habe ich es noch, genau kann ich es auch erst nach einigen Stunden sagen. Oder auch Tagen.
Mein Rechner lief wirklich Ewigkeiten ohne Probleme. Sicher schon ein Jahr lang nichts mehr dran gemacht.
dann kam ich aus irgend einem Grund auf die Famose Idee mir die neuste Version von Microsoft Media Player draufzuladen.
Seither bestand oder besteht dieses Problem der ständitgen Abstürze.
Willkürliche Zeitliche Intervalle. Mal sinds 3 Stunden mal nur 30 Minuten.
Kein Muster zu erkennen. Jedenfalls habe ich nun ein Rollback auf die alte Version von MS Player gemacht und bin gespannt obs irgendwas gebracht hat.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Black (---.q.pppool.de)
Datum:   28.03.06 21:49

Also bei mir waren es die Energieoptionen über Systemsteuerung.
Besten Dank nochmal an Blockbuster :)

Hatte die vorher auf Dauerbetrieb, jetzt auf Minimalen Energieverbrauch.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: xxx (---.r.pppool.de)
Datum:   18.04.06 18:39

hallo schau mal zwischen Kühler und prozessor was dar ist

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Volker Raffel (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   01.05.06 15:47

Hi,

ich hatte das selber Problem unter WinXP Professional. Der Rechner lief ganz normal, dann auf einmal hat er sich ausgeschaltet, ohne Vorwarnung, etc.

Dieser Vorgang ereignete sich völlig unregelmäßig, aber jedesmal, wenn ich den Rechner eingschaltet habe. Mal nach 10Minuten, dann mal nach einer halben Stuunde, das aber jeden Tag.
Bis zum Aussachlten schien auch alles ganz normal zu laufen. Also keine Fehlermeldungen, oder ähnliches.

Nachdem ich ausschließen konnte dass da kein Fehler auf Soft,- und Hardware vorhanden war, überprüfte ich die Steckverbindungen am PC-Tower.
Ich konnte dann feststellen, dass der Netzstecker nicht fest genug im Netzteil steckte. Nachdem ich diesen Fehler behoben hatte, hat er sich auch nichtmehr von selbst ausgeschaltet.
Seitdem ist dieses Problem nicht mehr aufgetaucht. Das ganze ist jetzt ca. zwei Monate her.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen,

Gruß picknicker



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: mmhess (---.54.37.213.tisdip.tiscali.de)
Datum:   01.05.06 18:47

hallo,

hatte auch das Problem mit dem Abschalten wen der Rechner etwas Arbeiten musste, der CPU wurde zu heiß. Habe das Programm EVEREST installiert, in diesem kann man die CPU - Temperatur und auch die Lüftergeschwindigkeit ablesen, mein Rechner hat sich bei 65 % Grad abgeschaltet. Durch einen stärkeren Lüfter habe Ich das Problem behoben, jetzt rennt er wieder.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Alexandros (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   08.05.06 19:30

ich hatte auch vor kurzem mit einem FV25- und mit einem sl-??? Motherboard zu tun.Man hat mir gesagt,dass beim sl-??? der prozessor hin wäre und beim FV25 war es ein Serienfehler!!! der sl-??? machte beim starten "piep-piep-piep" (der computer hat einen Fehler entdeckt)


Also würde ich nach dem prozessor oder nach dem bios nachschauen!!!

wenn sie ein FV25 Motherboard von Shuttle besitzen, schicken sie das motherboard sofort in die reparatur (die ist umsonst) schicken

Adresse finden sie in GOOGLE

mfg

Alexandros Mathioudakis

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: lackier88 (---.versanet.de)
Datum:   10.05.06 16:41

ich hab das gleiche problem mit nem p4 gericom laptop wenn er arbeiten muss schaltet er sich ab hab cpu temp von 76 grad

hab mir von speedfan ein überwachungs program runtergeladen zur überwachung der temp`s

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: lackier88 (---.versanet.de)
Datum:   10.05.06 16:55

nö ich hate das problem schon ohne sp2 mit sp2 hab ich das selbe problem immer noch aber in der tat wird er(gericom blockbuster p4)

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Daniel (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   10.06.06 15:13

Hallo,

habe auch das problem immer wenn ich zb neue anspruchsvolle spiele spiele wie der pate oder spell force 2 spiele ich eine weil manchmal 5minuten manchmal auch 10-15min und dann wird der bildschirm schwarz und der rechner startet komplett neu !!!!!!!!! und das kann tierisch nerven .

Kann irgendjemand weiter helfen also vieren schließe ich aus da ich anti vier und zone alarm drauf habe . Glaub es könnte entweder ein Hitze problem sein oder die Grafikkarte ist kaputt!!! was meint ihr?
Der pc hat sonst keine probleme auch wenn er über 12stunden am tag läuft nur bei solchen spielen macht er das.

Meine persönliche Theorie ist das die Grafikkarte irgendwie zu heiß wird wenn ich diese Spiele spiele und er so eine art notabschaltung macht.

Kann mir irgendjemand weiterhelfen?

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: weezle (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   17.06.06 00:55

Hallo,
hatte auch dieses problem vor 3 Tagen und habe dann im Bios den
FSB von 400 auf 333 eingestellt.
Da ich einen Athlon +2600 Barton habe, der nur 333Mhz mitmacht war das eigentlich die einzig logische Erklärung.
Mein Mainboard von MSI war Standart auf 400 eingestellt,
meine Rams machen das auch mit aber die CPU wohl nicht.

Hitze problem hatte ich nicht und seitdem ich es so habe ist es nicht mehr vorgekommen das der Rechner neu startet.

Hoffe auch vielleicht helfen zu können mit der Info...


mfg
weezle

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Jürgen Hasenpflug (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   17.06.06 16:29

Alle haben das gleiche Problem, alle haben auch plausibele Vermutungen, jedoch scheint noch keiner das Problem gelöst zu haben.
Nun gut, ich hatte auch das Problem und habe dann alle Hardwareteile (ausschließlich Motherboard) ausgetauscht. Damit war das Problem aber nicht behoben, so daß noch eine Neuinstallation vorgenommen wurde.
Das Problem war auch damit nicht behoben.
Paar Tage später hatte ich das gleiche Problem an einem Dell-Rechner in unserer Firma. Dell hat daraufhin das Motherboard ausgetauscht, womit auch das Problem gelöst war. Gleiches habe ich dann an meinem Rechner zu Hause gemacht, womit ebenfalls mein Problem gelöst war.
Vieleicht solltet Ihr auch mal den Fehler Eurem Motherboard zuordnen, nachdem Ihr alles andere bereits versucht habt.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: weezle (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   18.06.06 02:09

doch - hab doch gesagt das mein rechner nicht mehr den fehler anzeigt...

nur ist es ein komplexer fehler, daher kann es auch verschiedene möglichkeiten für das problem geben um es zu lösen...

mfg
weezle

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Gast (---.pool.mediaWays.net)
Datum:   18.06.06 12:38

Hallo an alle,

wenn ihr alles versucht habt, dann seht mal am Netzteil nach ob nicht ein Wackelkontakt besteht.

Bei mir am Laptop war es folgendermaßen: Von drei Lötpins an der Buchse der Stromversorgung im Laptop waren ein Pin vollkommen ohne Lötzinn und der andere Pin nur noch Teilweise mit Lötzinn behaftet. Dadurch bekam das Laptop mal Strom mal nicht je nach dem wie ich den Stecker des Netzteils in die Buchse eingesteckt habe bzw. je nach Bewegung des Laptops.

Mit der Zeit ist der ganze Lötzinn Verpufft und das Laptop ging gar nicht mehr an. Ich mußte wohl oder übel das ganze Ding auseinanderbauen damit ich an die Pins kam um diese wieder fest zu Löten. Jetzt ist wieder Alles OK.

Gruß

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: gaunero (---.proxy.aol.com)
Datum:   21.06.06 11:25

Hi Rizzo!

Ich habe einen Gericom Hummer 2430e XL.

Das Teil benutze ich nur als Desktop. Seit einigen Wochen habe ich auch das Problem. Bei Alltagsarbeiten wie Access- oder anderen Anwendungen kein Problem. Bei Mehrlast wie bei grösseren downloads, Scans oder Defragmentierungen- Abschaltung ohne Vorwarnung, mitten in der Anwendung. Anschalten ging dann erst wieder nach 20, 30 Minuten.

Ergo: Thermisches Problem. Nur wo liegt die Ursache? Vermute CPU- egal; ich das auch gemacht mit diesen Füssen, damit zwischen Notebook und Schreibtisch mehr Platz ist und siehe da, er läuft seither stabil und lässt sogar Virenscans bis zum Ende zu! Irre.

Nur- das Problem ist ja bei uns allen erst irgendwann zum ersten Mal aufgetreten. Daraus schliesse ich, dass das mit den Füssen nur eine kurzfristige Lösung ist und sich da möglicherweise ein echter Defekt an-schleicht. Muss nicht sein... ich bleibe verhalten optimistisch, denn bei einem 2 Jahre alten Notebook stellt sich die Frage nach Basteln oder Reparatur wenig.

Ich habe mir für wenig Geld und für alle Fälle eine externe Festplatte zugelegt und meine Festplatte gespiegelt... wenn das Notebook irgendwann den Geist aufgibt, gibt´s ein Neues und ich habe alle Daten und Programme.

Dein Tip war auf jeden "Attraktiv & Preiswert":).

Ciao, mach´s gut

Gaunero

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Katrin (---.adslplus.ch)
Datum:   27.06.06 17:00

Bei WinXP ohne SP2 könnte es der Blasterworm sein, sofern es nicht infolge der Hardware (Netzteil oder so) ist. Wenn das Service Pack 2 nicht installiert ist und man online geht, kommt dieser Wurm ganz schnell herein. Dies hat zur Folge, dass der PC selber neu startet (wenn ich mich recht erinnere, kommt aber erst eine Vorwahrung, wobei man dennoch nichts mehr machen kann). Also doch besser SP 2 installieren, danach den Blasterworm entfernen.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Ingo (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   28.06.06 17:19

Also Leute,

ich hab das selbe problem seit 14 Tagen und.... (u. bin auch ratlos...)


.... und ich habe noch nie sooo einen langen thread gesehen - boah!!!!

Fress mich ne Laus, wenn das k e i n neuer Virus ist.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Spongebob Sprengkopf (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   29.06.06 14:26

Hi erstmal,

also ich hab das gleiche problem wie alle seit 2 Tagen. Ich kann euch nur eines sagen das Netzteil ist es zu 100% nicht weil sich dieses meistens nur unter belastung bemerkbar macht. war bei mir zumindest so. die graka ist es auch nicht. Windows neu zu installieren bringt mal gar nix da das problem bei mir trotzdem weiterbesteht obwohl ich keines der Service Packs installiert habe.

Sollte ich ne Lösung finden sage ich bescheid. Bis jetzt klingt der Tip mit dem Netzschalter weiter oben am besten, da bei mir das ausschalten des netzteils am meisten gebracht hat. Aber warum gibt es dann ständig ne überspannung in der leitung????????

Wenn einer helfen kann dann HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLLLFFFFFFFFFFFFFFEEEEEEEEEEEEEEEE

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Spongebob Sprengkopf (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   30.06.06 09:57

Also gestern haben wir so ne Fehlerkarte mal auf das Mainboard gesteckt. Das Ding hat auf jedem slot einen anderen Fehler angezeigt. Ich schätze mal das sich bei mir das Mainboard verabschiedet hat bzw. irgendwo nen knax hat.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Hotte (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   07.07.06 10:11

Mein Computer schaltet sich auch einfach aus...klick.Ich muss dann den Schallter am Netzteil für ungefähr 15-20 Sekunden ausschalten.Dann springt er wieder an.Habe das problem seit ein paar Wochen.Es tritt bei mir allerdings nur auf, wenn ich ein Game zocken will.Egal welches...zack aus!Selbst bei irgendwelchen Emulatoren.
Habe zwei Windows Partitionen.Also zwei seperate Windows XP Prof.Kann ich im Bootbildschirm auswählen.Ein Windows mit Service Pack 1 und ein Windows mit Service Pack 2,auf unterschiedlichen Festplatten.Auf der Partition mit service pack 1 ist übrigens nicht einmal eine Internetanbindung installiert.Und bei beiden das selbe Problem.Daran liegts also scheinbar nicht.Mein Netztteil ist ein Hochwertiges...Firma weiß ich jetzt nicht.Habe den Pc in der gleichen bestückung jetzt schon 3 jahre und hatte vorher noch nie ein solches Problem.Auf einmal war es da...und es scheint keine Lösung in sicht.
Am Prozessor kann es auch nicht liegen.Von wegen das er zu heiß wird oder so.Wenn ich mit meinen Musikprogrammen wie zb FL Studio, welches meine CPU teilweise bis zu 99 Prozent ausnutzt arbeite.Schalltet er sich nicht ab.Selbst wenn die Sounds wegen CPU überlastung schon anfangen zu knacken oder völlig hängen bleiben.
Ähnliche Probleme scheinen hier ja ne menge Leute zu haben.
Was ist das bloß?
Wir haben alle teilweise völlig unterschiedliche Hardware.Und auch software installiert.Mensch...Mensch...Mensch!Grübel.

Gruß Hotte.

Athlon 2800 XP 2 mal 512 MB DDR Ram Infineon.
Windows XP Professional Service Pack 1 und 2
Radeon 9800 Pro 3 Festplatten eine Externe Trekstor... insgesamt 330 Gigabyte .

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Schmuckdesign (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   08.07.06 00:17

Hallo ich habe den gericom x5 force und das gleiche Problem. Was mir auffällt ist, daß der Akku mal läd und mal nicht. Ladelampe zeigt erst orange dann grün dann wieder rot, mal kommt ein Hinweis auf den kritischen Ladezustand der Batterie, meist stürzt er plötlich ab ohne Vorwarnung. Gibt es ein Tool das anstelle von XP Home den Ladevorgang der Batterie übernimmt?
Vielen Dank im Voraus.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Hotte (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   08.07.06 06:29

So,habe jetzt mal meinen Rechner geöffnet.Die Lüfter waren alle dick voller Staub.
Habe dann festgestellt das der Grafikkartenlüfter der Radeon 9800 Pro, auch total zugestaubt war und auf grund dessen nicht mehr lief.Die Karte wurde deswegen,wie man sich sicherlich vorstellen kann, verdammt heiß.Habe den Lüfter erstmal total zerlegt und gesäubert.Und siehe da, er läuft wieder und schnurrt wie ein Kätzchen.Der nach innen gerichtete Netzteillüfter vom "Be Quiet" Netzteil dreht sich kaum noch, obwohl ich ihn gesäubert habe.Da brauche ich dann wohl bald ein neues Netzteil.
Denke und hoffe mal, das es an der Grafikkarte lag, das der Rechner sich immer bei Spielen ausgeschaltet hat.Weil die Karte halt zu heiß wurde.
Werde mal ein paar Games reinschmeißen und kucken ob die Kiste anbleibt.
Ansonsten wüsste ich auch nicht weiter.

Gruß Hotte.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: thommy (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   13.07.06 11:49

Tja - das Problem des abrupten ausschaltens hat der Rechner meiner
Tochter auch. Netzteil hatte ich gleich im Verdacht und gegen ein
500 watt markenteil getauscht . Lüfter sowieso. Half nix. Wenn man,
nach dem er abgschaltet hat das Kaltgerätekabel ein paar Sekunden
vom Netzteil trennt - dann wieder einsteckt ,startet er dann auch wieder.
Scheint ja ein echtes Massenproblem zu sein.
Als nächstes werde ich den ram tauschen , dann die FP dann das Board,
und dann .... warscheinlich schmeiss ich ihn dann weg.
Aber vorher vielleicht noch ein neues Kabel zum Netzteil?
Wenn einer mal was defintives weiß - mail an mich!! Sonst dreh ent-
weder ich oder mein Töchterchen durch.

ciao thommy



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Peter Klein (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   23.07.06 21:56

Verzweiflung!!!!

ich habe sehr viele Varianten probiert: Linux Installation und Linux Betrieb geht in allen Variationen. Aber nach dem Booten von XP schaltet der PC nach Sekunden ab. Die Neuinstalation von XP führt zum Abschalten nach Zugriff auf die Festplatte (verschiedene festplatten ausprobiert). Wie gesagt, Linux auf der selben Festlatte läuft tadelos auch unter Last. Ich bin ratlos. Ich werde morgen neue Kühlpaste besorgen. Aber Linux läuft auch so.
Gibt's Ideen?

Gruß,
Peter

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Pace (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   24.07.06 17:50

Hatte das gleiche Problem mit dem Abschalten ohne Vorwarnung.
Bei mir war die CPU einfach zu heiß gewesen und dann schaltet er sich automatisch wegen selbstschutz ab.
Oder was es noch sein kann ist einfach ,das dein Netzgerät überhitzt ist. Einfach mal Temp. beobachten

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: unais (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   30.07.06 23:17



mein Hp note book. b`'jahr ende 99. nach istallien eine W,lan router

nach parr minuten schaltet sich aus. betrieb system window Xp home

w,lan simens gigaset SE 105. was can sein?

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: homoho (---.dclient.hispeed.ch)
Datum:   31.07.06 13:41

hi leute ich glaub ich hab mein problem entdeckt. meine wärmeleitpaste ist vollkommen weg und ausgetrocknet. mein pc lief eine min und der cpu hatte bestimmt fast über hundert gred oder mehr, jedenfalls hab ich jetzt brandblasen an den findern :) hoffe das kann einigen helfen

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Seenotjens (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   04.08.06 18:26

Hey folks! Aus eigener Erfahrung kann ich vielleicht weiterhelfen:

Es handelt sich bei dem Rechner um einen Pentium II, 350 Mhz, von 1999. Ist also schon etwas älter. Ich nutzte den Rechner aufgrund von Downloads ziemlich viel, als er plötzlich ausging. Er fuhr nicht runter, sondern es war, als wenn jemand den Netzstecker gezogen hätte. Er ging auch nicht mehr an. Ich schaltete ihn wieder an, er ging nach ein paar Minuten wieder aus. Ich wartete ein wenig länger, er ging nach ein paar mehr Minuten trotzdem wieder aus. Am nächsten Tag lief er dann für rund drei Stunden, bevor er ausging. Ich wartete eine halbe Stunde und nach einigen Minuten ging er wieder aus. Ich schaltete ihn sofort wieder ein, er ging nach ein paar Minuten weniger auch wieder aus. Somit dachte ich, daß es ein Hitzeproblem sei. Ich brachte jedoch in Erfahrung, daß der CPU-Kühler dazu brühend heiß sein muß, ich konnte ihn jedoch noch anfassen. Er war mäßig warm. Dann checkte ich den Rechner mit verschiedenen Programmen (AntiVir, Hijackthis, Ad-Aware und a-squared). Nix. Ich stellte die Systemuhr auf 10.00 Uhr morgens zurück, falls es sich um einen ganz gewieften Wurm handeln sollte. Nix. Ich brachte in Erfahrung, daß es häufig der Speicher sein kann. Ich baute jedes Speichermodul einzeln aus und testete das System entsprechend. Nix. Anschließend brachte ich in Erfahrung, daß ich mal die Kondensatoren (diese zylindrischen Dinger) auf der Platine genauer betrachten soll, ob dort Verformungen erkennbar sind oder eine Substanz ausgetreten sei. Nix. Dann brachte ich in Erfahrung, daß es das Netzteil sein könnte. Ich kaufte ein neues Netzteil. Yippiiieee! Nun geht mein Baby nicht mehr aus! Ich ließ mir schließlich noch sagen, wenn es mit dem neuen Netzteil auch nicht geklappt hätte, wäre wohl die Platine hinüber gewesen.

Was auch noch interessant war: Als ich den O/I-Kippschalter auf der Rückseite aus und wieder anstellte und anschließend den Kontaktschalter an der Front benutzte, ging der Computer nicht an. Nach fünf Minuten allerdings ging er wieder an. Das war auch schon einmal vor einem Monat passiert. Und hierzu wurde mir gesagt, daß es durchaus auch ein Platinenschaden sein könnte und nicht alleine am Netzteil hängen muß.

Hoffe, ich konnte weiterhelfen!

Jens.

See you @ http://people.freenet.de/seenotjens/computer/computer.htm



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: homoho (---.dclient.hispeed.ch)
Datum:   07.08.06 20:23

hi leute ich bins wider also hab die paste drauf und siehe da kein absturz mehr !!! der cpu wurde einfach überhitzt. hoffe ich konnte weiterhelfen

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Lebensversichert (---.proxy.aol.com)
Datum:   16.08.06 18:23

Hallo zusammen. Ich habe bei meinem neuem(1monat alt) Rechner das selbe. Die probleme hatte ich von anfang an und hab ihn natürlich zurück gebracht um das prüfen zu lassen. 3Tage Dauertest ohne Probleme.Bei mir war es sofort wieder da.Das ganze ging dann 3 mal incl. aller treiber neu und mehrmals neu formatiert(XP Home sp2). daher viren oder sowas ausgeschlossen. Ich bin mir sehr sicher das die Hardware ok ist,weil beim Fachmann alles fuktioniert ha(habs gesehen). Der rechner stürzt immer nur ab wenn er zb. bei css auf einen Server muss oder er mit google earth viel zutun kriegt.
als ob er kein strom kriegt(500W netzgerät).ist es vlt irgendwas mit der stromversorgung,störungen im umfeld.....?
Werd den Rechner mal bei meinem kumpel testen. Ich hoffe es hat bald jemand eine Lösung sonst hol ich bald den Hammer ausm Keller:(.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Ragos (---.t.pppool.de)
Datum:   20.08.06 06:56

Da hier die ersten Posts noch von 2004 sind, denke ich kann man davon ausgehen das es wohl KEIN software fehler oder virus ist!

Habe vor 3 Tagen einen neuen Rechner gekauft und hab das selbe problem wie alle hier: In unregelmässigen abständen schaltet der rechner einfach aus. Egal ob ich am Zocken bin, einfach nur Mp3's höre, im internet surfe oder den Virenscanner laufen lasse. -> Klack aus!
Starten lässt er sich erst wieder wenn das Netzteil für 5-10 sekunden ausgeschaltet wurde. Dann läuft er ... 3 Stunden ... 10 Minuten ... 1 Stunde ... irgendwann geht er wieder einfach aus.
Bin eigentlich auch kein anfänger was PC's betrifft, wär es mein alter rechner würde ich auch zuert auf Netzteil, Mainboard oder eine zu heisse CPU tippen (Ram schliesse ich aus, da er bei fehlern für gewöhnlich Bluescreens fabriziert).

Hab nach dem kauf WinXP Prof. mit allen updates installiert, vierenscannner ist auf dem neuesten stand (kann ihn aber nicht scannen lassen da der rechner beim scann abschaltet).

Temperatur ist soweit eigentlich auch ausgeschlossen, CPU liegt bei 39-40°C...

Die Hardware ist folgende:
Mainboard: MSI K9N SLI
CPU: AMD X2 4600+
Ram: 2x 1Gb DDR2 (vermutlich NoName, hab ihn noch nicht ausgebaut)
GraKa: Gigabyte GV-3D1-7950 (GeForce 7950 GX2)
Netzteil: 550W (vermutlich auch NoName)

Wie schon geschrieben könnte ich mir eigentlich nur Mainboard oder Netzteil vorstellen, aber bei nem neuen System ist das (für mich) eher unwarscheinlich.

Wie schon ein vorredner meinte, könnte es durchaus auch eine schutzfunktion von Mainboard oder Netzteil sein da sich der rechnaer ja erst einschalten lässt nachdem das Netzteil 5-10sec. stromlos ist.
Hab alle schutzfunktionen im Bios deaktiviert, jedoch ohne erfolg.

Also meine vermutung bei den ganzen geschichten:
Hardware oder eine Schutzfunktion der Hardware (nicht das Betriebsystem, das fährt den rechner NORMALERWEISE runter...).

Da der Rechner ja neu ist, werd ich ihn wohl nochmal zum Händler schicken müssen um ihn überprüfen zu lassen... :(

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Jochen (---.proxy.aol.com)
Datum:   24.08.06 23:37

Hallo Leute,
auch ich habe seid ca. drei Tagen dieses schöne Problem.
Ich habe folgendes System:

AMD Athlon(tm) XP +1800
1.53GHz 2,00 GB RAM
WINDOWS XP
Home Edition
Version 2002
Service Pack 2
NVIDIA GeforceFX 5500 Grafikkarte

Bisher lief mein Rechner immer einwandfrei. Doch jetzt tritt das Problem teilweise alle paar Minuten auf. Und dann ist mal wieder ein paar Stunden Ruhe. Bisher trat das Problem bei mir ausschließlich dann auf, wenn ich Civilization IV gespielt habe. Andere Programme und Spiele wie z.B. Silent Hunter III oder Ilyushin Sturmovik - Forgotten Battles laufen problemlos.

Während ich Civ IV spiele geht der Rechner plötzlich einfach aus und startet direkt wieder neu, so als hätte ich auf die Resettaste gedrückt.
An der Steckdose liegts nicht und Norton Anti Virus zeigt auch nichts an. Auch die Lüfter sehen nicht wirklich verstaubt aus.

Es muss doch langsam mal irgendeine verlässliche Lösung für dieses Problem geben... Bin ja offenbar nicht der einzige der darunter leidet.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Hirbel (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   05.09.06 16:31

Hi,

ich hatte das selbe problem. es war nicht das netzteil und auch nicht die graka.

ich hatte drei ramsteine. einer hat sich dann verabschiedet. das war das problem. ram raus und fertig. seit dem läuft der kasten wieder ohne einen einzigen absturtz.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Petya (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   07.09.06 11:45

Nachdem meinem Beitrag hier gelöscht wurde bin ich ein bisschen beleidigt, aber ich werde trotzdem die Lösung, die ich für mich gefunden habe, hier posten. Also ich habe alle Tipps folgender Internetseite gefolgt und jetzt klappt es prima.
http://www.computerhilfen.de/magazin-xp-spyware.php3

Vielleicht kann es jemandem behilflich sein. Danke und schönen Tag noch.

Gruß: Petya

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Chris Kühl (---.v.pppool.de)
Datum:   17.09.06 20:52

Hallo,
Habe ein megagroßes Problem mein Computer schaltet sich innerhalb von 10-20 sekunden automatisch ab er hängt sich teoretisch auf. Sobald ich mein Grafiktreiber installiere hängt er sich auf. Mann das ist total doof. Habe eine GeForce 6600. Bitte Helft mir BITTE BITTE

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Sam Fisher (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   26.09.06 13:24

hi
Ich habe auch das Problem .... dass mein Rechner immer aus geht !
Habe es erst seit ich eine 6800LE in meinem Rechner habe... .

Würde mich mal interessieren, was ihr so für Grafikkarten habt , denn wenn die mehrheit die 6800Reihe hat , ist das schon sehr verdächtigt .

mfg.
Sam Fisher

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Andi (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   15.10.06 17:36

Scheint ja vielschichtige Ursachen zu haben das Problem.
Also bie mir wars das Problem das meine Festplatte auf Master stand was ja eigentlich auch richtig ist.
Ich habe die Platte auf Cable Select gejumpered und siehe da keine Probleme mehr.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Mediamaxx2000 (---.adsl.alicedsl.de)
Datum:   16.10.06 17:26

Hast du in letzter Zeit Neue oder Gebrauchte Hardware eingebaut,
wenn ja ist es das der Mainbord mit dieser Hardware nicht verträgt.
Hatte das gleiche Problem gehabt mal nach 2 min mal 10min mal nach 1Stunde ging aus dann wieder hoch gefahren

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Katha (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   19.10.06 16:58

Hallo

mein LapTop ist von Medion und schaltet sich nur ab, wenn ich ihn übers Netzteil betreibe. Hitze ausgeschlossen, da er meistens nur 20 min. läuft.

folgendes wurde vorgeschlagen:
PROBLEM GELÖST!!!!!!!!!!

Also, mein kollege hatte genau das gleiche problem.

wir haben auch auf alles mögluiche getippt netzteil grafikkarte ramm, alles war in ordnung....
darauf riefen wir die service hotline von medion , weils nen aldi pc war, die sagten uns:
einmal den an und ausschalter hinten am pc auf 0. dannach müssten wir 15 sec. lang den anschalte knopf gedrückt lassen.
dannn wieder auf 1 schalten.

Aber eine Frage hätte ich dazu: soll ich das machen, wenn der PC bereits ausgegangen ist?

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: simon (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   19.10.06 22:35

Hallo zusammen

Hab da auch ein problem mein computer schaltet sich nach ca 5 min ab und es kommt ein piepton .und wenn ich ihn anmachen will kommt auch der piepton und geht nicht an .erst nach ner minute
Also en virus oder so kann nicht sein bin nicht im internet mit dem.

Wißt ihr vieleicht was das sein kann.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Stefan (---.81.23.7-dial.augustakom.net)
Datum:   29.10.06 15:06

hallo,

hab mein problem gelöst. Bei mir schaltetet der Rechner nach ca. 1 minute ab, wie bei Euch.

Es lag an der Steckdosenleiste. Hab es an direkt an die dose geklemmt und es ging ohne abschalten. zum test hatte ich es wieder an die steckdosenleiste geklemmt und schon war der fehler wieder da.

probiert es einfach mal

mfg
stefan

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: psychodad (---.versanet.de)
Datum:   29.10.06 16:56

mein rechner schaltete beim start vom virenscan ab und startete neu. auch bei zugriff auf den arbeitsplatz war es dasselbe.

ich habe heut durch zufall mein problem gelöst. ich wollte mit einem tool meine festplatten prüfen, weil ich davon ausging das eine festplatte vieleicht einen schaden hat. alle anderen möglichkeiten (überhitzung, strommangel) konnte ich durch etliche versuche ausschließen.

das tool wollte eine bootdiskette erstellen. als ich eine disk eingelegt habe und ok geklickt habe, ging der rechner aus und startete neu.

also habe ich das diskettenlaufwerk entfernt ( strom und datenkabel abgemacht) und im bios ausgestellt.

und siehe da, es geht. kein neustart mehr bei virensscan oder arbeitsplatz.

ich hoffe ich konnte irgendwem damit helfen.

mfg

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Hans Ruckstuhl (---.dclient.hispeed.ch)
Datum:   11.11.06 05:28

Hallo Leute,
Auch Ich habe seit ein paar Wochen das Problem mit dem ausschalten. Manchmal nach 3Std., manchmal nach 10 - 30 Min.
Habe mir das "Everest" Programm heruntergeladen und dann festgestellt,dass meine Pc-Temperatur bei 93 liegt! Nehme mal an, dass ist zu heiss!? Wer weiss eine Antwort?
Werde wohl das mit dem Ventilator ausprobieren! ....oder die Kiste öffnen und entstauben!
Das Netzteil habe Ich schon ausgewechselt - daran kanns nicht liegen.

....oder hats wirklich etwas mit dem XP-Windows zu tun? (Fehler, Virus,......)

Liebe Grüsse: Hans

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Klaue (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   13.11.06 13:51

hallo jungs,

wäre super wenn mal ein fachman hier rat hätte. meine kiste ( p4 3,4 ghz, 2 gb ram, ax850xt, win xp ohne sp2) geht wenn ich diverse spiele zocke nach einer ungewissen zeit ( 1h- 3h) aus und startet sofort wieder neu als ob nix war. ich dachte an überhitzung und habe alle lüfter ( 6 stk) gewechselt. nun ist meine prozessorthemp beim zocken bei 48 grad. das sollte ja gut sein aber trotzdem schaltet er sich ab und an wie er will. kann es auch an der graka liegen? habe den orginalen lüfter noch drauf werde ihn ersetzen und hoffen das es was bringt.

der tipp klang gut aber finde die einstellungen nicht. :

Es ist übrigens ganz nützlich wenn man die Option "Automatisch neu starten" bei Systemfehler deaktiviert.
Dadurch stürzt der Rechner nicht mehr ab und fährt wieder hoch
sondern gibt eine entsprechende Fehlermeldung aus mit der man schon wesentlich schlauer ist bzw. wonach man googlen kann.
Seit ich diese deaktiviert habe ist mein Rechner übrigens gar nicht mehr
abgestürzt, auch sehr angenehm
Die Option findet Ihr unter : Rechtsklick auf Arbeitsplatz/ Eigenschaften/
Erweitert/ Starten und Wiederherstellen/ und dann den Haken bei "Automatisch neu starten" entfernen.

weiss einer wo ich das finde?

thx und viel glück

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: DaWinka (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   29.11.06 21:14

Also,

ich hatte bis vor 2 Tagen das gleiche Problem.
Nach energischer Suche fand ich dann heraus, dass ein simples Software-Update zu einer verbundenen Hardware half.

Bei mir war es ein USB-Trackball. Bei der Suche nach Updates für MS Windows XP SP2 fand ich heraus, dass mir diverse Updates ausgeblendet wurden.
Unter anderem auch den für den Trackball. Kaum hatte ich das Update dafür installiert, waren sämtliche Probleme behoben.

Schaut also mal nach, ob bei euch ein ähnliches Problem besteht, sprich ob es einen Hardware-Software-Konflikt gibt.

Zu meinem System muss ich sagen, dass ich anfangs auch dachte, dass die Temperaturen nicht stimmen. Aber bei Wasserkühlung und einer maximalen CPU-Temperatur von 52°C bei Volllast kam mir der Gedanke, dass es kein Temperaturproblem sein kann.

Also, wie gesagt, schaut, ob eure Hardware auch mit eurer Software kompatibel ist, dann sollte das Problem behoben sein.

Grüße

DaWinka

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: internet_line (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.12.06 20:08

hallo freunde !

seit genau 5 jahren bin ich mit rechnern jeglicher art zusammengekommen
und habe bis so vor 2 monaten nie ein probst dieser art gehabt.
selbst wenn ich zum kunden raus bin habe ich solch ein probst nicht erlebt.

nun gut ! jetzt habe ich davon gehört das es mainboards geben soll bei denen windows aus sicherheitsgründen ( illegale software und so ) bugs
verschießt das denau diese kacke verursacht.
der mist ist durch nichts mehr wegzubekommen. weder antivir noch firewall
und sonst noch so. neu installation und hardware umbauen alles fake.

nur eins ist da zu machen ! neues board ! und das wichtigste überhaupt
nicht mehr ins internet !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

lieber mit einem alten rechner saugen und dann mit usb datenkabel
rueberpacken !

nun läuft alles wieder !

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Flyingstudent (---.53.203.62.cust.bluewin.ch)
Datum:   02.01.07 14:36

hatte das selbe problem. Habe nun den PC, anstatt wie vorher auf einer verteilerleiste direkt an die steckdose angeschlossen..und siehe da: alles funktioniert plötzlich wieder. Probiert es mal aus, bei mir hats geholfen.
Viel Glück!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Boerni (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   07.01.07 18:13

Hallo,

ich denke, daß ich hier richtig bin obwohl es auch hier keine Lösung für das Abschaltproblem gibt.

Ich erzähl euch mal meine Geschichte.

Bis vor ein paar Tagen hatte ich immer nur ein Notebook im Betrieb, welches ohne Problem lief.

Jetzt habe ich mir neu einen HP Pavilion slimline PC mit AMD Athlon 64 x2 Dual Core 3800+ und nvidia Graka 7500 LE gekauft.

Problem tritt sporadisch auf, schaltet sich ohne Warnung nach Lust un Laune ab. Läuft manchmal ein paar Stunden am Stück, dann mal nur ein paar Minuten, dann schaltet er sich bei vollast aus, manchmal aber auch bei geringer Prozessorlast. Es ist also nicht nachvollziehbar. Hitzeprobleme sind auszuschliessen.

Ich habe den Rechner dann umgetauscht und den gleichen Computer wieder bekommen und dacht nun, daß alles in Ordnung ist, aber das Problem besteht weiterhin. Der neue Rechner hat sich nun schon gleich beim ersten Hochfahren verabschiedet.

Nun schloss ich daraus, dass es nur noch an einer unregelmässigen Stromversorgung liegen kann und habe mir eine Notstromversorgung von Belkin gegönnt (USV) und siehe da, der Rechner lief 2 Tage ohne Probleme BIS JETZT. Trotz der USV hat sich das Ding verabschiedet. nun weiss ich nicht mehr weiter, ausser, dass ich das Teil endgültig zurückgebe und die ganze Installationsprozedur nochmal mache.

Gruß
Bernd

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Peter (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   11.01.07 19:18

moin leute!
ist zwar schon ganz schön voll hier, aber ich packe auch noch einen drauf...
mein laptop (samsung r50, win xp pro) geht einfach aus, wenn er mal ein wenig was leisten soll. Das heißt, wenn ich z.B. ein video abspiele, antivir durchlaufen lasse etc. also wirklich keine großen Sachen mache! das passiert aber nur, wenn ich ihn über stecker laufen lasse! beim akkubetrieb passiert nichts! bei anderer steckdose passiert das gleiche! außerdem hat sich an hardware etc. nichts geändert! die cpu auslastung beträgt manchmal auch 100% obwohl halt kein großes programm läuft und dann schmiert er ab...
formatiert hab ich natürlich auch schon - hat nichts gebracht!
wäre super, wenn das hier ein kompetenter liest und mir weiterhilft, denn es nervt echt richtig!!!
DANKE schonmal...

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Kampfmuecke (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   15.01.07 13:03

zu 90% der fälle ist das ein hardwarefehler. ich kann nur empfehlen, als erstes in der systemeinstellung unter system den automatischen Neustart bei systemfehler zu deaktivieren. denn dann kommt auch der blaue bildschirm mit der fehlerangabe. die man zur analyse mit ranziehen kann. oft ist es die hardware oder der falsche treiber. beim neuaufsetzen des systems unbedingt die treiber von den mitgelieferten cd für die hardware benutzen und dann erst die neusten. nach jeder treiber installation den rechner neustarten, egal ob windows es verlangt oder nicht. dann könnt ihr, falls das prob. wieder auftritt, die fehlermöglichkeiten eingrenzen.

Und natürlich, wenn man einen rechner aufrüstet, dann auch das netzteil! wenn der rechner mal ein bißchen zeigen will was er kann, liefert das netzteil zu wenig strom. das ist der häufigste fehler. bei aktueller hardware, sollte es schon um die 430 watt liegen. bei dem dual-core rechner tippe ich mal auf windows. leider weiss ich nicht welche version du verwendest. ob 32bit oder 64bit bei 64bit habe ich schon von solchen oder ähnlichen problemen gehört. ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

mfg
Kampfmuecke

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Andy (---.pool.einsundeins.de)
Datum:   18.01.07 21:55

Tach leutz......hab auch das problem dass warcraft tft die ganze zeit meinen pc ohne vorwarnung abschällt und ihn neu hochfährt.....bin aber echt erstaunt darüber, da es eigentlich meistens ohne probleme getan hat.... und ich sag euch es is echt frustrierend, wenn man gerade schön 30 min gespielt hat und plötzlich.........BOING .....aus! ich hoff ihr könnt mir helfen..... wenn ja, schickt mir bitte ne mail an Chilledzocker@online.de thx im vorraus

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Merlin (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   31.01.07 16:00

Hi kann es sein das es an warcraft3 liegt ?? bei mir ist es nähmlich dassdelbe
ich hab nen relativ neues notebook ( 4 monate) ich hab warcraft deinstalliert aber das problem besteht weiterhin :( wenn ich probiere nen virenscan zu machen schaltet er sich automatisch aus ( ohne herunterfahren= wie strom weq was bei notebook eher scher zu schaffen is ;) ) ich werd das mit dem stromkabel gleich ma ausprobier und das mit dem herunterfahren bei systemfehler auch wenn ich nich denke das das was hilft weil es fährt ja wie gesagt nich herunter

MFG
Merlin
thx an alle mit lösungsvorschlägen :)

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: teetasse (---.adsl.alicedsl.de)
Datum:   10.03.07 12:51

das problem haben viele notebooks. es ist ein thermoproblem. der kleine rippenkühler auf dem cpu ist zugestaubt und somit kann die wärmi nicht wer#itergeleitet werden. entstaube diesen rippenkühler mal richtig. dann dürfte das problem behoben sein

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Markus (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   15.03.07 20:38

Leider gehöre ich auch zum Club, bei denen dieses Phänomen vorliegt :(

Aber am besten fange ich mal von vorne an.

Vor ca. einem halben Jahr fing mein PC an, Computerspiele nicht mehr Fehlerfrei auszuführen. Formatieren brachte nichts, also dachte ich mir da mein PC sowieso etwas älter war, ich hole mir eine neue Grafik sowie ein neues Mainboard.

Als alles zusammengebaut war startet der PC zwar, aber kurze zeit später schaltete er sich wieder ab. An diesem Problem hatte ich lange zeit zu kämpfen, bis ich drauf kam, dass man auch die Kühlerpaste wechseln sollte.^^
Da dies immernoch nichts brachte und die CPU Temp noch weit über 70° C war kam ein neuer CPU Kühler ins Haus. Damit war das Problem behoben.

Aber PC Spiele liefen trotzdem noch nicht sauber und Teilweise startet der PC immer noch nicht. Durch Recherchieren kam ich drauf, dass mein Mainboard 2 Meiner 512MB DDR2 Ram nicht richtig unterstützen. Somit kamen 2 raus und die anderen blieben drin. (Corsair 533)

Da auch nach diesem Wechsel mein PC noch nicht richtig lief, und auch bei PC spielen immer abstürzte dachte ich sofort ans Netzteil. (damals 480 Watt Thermaltake) Da ich zu diesem Zeitpunkt schon fast verzweifelt bin und dachte das Problem sei damit endlich behoben, holte ich mir gleich ein Markennetzteil mit genügend Power (750 Watt Thermaltake Toughpower)

Nach diesem Wechsel lief der PC sehr gut doch brachte abundzu immernoch Fehlermeldungen. Somit dachte ich als letztes, dass die Festplatte eine Macke hat und irgendwie Daten verliert oder so. Also holte ich mir eine neue 250 GB Samsung SATA.

Die Festplatte wurde jetzt vor ca. 4 Wochen eingebaut.

Dann wurde XP Home SP2 neu aufgespielt, alle Treiber aktualisiert sowie allen sonstigen Updates gemacht.

Ab da lief der PC einwandfrei, brachte keine Fehler und ich konnte Spiele auf hoher Auflösung Stunden spielen, ohne Abstürze oder Ähnliches........

.....bis vor 2 Wochen.

Da schaltete sich der PC einfach aus, ohne Voranmeldung als wenn Stromausfall wäre. Ich dachte als erstes wieder an ein TEMP Problem. Also wartete ich einige Zeit lang, und hab ihn dann hochgefahren und bin ins Bios gegangen. CPU Temp bei 30° System Temp 24°. Ich beobachtete die Werte einige Zeit ca. 5 min. dann war er wieder aus.(Temperatur blieb stabil)Beim nächsten Bios start, habe ich nach den Spannungen des Netzteils geschaut, doch die waren alle normal (keine Zahl schien rot auf)

Die letzten 2 Wochen habe ich jetzt zick Neustarts hinter mir. Doch immer das selbe Win XP startet ich kann machen was ich will (Internet, einfach nur laufen lassen, Musik, Spiel) der PC schaltet sich nach ca. 5 min einfach aus.

Bis auf gestern.

Nachdem ich die ganzen Beiträge hier gelesen hatte, habe ich einge sachen probiert:

Automatisches runterfahren deaktivieren -------> brachte nichts
Ohne Laufwerke starten (DVD)---------------------> brachte nichts
Einschaltknopf 15 sek. gedrückt halten -----------> brachte bedingt was, PC lief ca. 15 minuten

Steckerleiste weg, und PC direkt an Steckdose:
PC lief wieder und zwar sehr lange ca. 3 Stunden. Da dachte ich das Problem gefunden zu haben.

Doch was war heute Mittag, alles wieder beim alten. Pc fährt jetzt teilweise sogar schon früher runter ca. 2-4 minuten (Es wurde nichts verändert)

Ich habe heute nochmal alles durchprobiert aber es funktioniert nicht.

Jezt bin ich endgültig am Ende. Ich habe keine Ahnung mehr was das sein kann.

Mein Aktueller PC nochmal in der Zusammenfassung:

- Pentium 4 Presscot 3,4 GhZ
- MSI 945P Neo3 Mainboard
- 1 GB Corsair 533 DDR 2 Dual DIMM Speicher
- GeForce 7600GS (512MB) MSI
- 250 GB S-ATA II Festplatte Samsung
- Thermaltake 750 Watt Toughpower
- Thermaltake Lüfter mit 6 Heatpipes voll Kupfer

Gruß Markus

PS: Sorry, dass ich soviel geschrieben habe, aber ich bin am verzweifeln!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: detlev (---.adsl.hansenet.de)
Datum:   23.03.07 16:36

Das Selbstabschalt-Phänomen traf auch mich hart. Es hatte, wie ich nach elenden Quälereien herausfand, eine sehr banale Ursache: Staubmantel an den CPU-Kühlrippen! Der Staubsauger (nach Ausbau des Lüfters) brachte wesentliche Besserung. Ganz ist das Problem noch nicht gelöst und ich plane, das Kühlgerippe auszubauen und mich nach einem leistungsfähigeren Lüfter umzusehen, der dann noch mehr Staub aufwirbelt :). Eine möglich Ursache scheint aber definitiv die Thermik zu sein (die bei meinem AMD sowieso etwas delikater - auch heute noch ? sein soll - als bei den Intel - Kollegen.

Gruß an alle Leidgenossen

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Markus (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.03.07 19:39

Nachdem ich es nicht sein lassen konnte und einfach nochmal den CPU Lüfter ausbaute, neue Paste auftrug und dann wieder einbaute passierte folgendes:

PC lief hoch es kam kein Bild (Bildschirm Fehlermeldung: Kein Signal) Maus und Tastatur blinkten nur kurz auf funktionierten aber auch nicht. Das komische war aber der PC lief. Habe ihn ca. 1 Stunde laufen lassen.

Habe dann nochmal alle Kabel überprüft, aber selbes Problem.

Nach einigen versuchen kann ich mir jetzt nur noch vorstellen, dass das Mainboard von Anfang an eine Macke hatte. Ich werde es jetzt einfach zurückschicken und die sollen es überprüfen.

Wenn die dann daran nichts finden, weis ich auch nicht mehr weiter.

Gruß Markus

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Markus (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   05.04.07 23:52

Hy,

ich würde sagen das ist ein Athlon Problem. Habe das (leider) auch. Netzteil nützt auch nix. Ich hab ein neues leistungsstarkes Netzteil und trotzdem macht er´s. Bei mir manchmal eine Woche nicht und dann mehrmals am Tag. Virus ist es keiner hab Windows erst neu draufgespielt. Denke es liegt am Board oder am Prozessor.

Bin leider noch!!! nicht dahinter gekommen!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Olli (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   11.04.07 12:03

Hi.

Wir sind auch von dem Problem betroffen, seit wir unseren Computer neu gekauft hatte. Zu diesem Zeitpunkt waren wir noch nie im Internet.

Ich habe diese Seite ziemlich aufmerksam durchgelesen und mir ist aufgefallen, dass hier 2 Probleme besprochen werden:

1. der Computer geht einfach ohne Vorwarnung aus, wie bei einem Stomausfall

2. der Computer macht einen automatischen Neustart.

Das zweite hat mit dem ersten nach meiner Meinung nichts zu tun und war auch nicht das Thema dieses Treats.

Meine Theorien:

Netzteil defekt -> eher unwahrscheinlich, da erstens Laptops betroffen sind die mit Akku laufen und zweitens hier ja oft zu lesen war, dass ein Netzteiltausch nur in wenigen Fällen das Problem behoben hat (da war das Netzteil wahrscheinlich wirklich kaputt)

Virus -> wenn AnitVir und diverse andere Programme den noch nicht gefunden haben, dann eventuell, aber aufgrund der Tatsache, dass das Problem bei mir aufgetaucht ist, wo ich noch nie im Internet war -> eher unwahrscheinlich

Überhitzungsschutz -> nein, weil es teilweise unmittelbar nach dem Einschalten passiert ist, einzig einen defekten Temperaturfühler könnte ich mir vorstellen

Athlon-Problem -> es sind auch Intel-Prozessoren betroffen

Das Problem ist bei uns immer wieder sporadisch aufgetaucht und von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass es irgendwas mit dem USB-Anschlüssen zu tun hatte, zieht ja Strom. Nachdem ich alles abgeklemmt habe, hat sich der Computer wieder hochgefahren lassen, dann wieder alles angeklemmt und ich konnte weiterarbeiten. Jetzt ist der Computer jedoch immer dann ausgegangen und zwar just ist dem Moment, wenn ich nur einen USB-Stecker eingesteckt hatte.

Habe darauf einen Kumpel gefragt, und der meinte, dass es irgendwas mit dem APM (Advanced Power Management) im Bios zu tun haben könnte. Das habe ich dann ausgeschaltet, den Computer hochgefahren und dann die USB-Geräte wieder eingesteckt und es ging!

Ob es dauerhaft hilft -> ich hoffe es mal.

In dem Sinne allen Betroffenen viel Glück.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Olli (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   11.04.07 13:08

Eventuell kann es unter manchen Computern Probleme mit dem Systemstart geben, dann das APM eingeschaltet lassen!!!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Olli (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   11.04.07 16:54

APS abschalten ist doch nicht so gut, Computer lässt sich nicht mehr einschalten (nur nach Stecker ziehen und warten und hoffen und 10 mal On/Off-Schalter drücken)... Keine Ahnung was da läuft...

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: PCler (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   12.04.07 09:24

Hab auch grad Probleme mit dem runterfahren an meinem 2t Rechner und nicht wirklich Zeit mich damit zu verfassen.

Häufige Gründe:

* Viren
* Hardwaredefekte (Netzteil, Mainboard, Graffikkarte/Treiber)
- Netzteil wird interessant, wenn man gerade eine zusätzliche Netzwerkkarte oder viele USB-Geräte anschließt
- Mainboard, eigentlich immer.
- Graffikkarte bei ausschalten während Spielen, wobei hier auch der Prozessor zu heiß Laufen kann. Gibt Windowsdauerüberwachungstools hierfür.

Hilfe?

- In PC schaun (Läuft Lüfter, passen Stecker, hinzugefügte hardware mal entfernen -> Kann auch Kompatibilitätsproblem sein)
- Virenscanner updaten + Stinger, falls aktuellen Programm grad nichts findet
- Service Pack 2 oder vergleichebare Updates -> Viren kommen im Internet schnell nach 20 Minuten wieder, wenn das "loch" offen ist.
- Hardwarediagnose Tools (Kostenlos/Kostenpflichtig ab 20 Euro)
- Wenn man Windows neu drauf machen will:
Extra Partitionen sind immer gut. So auch hier. Installiere Windows nochmal auf eine andere partiotion oder Festplatte. Gehe damit nicht ins Internet und arbeite damit. Kommt es zu Abstürzten? Aha. Keine = Windows oder Virus. Abstürtze: Is die Hardware. Lösche das neue Windows und bleib beim alten.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Cörmi (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   12.04.07 16:48

Hallo!

Ich bin mittlerweile auch am verzweifeln!
Mein PC (ist neu, habe ihn im Januar gekauft) stürzte schon von Anfang an bei vorerst nur einem Spie, Sims 2, regelmäßig ab.
Ich dachte mir schon, da stimmt doch was nicht. Aber gut, dachte mir, damit muss ich wohl leben, vllt. lags ja auch am Spiel.
Aber nein! Wenig später, wieder! Der Pc schalltet einfach ab, von einem Moment auf den anderen. (Ihr wisst ja was ich meine)
Auch bei geringer Leistung (ein sehr kleines Bildbearbeitungsprogramm lief)
-zack- auf einmal is das Ding aus. Das hat mich schon aufgeregt! Und auch heute wieder, bei einem neuen Spiel, nach 5min ist er weg.
Da ist mir der Kragen geplatzt^^
Ich hab mich im I-net umgesehen, und bin gleich auf euch gestoßen.
Ich war erst mal "froh" nicht die einzige mit diesem Problem zu sein, und hatte gehofft hier eine Lösung zu finden, doch selbst nachdem ich die ganzen Beiträge gelesen und (teilweise) die vorgegebenen Lösungen für das Problem ausprobiert habe, bleibt das Problem.

Ich mahce jetzt mal, wie Olli das Ausschlussverfahren:

Grafikkarten-treiber neuinstalliert: zwecklos

Virus:
Kann eig. nicht sein, da schon als der PC neu war, und das I-net noch nicht genutzt das Problem auftrat. (Habe auch Stinger durchlaufen lassen-nichts gefunden)

Netzteil:
Wieso sollte das Netzteil zu schwach sein, wenn es bei dem (schon fertig gekauften, ein hp-Pavilion s7647.de) PC dabei war? Ich habe es auch direkt in der Steckdose und keine weiteren Geräte bis auch Maus, Tastatur und Lautsprecher, das Übliche eben, angeschlossen.

Bios:
Ich bin nicht so das Computer-Genie, habe mich also an Bios versucht (Phönix-Award) bin damit aber nicht weit gekommen. Könnte mir vllt. jmd. schnell erklären wie ich das APM dort ausschalten kann? Und wenn möglich mundgerecht :D Wär lieb!

Ansonsten weiß ich keinen Rat mehr!!

Und mal ganz nebenbei: Findet ihr es nicht i-wie komisch dass soo viele Leute das annähernd gleich Problem haben!? Das ist doch nicht normal!!

Naja, ich kann wohl nur hoffen. Aber falls ich was rausfinde (es geschehen noch Zeichen und Wunder-ohja!) Dann geb ich euch beschreid ;)

LG Cörmi



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Cörmi (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   13.04.07 11:35

Edit:

Ich wollte noch hinzufügen dass sich die ganze Sache i-wie zu steigern scheint. Er geht mit der Zeit immer öfter aus. Anfangs war das nur ab und an, aber mittlerweile ist das fast die Regel dass er aus geht.

HILFEE!!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Olli (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   13.04.07 17:04

Also du gehtst ins Bio und da ist eine Registrierkarte Power.

Dort siehst du dann gleich Power Management/APM, das must du von Enabled auf Disabled stellen (Entertaste und dann Auswählen und wieder Enter). Zumindest ist das bei mir so.

Aber ich kann dir das nur bedingt empfehlen und hab es bei mir auch gleich wieder eingeschaltet (demzufolge keine Langzeiterfahrung, ob es das Problem gebessert hätte - kurzfristig tat es das), weil sich mein Computer nicht mehr anschalten lassen wollte. Nur nach mehrmaligem Versuch und Netzstecker ziehen nahm er wieder Strom an. Auch kann man den Computer nicht mehr in den Standby-Modus fahren.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Cörmi (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   13.04.07 18:45

Ok, dann lass ich das mal lieber.
Trotzdem vielen Dank für die Hilfe!!
Heute Abend oder spätestens morgen schaut sich man Daddy die Sache mal an, er kennt sich mit PCs bestens aus (und das weiss er^^, nennt sich selbst immer "hochbezahlter Computerspezialist xD)
Falls er was findet sag ich euch bescheid.

lg Cörmi

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Cörmi (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   15.04.07 17:09

Hey ihr!
Da bin ich wieder (ohne ausschaltproblem :))
Mein Dad hat sich gestern rangemacht. Hardwarefehler ist jetzt ausgeschlossen. (Lüfter liefen alle einwandfrei, haben den pc aufgeschraubt ect.)
Dann wusste er sich auch nciht mehr weiter zuhelfen, er hatte alles gecheckt wo es hätt dran liegen können. Und was ihn besonders gewundert hat, war, dass es nach dem auschalten keinerlei eintrag im ereignisprotokoll gab.
Dann meinte er der letzte Ausweg sei eine neu installation vom Betriebssystem, und wenn er dann noch ausschalten würde, wärs wohl sicherlich ein Hardwareprob.
Also gut, dann habe ma gleich Vista drauf gemacht (wenn schon denn schon^^, hatte vorher noch xp) und jetzt läuft alles einwandfrei.
Hab auch gleich das Spiel Stranded 2 drauf gemacht, bei dem der pc vorher IMMER nach spätestens 30min abgeschaltet hat-> Läuft perfekt, und ich hab gestern zum test 2 Stunden am stück gespielt und das spiel dann noch weitere 2-3 stunden einfach so laufen lassen.
Also wer wircklich nicht mehr weiter weiß, neuinstallation ist zu empfehlen.

Leider weiß ich jetzt immer noch nciht wodran es eig. lag, weil dann könnte ich mich i-wie draufeinstellen, und zB ein bestimmtes Programm nicht mehr installieren...
Naja.

In Hoffnung dass ich euch nie wieder wegen einem "Aus-schalt-Problem" begegne ^^

Cörmi

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Markus (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   25.04.07 15:26

Habe nun endlich das Problem gefunden.

Mainboard hatte ich ja zurückgeschickt. Kamm aber wieder zurück ohne Mängel. Wieder eingebaut, aber selbes Problem.

So, da ja eigentlich das Netzteil neu war glaubte ich nie daran dass es defekt ist, aber falsch gedacht. Ich tauschte das Netzteil um und bekam ein neues.

Habe dies dann auch gleich eingebaut und siehe da, PC lief.

Das ganze ist jetzt ca. 3 Wochen her, und seitdem ist mein PC wieder im Dauerbetrieb also min. 6 Stunden am Tag.

Bisher hatte ich keinen einzgen Absturz mehr.

Mein Tip. Nichts ausschließen!!!

Gruß Markus

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Phytoseiulus (---.versanet.de)
Datum:   26.04.07 20:01

Hallo,
ich gehöre jetzt auch dazu..

Hier einmal die Kurzform der versuchten Maßnahmen:

-Stinger: schafft es leider nicht komplett zu scannen
-Steckerleiste überprüfen bzw. andere Steckerleiste: keine Besserung
-Netzteil wechseln: keine Besserung
-Automatischer Neustart deaktivieren: keine Besserung
-Komplette Reinigung: keine Besserung
-PC auf 0 schalten, dann den Knopf 15sec drücken und wieder den PC
auf 1 schalten: keine Besserung
-Wärmeleitpaste erneuern: keine Besserung
-Kühlung verbessern: keine Besserung
-Bios Einstellungen auf default: keine Besserung

Der Computer schaltet sich nach wie vor nach einer ungewissen Zeit
ab. Messungen der Temperatur zeigten mehr oder weniger konstante
Werte um die 55°C der CPU und 35°C des Mainboards an.

Nachdem ich 2 Stunden lang oben genannte Verfahren ausprobiert habe,
blieb nur noch die gute alte Linux Knoppix CD. Eingelegt und von CD
gebootet. Und? Siehe da, Linux läuft auch mit 5 unterschiedlichen
Videos gleichzeitig über Stunden (bis heute früh) problemlos.

Daraus schließe ich, dass es sich wohl doch um ein Windows-Problem
handelt (wieder einmal).

Da sich der Rechner auch beim hochfahren (also noch nicht in
Windows), ausschaltet, tippe ich mal ganz schwer auf einen Fehler im
Boot-Sektor.

Momentan habe ich noch ein ganz normales Win XP mit SP2 drauf (lief
schon unzählige Male ohne Probleme).

Habe daraufhin die Platte per Low-Level neu formatiert und Windows
neu aufgespielt.
Das ganze funktioniert dann auch gut 3 Wochen ohne Probleme. Jetzt
geht das ganze wieder los. Erst schaltet er sich einmal am Tag aus,
dann zweimal und jetzt mehrere Male pro Stunde, so dass ein arbeiten
am PC unmöglich ist.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Phytoseiulus (---.versanet.de)
Datum:   26.04.07 20:03

ach so, noch etwas:

nachdem ich nun dachte es liegt an der festplatte habe ich mir heute eine neue geholt (sata).

jetzt macht der compi schon bei der Hardware-Suche der Windows Installation schlapp und schaltet ab...

jetzt sieht es ja doch wieder nach hardware-fehler aus...ich verzweifle und scmeiß das teil bald aus dem fenster.....

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Andy (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   01.05.07 16:32

Hatte selber das gleiche problem mit 2 Rechnern.
Athlon XP 2800 und Laptop Gericom Hummer ser. beide XP sp2

Beide waren einfach aus in unterschiedlichen Zeitabständen.
Das problem lies sich beheben in dem ich das häckchen unter: Systemsteuerung- System- register erweitert- "Starten und wieder herstellen" davon einstellungen----- Automatisch neustart durchführen entfernt habe.

Unerklärlich warum sie nicht neu gestartet haben. Aber irgendwo hat windows einen fehler gemerkt und hatt sich gedacht mir die dinger einfach aus zu knipsen......

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Cörmi (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   11.05.07 14:46

Schon mal mit Vista probiert? Es gibt ja jetzt überall so 30tägige Testversionen, in Chip ect. Probiers mal damit, bei mir läufts jetzt schon seid nem monat damit wieder fehlerfrei!

lg Cörmi

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Andy (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   11.05.07 20:23

Wenn man versucht Windows XP auf SATA zu installieren gibt es leider einige probleme wegen den SATA treibern. Habe von PC Welt Ausgabe 05.07 ne Anleitung wie es mit SATA Funktioniert....

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Muh (---.adsl.alicedsl.de)
Datum:   12.05.07 19:55

Alssooo mein Problem ist das mein PC-sich aufeinmal ausgeschaltet hat,wie bei einem Stromausfall!!! Als ich den PC von neuem einschalten wollte hat er sich innerhalb 10 min wieder ausgeschaltet und das immer wieder, machmal auch nach 20 min,5min,3sek.... nach jeden versuch muss ich den schalter vom Netzteil ein und ausschalten.(10-15 sek. warten zwischen an/aus)

Naja ich habe etwas im internat gegooglet aber nichts gefunden!

Ich selber denke mal das mein Netzteil defekt ist. ich habe ihn selber aber erst seit 1 woche in betreib, andere Hardware defekte schließe ich aus,weil sonst müsste das System gleich weider nach ausschaltem, wieder anspringen(ohne das ich die 10-15 sek. warte) müsste!

Ich habe eine e-mail an Be quiet! geschrieben und Sie werden mir das innerhab 48Stunden an der Tür austauschen(super Service!!!)

Was meint ihr eigentlich???

ICh werde ich aufjedenfall schreiben wenn ich das Problem gelöst habe!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Phytoseiulus (---.versanet.de)
Datum:   19.05.07 14:07

Hoffe sehr dass das mit dem Netzteil bei Dir funktioniert. Ich habe das leider schon hinter mir. Also neues Be Quiet Netzteil reingebaut und nichts änderte sich.

Auch ein mittlerweile durchgeführtes BIOS Update half nichts.
Neue Festplatte übringens auch nicht. da konnte ich zuerst nicht mal win 98, win xp oder win 2000 installieren, weil der rechner schon bei der INstallation ausging.

Jetzt werde ich mir noch ein neues Motherboard und Prozessor zulegen und hoffen, dass nach der Runderneuerung die Problematik ENDLICH aufhört...

Glaub es aber noch nicht.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: muh (---.adsl.alicedsl.de)
Datum:   21.05.07 23:45

Also Netzteil wurde ausgetauscht...so ein ....-Nach 10 min ist der wieder ausgegangen,Arbeitsspeicher habe ich auch schon ausprobiert=auch nix!!

ich denke mal es liegt jetzt am Mainboard...

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Peter (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   27.05.07 19:15

Habe genau das gleiche Problem wie Muh und Phytoseiulus.

Da das Problem auch dann noch besteht, wenn der PC nur noch aus Motherboard, Netzteil, Ram, Prozessor und dessen Kühler besteht, hatte ich eigentlich auch vor mir ein neues Netzteil zu kaufen...lasse das aber mal vorerst, wenn ich mir die Ergebnisse der anderen anschaue.

Werde versuchen mich die kommenden Tage mit jemandem zusammen setzen, der einen funktionierenden Computer hat und dann obige Komponenten wirklich einzeln zu testen. Vielleicht werde ich dann schlauer, wo das Problem liegt...

Hat jemand Ideen, Lösungen?



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: muh (---.adsl.alicedsl.de)
Datum:   28.05.07 14:47

ok ich werde bald meinen PC aus dem Fenster raus werfen!!
hab eine neues mainboard eingebaut,aber hab immernoch das gleiche problem!!
Ich habe meinen pc "nacht" gebooten das heißt nur mit 1Ram,cpu und mianboard... das gleiche!
Da bleibt jetzt nur noch die CPU und das Gehäuse übrig-aber denk mal nicht das,das Gehäuse so ein schaden verursachen kann!!

wenn ich die Cpu ausgewechselt habe schreibe ich euch nochmal...kann ne woche dauern

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: FreaKLasH (---.adsl.highway.telekom.at)
Datum:   07.06.07 19:10

Ich hab leider das gleiche Problem.
Mein Computer schlatet sich unregelmäßig einfach aus.
Er startet nicht neu, sondern erschaltet sich einfach aus, was das Erscheinen eines Bluescreens schonmal ausschließt.
Ich hab keine Ahnung, woran es liegen könnte. :(
Dinge, an denen es nicht liegt:

1.) RAM - Ich hab ihn 20 Stunden lang mit MEMTEST beschäftigt - ohne Error
2.) Temperatur: Sie sind relativ niedrig, außerdem kann er sich auch abschalten, wenn man nichts macht.

Das Netzteil hab ich heute auch durchgeblasen.
Beim Ausbau bin ich draufgekommen, dass der 24-Pin Anschluss meines Boards nur mit dem 20-Pin-Kabel des Netzteils verbunden war. Danach hab ich noch den 4-Pin-Zusatz entdeckt und angschlossen, auf die Hoffnung, dass es nun vorbei sei.
Doch der Punkt, dass mein PC schon seit einem Jahr ohne Probleme lief, machte die Hoffnung zunnichte.

Ich hoffe, dass man bald eine Lösung findet :(

lg, FreaKLasH

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: MUH (---.adsl.alicedsl.de)
Datum:   29.06.07 14:34

LÖSUNG


Also ich habe jetzt auch noch meine Cpu gestern neu eingebaut uns siehe da... nach 10 Minuten aus!!Ich habe jetzt alles ausprobiert!

Ich habe mochmal in der technikabteilung angerufen und da meinte ein techniker das ich mal,vom Power Knopf-die verbindung zum Mainboard trennen solle und über einen Schraubenzeiher die beiden Powerpins verbinnen solle, siehe da... MEin Pc ist schon seit 3 Stunden ohne probleme an!WOW!hätte nie im Leben gedacht das es wegen einem wackler am Powerknopf sein könnte.

Hoffe ich konnte hier paar leuten helfen!!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: Cörmi (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   20.07.07 16:37

Was soll denn jetzt der Mist!?
Jedenfalls, kann ich es nur jedem wärmstens empfehlen mal ein neues Betriebssystem zu installieren.
Probierts echt mal mit Vista.
Und machts einfach, nicht i-welche verkünstelungen, wie virtuelle machine oder so, einfach machen.

lG Cörmi

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: computer schaltet sich von selbst ab

Autor: lonely (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   06.08.07 13:18

Hallo zusammen!

Ich habe das Problem des Abschaltens auch schon seit über einem halben Jahr. Allerdings nur bei Spielen. Counter Strike Condition Zero läuft einwandfrei... Painkiller, F.E.A.R. und diverse "harmlose" Spiele wie z.B. Mahjong oder so verträgt der PC nicht. Nach ca 5. Minuten Spielzeit geht der Rechner aus. Temperaturproblem ist es nicht, Everest Ultimate überwacht.

Daten des PCs:
AMD Athlon 64 3500+
1024 MB DDR400
GeForce 6200 128MB PCI-Express
Netzteil 400Watt

Windows Version ist XP Professionel (32bit)

Ich verstehe nicht warum sowohl alte, als auch neue Spiele nicht laufen. Ob große Programme oder kleine. Ich meine CS ist ja auch ein Spiel das Anforderungen stellt und dennoch läuft es einwandfrei.

Ich überlege nun, eine neue Partition anzulegen mit Vista 64bit. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat jemand eine bessere Idee?

LG lonely



Antwort auf diese Nachricht
 Forenliste   Neueres Thema  |  Älteres Thema 




Nutzungsbedingungen

Das Forum ist für Antworten geschlossen. Wir freuen uns aber über Ihre Nachricht in unserem neuen Forum.


Startseite >> Foren-Archiv : Computer - Hardware (Aktuelle Foren)