Startseite >> Foren-Archiv : Haus, Heim, Garten (Aktuelle Foren)

 Neues Thema  |  Alle Nachrichten  |  Gehe zu Thema  |  Suche   Neueres Thema  |  Älteres Thema 

 E-Herd anschliessen

Autor: Kai (---.proxy.aol.com)
Datum:   09.09.03 16:18


Tach Leutchen...

Ich bin grad umgezogen und habe mir bei Ebay eine Küche ersteigert
Gestern wollte ich den E-Herd anschliessen und habe mir aus´m Baumarkt ein Verlängerungskabel gekauft weil das alte Kabel ein Erdkabel war, das man (laut Baumarktverkäufer) garnicht dafür nehmen kann. Die Kabel der Verlängerung haben überhaupt nicht die gleichen Farben und anzahl der kl innenliegenden Kabel... Habe dann mal die Büchse aufgemacht um zu schauen was da für Farben sind, und da waren wieder andere...

Für den Fall, das Ihr mir zu meinem Problem helfen könnt hier die verschiedenen Kabel....

Am Herd ist ein Kabel mit 5 Kabeln der Farben:blau, braun, 2x schwarz und gelb-grün

Das Verlängerungskabel : Hat die gleichen Farben jedoch ein Kabel mehr welches braun und ganz dünn is und es steckt irgenwie garkein metalldraht drin sondern nur ein normal Band oder so...

aus der Büchse kommen dann noch: rot, blau, grau und schwarz(links angefangen)

Das sind eindeutig zu viele Möglichkeiten um auf gut Glück loszulegen...

Ne kleine Info, welche Farbe ich mit welcher verbinden kann würde mir sehr weiterhelfen...

Ich sage schonmal Danke im voraus...

Gruss Kai



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Patrick M. (---.cise-gmbh.com)
Datum:   02.02.04 13:20

Hallo ich habe heut mein Herd selber angeschlossen habs aber noch nicht ausprobiert, ich hoffe ich überlebe es...

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Tina (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.04.04 16:12

Habe das selbe problem, was hast du gemacht geht der Herd bei dir scho?

Will kochen

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Eddie (---.proxy.aol.com)
Datum:   02.05.04 11:11

Hallo ihr,

habe garnicht gewusst, dass so viele dasselbe Problem haben wie ich ;-)

Also bei mir war der Elektriker vor ein paar Tagen da und der hat gemeint, dass man immer Farbe auf Farbe klemmen muss (*wie logisch*). Wenn noch ne Farbe über bleibt, dann einfach den herausstehenden Draht abzwicken, damit sich die losen Drähte nicht berühren können. ABER ACHTUNG bevor ihr irgendetwas macht, schaltet mir ja den Hauptstromschalter ab!!! Ihr würdet aber dennoch gut daran tun, einen Elektriker zu konsultieren bevor ihr euch da heranwagt ... da werdet ihr geholfen.

Gruß
Eddie

Antwort auf diese Nachricht
 

 E-Herd anschliessen - ACHTUNG !

Autor: W@ldo (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   02.05.04 22:44

Kai hat seinen Herd ja wohl mittlerweile angeschlossen gekriegt - wie auch immer. Es gibt ja auch noch gelbe Seiten oder Freunde und Kollegen.

Eine Antwort zu einer immer gestellten Frage:

>>> Das Verlängerungskabel : Hat die gleichen Farben jedoch ein Kabel mehr welches braun und ganz dünn is und es steckt irgenwie garkein metalldraht drin sondern nur ein normal Band oder so... <<<

Dieser Draht ist kein Draht, sondern entweder eine Kordel oder ein Gummi, der zusätzlich im Kabel enthalten ist. Hat was mit der Produktion oder Verdrehfestigkeit zu tun. Man kann dieses Teil also getrost abschneiden.

Eine andere:

>>> aus der Büchse kommen dann noch: rot, blau, grau und schwarz(links angefangen) <<<

Hier muß sogar ein Elektriker (wie ich) erstmal nachdenken und vor allen Dingen nachmessen. Dazu genügt nicht etwa nur ein einpoliger Phasenprüfer (Schraubendreher), sondern es sollte mit einem 2-poligen Tester (im Fachjargon DUSPOL genannt) die Identität der Drähte festgestellt werden.

Im allgemeinen kann man aber sagen, dass bei gleichen Farben in der Anschlussdose und am Herdanschlusskabel das Klemmen "Farbe auf Farbe" kein Fehler sein kann. Vorausgesetzt natürlich, die Herdanschlussdose und das Kabel am Herd wurden von einem "Fachmann" installiert.

Das ganze Anschliessen ist je nach Herdanschlussdose garnicht so einfach, das sollte man spätestens beim Betrachten der verschiedenen Anschlussmöglichkeiten auf den Schaltplänen in der Innenseite des Herddeckels beachten.

In Zweifelsfällen sollte man auf jeden Fall einen Fachmann zu Rate ziehen, der vor Ort die Lage checkt. Deshalb wird man hier keinen Elektriker finden der sagt, klemme den Grauen auf den ****** und den roten auf den ******.

Sowas geht eben nicht Online.

mfg
W@ldo

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen - Finger weg!!!

Autor: choko (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   27.05.04 00:44

ich kann mich nur meinen vorposter w@aldo anschließen.
Keine Ahnung und keine Meßgeräte ---> Finger weg!

Hab mal bei meinem Nachbarn eine STeckdose erneuern sollen, ich war schockiert... auf 3 Steckdosen im Wohnzimmer und 2 Steckdosen im KINDERZIMMER das an der selben Leitung hing war durch einen Verdrahtungsfehlers der Strom auch auf dem Schutzkontakt der Steckdosen... er kann von Glück reden, dass seine Tochter noch lebt...

Gruß Choko

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen - ACHTUNG !

Autor: hobby_bastler (---.a.pppool.de)
Datum:   26.07.04 15:42

hallo,
mein problem ist das nach dem umzug zwar der ofen nicht aber die ceranplatte funktioniert. ich habe je 5 kabel am herd und am wandanschluss. wenn ich nun einen elektriker kommen lasse und der sagt mir dann das die ceranplatte kaputt ist bringt mir das auch nichts. ein hinweis noch, es reicht aus wenn ich die kabel mit den farben: blau , braun und gelb/blau zusammen stecke um den ofen betreiben zu können der ceranplatte hilft das aber auch nichts. danke für irgendeinen hinweis.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen - Finger weg!!!

Autor: Mark (---.ecb.int)
Datum:   28.09.04 10:48

Also was bedeutet 2N und 3N ?

Ich habe 380 V. 5 adern. 2 schwarz, 1 Braun, 1 Blau, 1 Gelb/grün.

Gelb/Grün geht klar, blau ist m.m.n. Neutral.

Wer erklärt es mir..

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: J.Oh (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   02.12.04 23:23

Hallo!
ich habe ein E-Herd mit 5 andern Blau,Geld/Grün,Schwarz,braun und grau)

an der Wand habe ich nur 3andern (Braun,Blau,Geld/grün)

ich habe jetzte einfach mal farbe (die farben von der Wand-auf die farben vom Herd) auf farbe angeschlossen!

der Backofen geht aber die ceranplatte geht nicht!

...und was mache ich mit Schwarz und grau??????



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Tahsin Katan (---.arcor-ip.net)
Datum:   10.12.04 12:43

der elektriker hat hat gut reden, was wenn ältere kabel drin sind , die haben ganz andere farben? also vorsicht.
Als erste mit einem zweipoligem meßgerät die stromführen den kabel finden, dann bleiben nur die nullleiter dund die erdung übrig.
erdung immer gelb grün bei neuem leitung.
weitere info 0179 20 59487



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Jürgen (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   02.01.05 18:40

Hallo Patrick,
laßdie Finger von Sachen, von denen Du wenig oder keine Ahnung hast weg. Ab morgen kannst Du einen Elektriker benachrichtigen, der Dir den Anschlußfachmännisch nach vorheriger Prüfung der Stromzuleitung prüft. Ein falsch angeschlossener Herd wir schnell zum elektrischen Stuhl!! Das Leben ist verdammt kurz, also Finger weg!!

Alles Gute im neuen Jahr 2005 von Jürgen



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: lois (---.voest.at)
Datum:   13.01.05 23:41

Ein Paar Tips zu diesem Thema.
bei alten Verkabelungen ist immer der rote die Erde.
Blau ist immer nulleiter.Schwarz,Grau,raun sind die Phasen.
Wenn beim Wandaschluß nur Braun,Blau,Ge/Gr vorhanden sind handelt es sich um einen 230V Anschluß, hier müssen die Schwarzen bzw. Braunen vom E-Herd mit dem Braunen verbunden werden die restlichen 2 Farbengleich hierbei ist aber zu beachten das nicht mehr wie 3 Platten bzw 2 Platten + Rohr betrieben werden können da sonst die Sicherung bzw Automat fliegt.Zur Sicherheit sollten die Drähte unter einander gemessen werden bei 3 Drähten ergiebt sich eine Spannung von 400 V (Phasen),diese haben gegenüber Erde bzw Nulleiter 230 V ich hoffe jetzt ist alles klar.Sehr wichtig bei einem 400 V Anschluß unbedingt Bügeln am E-Herd Anschluß entfernen.



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen Finger weg!!!

Autor: kochtop (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   26.01.05 12:09

Leute , ihr spiel mit euerem Leben!

Finger weg und zum Elektriker, auch wenn's "zu teuer" ist

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Sandra (---.grundbau.uni-essen.de)
Datum:   09.02.05 13:20

Hi !
Wie ich sehe habt ihr auch alle das gleiche Problem.
Das Herdkabel in der Wand anschließen ist bei mir nicht so das Problem, denn da passen alle Farben aneinander.
Aber im Herd sind lauter Farben wie rot gelb ..., das einzige was ich da erkenne ist die Erde und der Aufgemalte schaltplan stiftet nochmeht verwirrung.
Hat einer ne Idee?
Gehe morgen mal mit dem Schaltplan und ner Zeichnung meiner Drähte zum Elektriker. Der brauch mir ja nur sagen was an was gehört. Schraube auf passender Draht durch und Schraube wieder zu kann man ja dann auch wirklich selber.

Wiel Erfolg euch allen

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: slimjay (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   20.02.05 10:04

Hey Leute!

wir sind auch gerade am umziehen, würden gerne wiessen was es ungefähr kosten würde, wenn uns der elektriker den e-herd anschließt?

vielen dank

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: michael (---.129.197.140.tisdip.tiscali.de)
Datum:   20.02.05 12:03

wie so manche hier bin ich umgezogen und stehe vor einem kalten herd !
der herd hat 5 adern (braun, blau, schwarz, schwarz, grün/gelb) und aus der wand kommen 4 adern (blau, schwarz, rot, grau)....
habe mal nachgemessen: rot hat 230V und grau hat 230V.....
wie schließe ich meinen herd an ???

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: klaus benkert (---.arcor-ip.net)
Datum:   20.02.05 12:56

schaut euch beim abmotieren den anschluss der adern an,gnau so gehts beim anschluss.Typ Sicherungkasten kontrolle

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Mr.X (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   16.08.05 22:15

LIEBE LEUTE,WENN ICH DAS HIER LESE BEKOMME ICH GÄNSEHAUT!!!
Laßt doch bloß die Finger davon wenn ihr nicht genau wisst was ihr da tut!!!
Was hier teilweise für Aussagen stehen ist der totale Wahnsinn.
"Farbgleich verbinden den Rest abisolieren"--Mensch,früher war die rote Leitung der Schutzleiter!Vergesst niemals den Schutzleiter anzuschließen.Laßt es von einem Fachman machen...oder wenigstenz kurz nachsehen/messen.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Norbert (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   23.02.06 16:15

Leute,

er hat Recht. Ich kann ihn nur voll unterstützen.. ich kriege nicht nur Gänsehaut... meine Nackenhaare, (wenn ich denn welche hätte) stehen ab. Das ist absolut tötlich, und keine Versicherung dieser Erde kommt für den entstandenen Schaden auf. Der Elektriker ist von Berufs wegen versichert,, und der kennt sich aus...

Lieber einen Elektrofix bestellen und ruhig schlafen koennen...

als schlafend in der Kiste liegen...!!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Tommes (---.osnanet.de)
Datum:   08.05.06 21:50

Hallo!!!!!!!!!!!!!!
wie ist es mit diesen Kabeln ich habe 2 Schwarze, 2 graue und 1 rot.

Rot ist erde, die zwei schwarzen müsten eigentlich maße sein ist aber nur einer.
Ein Grauer ist null, der andere maße.

Habe jetzt schwarz auf 1 und 3 gelegt. der graue mit maße auf 2 und der graue mit null auf 4 und 5 mit Brücke, rot auf erde.
Nur der schwarze auf 1 müste eigentlich maße haben, muss ich anders anklemmen oder geht das auch so. Der Herd geht.
Oder muss ich aus sicherheitsgründen anders anklemmen.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: john (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   16.05.06 21:16

verückte elektrizität...

habe eine eherd anschlussdose, die ist folgendermassen aufgebaut und verklemt ist...

rechteckiges teil mit 5 anschlüssen im kreis, 12 uhr ist PE(grüngelb), 14 UHR ist N(blau), 17 UHR ist PHASE (schwarz), 19 UHR ist wieder PHASE (braun) so wie 22 UHR eben PHASE (schwarz)

nunja... habe mit einem phasenprüfer geschaut... bei 17 UHR leuchtet es schwach, bei 19 UHR leuchtet es heller und bei 22 UHR leuchtet es garnicht...

habe ein eherd das ein cerankochplatte hat und einen backoffen :) habe es soweit geschaft das, das alles 4 kochplatten gehen, jedoch geht der backoffen nicht...

im backoffen ist die leitung folgendermassen verklemmt...

1 | 2 | 3| 4 | 5 | 6 <- anschlüsse

auf 1 ist L1 (das schwarze draht, welches zwischen PE und N ist)
auf 2 ist L2 (das braune draht)
aus 3 ist L3 (das was zwischen dem braunen und dem PE draht ist)
auf 4 ist das N welches mit dem 5 gebrückt ist
auf 5 ist PE

naja es gibt auch einen aufkleber, der wie folgt aufgebaut ist...

a)

230V ~

1,2,3 sind gebrückt und ergeben L1.
4 und 5 sind gebrückt, ergeben N.
6 ist PE

b)

230V 3~

1 und 2 sind gebrückt und ergeben L1.
3 und 4 sind gebrückt, ergeben L2.
5 ist L3
6 ist PE

hum und was ist mit N? muss es nicht irgendwo abfliessen?

c)

400V 3N~

1 ist L1
2 ist L2
3 ist L3
4 und 5 sind gebrückt, ergeben N.
6 ist PE

d)

400V 2N~

1 ist L1
2 und 3 sind gebrückt, ergeben L2.
4 und 5 sind gebrückt, ergeben N.
6 ist PE

habe so dies und das probiert, jedoch den 22 uhr draht oft ausgelassen... reserve? inaktiv? hum...

zurzeit ist es bei mir so verklemmt das die cerankochplatte komplett geht, auser dem backoffen...

also: L1 und L3 sind an 19 UHR (den braunen, in der eherd dose) draht angeklemmt! anderen 2 und das L2 sind nicht angeschlossen...

habe schon L2 dazu angeschlossen, jedoch was passiert ist es, das die uhr von dem backoffen geht...

ich komme da nicht durch...

kann mir einer evtl weiterhelfen?



Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Dan (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   03.06.06 11:17

Geil :-) Ich find's super dass es soviele Leute gibt die sich selbst zu helfen wissen anstatt gleich zum Elektriker zu rennen. Ich schließe meinen Herd heute Nachmittag an - wünscht mir Glück!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Michael (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   14.06.06 18:55

Hallo Leute,

Elektotechnik ist kein Tummelplatz für Selbsthilfegruppen!!! Ich bilde Elektromeister aus und muß Euch sagen:" Was Ihr macht ist teilweise schon kriminell, laßt (wenn Ihr keine Elektrofachkraft seid) die Finger davon!!! Ein Mensch kann bei einer Körperdurchströmung schneller sein Leben lassen als Ihr glaubt. Es kann bereits ein Körperstrom von 50mA (0,05A) bei einer Einwirkzeit von 1 Sekunde ausreichen! Für Heimwerker bieten sich Garten- oder Malerarbeiten an.
Bei etwaigen Schmerzensgeldforderungen werdet IHr Eures Lebens nicht mehr froh.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: ManuMünchen1234 (---.adsl.alicedsl.de)
Datum:   20.06.06 00:34

also was habt ihr bloß alle für herde? habe mir auch grad nen neuen gekauft aber bei mir kommt kein kabel aus dem herd hab nur den ordinären anschluß wo ich das kabel erstmal anklemmen muß! und wieso muß ich eigentlich erst messen wo wieviel saft drauf ist? sollte das denn nicht eigentlich genormt sein???? welche farbe für was steht, auch bei uralt kabel??????????????????
ansonsten kann ich nur sagen SEHR SCHLAMPIG!!!

LG Manu

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Gonzo (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   04.07.06 16:36

ich werde meinen Herd auch heute abend anschließen.Ich hoffe das ich es überlebe.Wünscht mir GLÜCK leute !!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: marco (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.07.06 14:37

Der Herd wird an Starkstrom angeschlossen mit 400v 3N

und ein Blau auf E-Herd auf N


N ( blau /

PE (grun.gelb/

L1 (schwarz/

L2 (schwarz/

L3 (braun/
mein fragen ist das richtigen die Anschluß oder nicht danke.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: lillith (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   09.08.06 00:24

Hallo zusammen,

kann mir eventuell jemand weiterhelfen?
Aus unserer Herddose kommen Nullleiter (blau), Erde(grün/gelb), 1 graue, 1 schwarze und 1 braune Phase, am Herd selbige Kombi nur sind da 2 schwarze Drähte.
Dose wurde ordnungsgemäß durchgemessen.
Problem: Jenachdem wie ich die Phasen verbinde, funktioniert mal die Platte nicht, mal der Backofen nicht... mal beides nicht...aber es gibt keine Kombi, bei der beides funktioniert! Wie kann das sein???
Danke für Eure Hilfe!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Chris (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   24.08.06 20:17

Habe hier das gleiche Problem wie die meisten von euch - keine Ahnung welches Kabel wo anzuschließen ist. Nachdem gestern zum zweiten Mal die Sicherung rausflog wurde mir die Angelegenheit dann doch zu gefährlich.

Ich habe inzwischen eine Auktion bei einem Handwerker-Portal gestartet und habe inzwischen ein Angebot für 30€ erhalten. Ich bin zuversichtlich das noch günstigere Gebote eingehen und kann euch allen nur raten das gleiche zu tun.

Antwort auf diese Nachricht
 

 E-Herd anschliessen

Autor: steffie (195.14.236.---)
Datum:   18.09.06 15:42

Hi,

habe das selbe Problem wie manch andere hier :-) wollte mal fragen was ich falsch gemacht haben könnte wenn der Backofen net funktioniert???

Würde mich über antwort freuen

danke steffie

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Volz (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   23.09.06 13:49

Also:

Einne E-Herd anschließen ist ganz einfach:

In jeder Küche gibt es eine Herd-Anschlussdose.
Dort drinne befinden sich 5 Adern: Schwarz, Braun, Grau, Gelb/Grün und der Neutralleiter, der Blaue.

Einfach die Farben aufklemmen! Mehr ist nicht zu machen.
Es kann sein, das ältere Küchen andere Farbgen für die Leiter haben, gut möglich, welche genau kann ich nicht sagen, gibt es einige Möglichkieten.

Habt Ihr nur 3 Adern? Das kann schlecht gehen, der Herd benötigt für die eine Hälfte der Kochplatten einen Außenleiter, also ein Draht, für die zweite Hälfte auch einen, und Schließlich für den backofen einen. Dann wären wir bei 3 Außenleitern, L1, L2, L3.

Der Blaue Draht ist der Rückführende, jeder Verbaucher brauch eine Hin und eine Rückleitung.

Der Grün/Gelbe ist unser Schutzleiter, der im herdinneren am Gehäuse angeklemmt ist. Der dient dazu, das wenn ein Stromführender Leiter an das Gehäuse anliegt, das dann die Stromschutzeinrichtung abschalten kann, (Kurzschluss über das Gehäuse) damit euch nichts passiert.

DIESER DARF AUF KEINEN FALL AN DEN SCHWARZEN, GRAUEN ODER BRAUNEN ANGESCHLOSSEN WERDEN!!!!

Denn sonts liegt die ganze Spannung auf dem Gehäuse vom Herd, langt Ihr dann dort dran, bekommt Ihr eine gescheuert.

Also: Wenn Ihr nicht genau wisst wie das funktioniert, dann lasst die Finger davon und das ganze euch von einer Fachkraft erledigen, denn wenn Ihr was verkehrt macht, bezahlt Ihr es entweder mit eurem leben, oder i-was wird beschädigt. Die Fachkraft weis immerhin was er tut, baut der Mist, ist er verantwortlich für den Mist, nicht Ihr

ALSO:


EINE FACHKRAFT MACHT SOLCHE ARBEITEN; KEIN ELEKTROLAIE!

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Miki (---.pools.arcor-ip.net)
Datum:   23.09.06 18:02

Also ich seh wohl nicht richtig
selbst ich mußte zweimal hingucken um es zu kapieren obwohl ich
ein elektriker bin dann wollt ihr ein herd anschliessen???
wenn ihr keine elektriker seid dann finger weg

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: H-J Anders (---.proxy.aol.com)
Datum:   24.09.06 21:48

... bitte hier nachschauen :
http://www.herd.josefscholz.de/Herdanschluss/Herdanschluss.html

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: coolmam (---.ptr-80-238-130-157.customer.ch.netstream.com)
Datum:   15.10.06 00:24

Finger weg von Strom und Wasser war immer meine Devise!

Darum haben wir für den Anschluss von Herd und Kochmulde vor 6 Monaten den Elektriker kommen lassen. Der Ikea Herd lief nachher tiptop.
Die 4 Platten der Ikea Kochmulde für 55 Euro hatten aber ewig zum heiss werden. Zuerst dachten wir, halt billigen Mist gekauft. Heute hab ich die gesamte Installation mal kontrolliert, und folgendermassen abgeändert.


Typenschild Ikea Herd: 2.1 KW 400V 2N
Typenschild Ikea Kochmulde: 6 KW 400V 3N

Der Herd hat drei Klemmen und ist mit 2 Phasen und Erde angeschlossen, also 400V.
Die Kochmulde hat vier Klemmen (R(1) S(2) T(3) + Erde) und war mit 2 Phasen, ein blauer Draht und Erde angeschlossen. Der blaue Draht war wiederum in eine Abzweigdose mit Erde verbunden.
Dies hat der Elektriker vor einem halben Jahr so installiert. Hab dann mal nachgemessen und zwischen 1 und 3, sowie 2 und 3 je 230 Volt gemessen. Zwischen 1 und 2 400 Volt.

Hab nun bei der Kochmulde den blauen Draht entfernt.
Klemme 1 und 2 gebrückt an Phase1, Klemme 3 an Phase 2, Erde an Gb/Gn

Die Platten werden jetzt schnell heiss aber ich hab Angst um meine Leitungen.
Alle vier Platten zusammen auf höchste Stufe haben 24 Ohm = 16.7 A
Die beiden Schnellkochplatten auf höchste Stufen haben 41,5 Ohm = 9.6
Der Herd benötigt 5.25A, kann also höchstens mit zwei Platten zusammen betrieben werden.

Frage: die Sicherungen für die beiden Phasen sind 16A, schadet es der Leitung wenn sie zb eine Stunde mit 16A belastet wird?. Ist diese Art Schaltung überhaupt erlaubt?

danke für Feedback

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: volz (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   18.10.06 11:51

Bevor dir die Leitung "abraucht", spricht die Sicherung an. 16 Ampere, ich denke, die Zuleitung zu deiner Herdanschlussdose hat eine dicke von 2.5 mm², du musst dir also keine Gedanken machen, das dir die Leitung futsch geht.
Außerdem: Jede Phase ist Extra abgesichert. fließt dort mehr als 16 Ampere, erhitzt sich in den Sicherungen ein Bimetall, also ein Thermischer Auslöser, was die Sicherung zum auslösen bringt.

Der Blaue draht ist mit dem Grüngelben verbunden, mag sein, Im Hausanschluss bei dir im keller wird das genau so gemacht, also ´wirst du dir das hier sparen können, Blau und Grüngelb haben ein Potenzial, nämlich 0. Der Elektriker wird das aber sicherlich nicht ohne Grund gemacht haben, denke ich mal.

Lass da bitte eine Fachkraft nachschauen, ob das stimmt und gegebenfalls kontrollieren.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: volz (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   18.10.06 11:55

Sorry, hab ich nicht gelesen:

ZITAT:
Der blaue Draht war wiederum in eine Abzweigdose mit Erde verbunden

Schon mal dran gedacht, das der Elektriker vielleicht Steckdosen Klassisch genullt haben könnte?
Das macht man, wenn man nur 2 adrige leiter in der Wand hat, man legt den blauen auf die Mitte der Steckdose, damit´beim einstecken enes Steckers die Schutzwirkung mit dem Geerdetem Gehäuse bestehen bleibt.

Ich würde sagen, der Elektriker hat das nicht ohne Grund gemacht, zieh dir bitte eine fachkraft hinzu.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Angie (---.dip.t-dialin.net)
Datum:   16.11.06 19:38

Ich weiß... ein Herd muss von einem Fachmann installiert werden.
Ich habe einen autargen Backofen für 220 volt gekauft. Aus dem dicken schwarzen Kabel schauen drei dünne raus.
- Grüngelb - blau - braun.
Jetzt dachte ich, kein Problem - kauf einen Stecker im Baumarkt, schließ den an und ab in die Steckdose.
Mein Problem ist nur, dass im Stecker nicht drinsteht, wo welche Farbe ran muss.
Da sind zwei Anschlussmöglichkeiten wo vorne auch die Stecker rauskommen die nachher in der Dose verschwinden,
und eine Anschlussmöglichkeit wo am Stecker seitlich auf die "Dulle" hinführt.
Da kann man doch nicht viel Falsch machen wenn mir da jemand sagt, wo welche Farbe hingehört. Wenn ich da einen Elektriker hol, der lacht mich doch aus. Der muss ja nur 3 Kabel in den Stecker schrauben mehr nicht und wird mir dafür 50 euro abverlangen...
Wäre super, wenn ich einen Tip bekommen könnte.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Matrice (212.68.96.---)
Datum:   17.11.06 13:25

Hausstrom ist Wechselspannung. Es ist also grundsätzlich egal, welcher Draht auf welche Seite kommt. P/E muss in die Mitte.

Blau und Braun kommen je nach belieben rechts oder links hin.

Eine simple Erklärung hierzu.

Bei einer Lampe kann ich den Stecker auch aus der Steckdose ziehen und um 180° drehen...

Grüße Matrice

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: Knecht (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum:   23.11.06 18:42

wär ja blöd wenn ich meinen staubsauger falsch einstecke und die sau bläst mir den ganzen dreck in die bude oder????
naja zum thema
wer sich über den dreiphasenwechselstrom informieren will is hier ganz gut aufgehoben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dreiphasenwechselstrom

und noch ein tipp am rande: no risk no fun ;)

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: to.sa (---.o.pppool.de)
Datum:   07.12.06 11:29

Hallo liebe gemeinschaft,

bitte schließt sowas nur an wenn Ihr erfahrung damit habt, oder holt einen Techniker.

Ich als laie hab versucht einen E-Herd selber anzuschließen und es ging fast Tödlich daneben. Ich habe spüren müssen wie zisch tausend Volt durch meinen Körper gejagt wurde,und ich habe mächtige verbrennungen erleiden müssen,sodas man mich nach dem unfall nicht mehr wieder erkennen konnte. Und ausserdem sitze ich seid dem Unfall mit dem Anschluss einen Scheiss Herd´s im Rollstuhl.

LASST DIE FINGER DORT WEG. BIN FROH DAS ICH DAS ÜBERLEBT HABE.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: günter (---.ewetel.net)
Datum:   07.12.06 14:29

Bei den Kenntnissen die bei Dir vorhanden zu sein scheinen, würde ich den Herd nicht selber anschließen. Dafür gibt es Fachfirmen oder Hausmeistervervice ganz bestimmt auch in Deiner Nähe und garnicht mal so teuer.

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: zozo (---.versanet.de)
Datum:   29.05.07 18:42

Hi!

BASTELT LEUTE!
Heute wollte hat 1 Elektriker mein Her 5,75 STUNDEN LANG ANGESCHLOSSEN!!! 1/2 Stunde hin 1/2 Stunde wegfahrt eingerechnet!

3x lächer gebohrt, 1x getroffen, vom Keller aus habe ich Strom bekommen obwohl am gleichen Wand 220 stand.

ACHTUNG! DIESE HERDE LAUFEN AUCH MIT 220!!!

Also "+" von 220V bindet man in Herd auf 2x "+",
"-" von 220V auf 2x "-" in Herd,
1x Erde 1x Erde in Herd. Oft steht auch auf der Rückseite von Herd.

Selbst der Elektriker sagte, daß ich wählen kann: 220V oder Hochstrom! "Von Leistung her ist es egal".

So ist meine 4-500€ weg :-(

Kopf hoch, MUT und Vorsicht, dann klappt!
Gruß " der Ungar"

Antwort auf diese Nachricht
 

 Re: E-Herd anschliessen

Autor: jemand vom Fach (---.so-0-0-3.ar1.ham1.gblx.net)
Datum:   06.06.07 11:15

Als jemand vom Fach stelle ich zunächst einmal fest, dass hier fast alle Beiträge mehr als haarsträubend sind, bis auf die wenigen, die vor den Gefahren, des elektrischen Stromes warnen und den anderen anraten sich fachkundige Hilfe ins Haus zu holen.

Dieser teilweise hanebüchene Schwachsinn kann Menschenleben kosten!

Ich verweise mal auf to.sa und seinem Beitrag vom 07.12.2206, so kann es einem ergehen, wenn man keine Ahnung hat, selbst irgendwo dran herum bastelt, getreu dem Motto "no risk, no fun", auch wenn "zich Tausend Volt" ein wenig übertrieben sind, weil in sämtlichen deutschen Haushalten im Hausanschlusskasten 400V ankommen. Es tut mir natürlich Leid, wenn jemand die Folgen eines Elektrounfalls so am eigenen Leib hat miterleben müssen. Aber ich kann sagen, dass das noch einigermaßen glimpflich ausgegangen ist, weil ich auch schon andere Sachen erlebt und gesehen habe.

Um mal auf das Hauptthema zurück zu kommen. Wenn ihr keine Ahnung habt, lasst die Finger davon. Eine 08/15 Standard-Antwort könnt ihr nicht erwarten, weil es diese nicht gibt. Entweder ihr habt entsprechende Kenntnisse und ein ausreichendes Messgerät (und ich rede hier nicht von einem Phasenprüfer, sondern einem richtigen Messgerät) oder ihr hört euch mal im Bekannten-/ Verwandtenkreis um, ob da nicht jemand mit entsprechenden Kenntnissen ist, der euch mal kurz helfen kann. (Mehr als zehn Minuten dauert es selten und wenn ein Bericht wie der von "ZoZo" von fast 6 Stunden spricht, dann weiß ich erhlich gesagt nicht so ganz genau, was der da gemacht, ausser dem armen Kerl Geld für nichts und wieder nichts aus der Tasche zu ziehen.

Ich für meinen Teil habe bei Bekannten/ Verwandten schon so viele Herde angeschlossen und habe das alles unentgeltlich gemacht, weil es zum einen kein großer Akt ist (normalerweise) und weil ich es als einen Freundschaftsdienst ansehe, an dem ich mich persönlich nicht bereichern will. Wenn mir jemand eine kleine Aufmerksamkeit hat zukommen lassen, habe ich diese selbstredend angenommen, aber tut mir einen Gefallen und spart nicht am falschen Ende.

Antwort auf diese Nachricht
 Forenliste   Neueres Thema  |  Älteres Thema 




Nutzungsbedingungen

Das Forum ist für Antworten geschlossen. Wir freuen uns aber über Ihre Nachricht in unserem neuen Forum.


Startseite >> Foren-Archiv : Haus, Heim, Garten (Aktuelle Foren)