Fritzbox: Portfreigabe einschalten und Ports freigeben

Tippscout-Redaktion, Stand: 21.01.2009  Tipp druckenDrucken

Anwendungen wie Bittorrent oder Updater von Spielen wie World of Warcraft benötigen eigens frei gegebene Zugänge zu Ihrem Computer. Diese "Ports" sind von Routern wie der Fritzbox allerdings von Haus aus deaktiviert.

So schalten Sie die Ports in der Fritzbox frei:

- Starten Sie einen Browser und geben Sie in die Adresszeile fritz.box ein

- Geben Sie Ihr Kennwort ein

- Öffnen Sie Einstellungen - Erweiterte Einstellungen - Internet - Freigaben

- Mit Neue Portfreigabe richten Sie die neue Freigabe ein. Schalten Sie neben Portfreigabe aktiv für auf Andere Anwendungen. Danach tragen Sie den Namen des Dienstes ein sowie die Portnummern.

Für die Freigabe müssen Sie wissen, welche Ports freigegeben werden sollen. Das sagt Ihnen die Dokumentation der Software, die die Ports benötigt. Außerdem benötigen Sie die IP-Adresse Ihres Computers.

Mehr zu Freigaben und zu den Funktionen einer Firewall.

- Mit einem Klick auf Übernehmen speichern Sie die Portfreigabe.

Mehr zum Thema


Ihr Kommentar:


Name:



Aktualisiert am: 21.01.2009

 
Windows WLAN-Schlüssel herausfinden

Mehr dazu:

So finden Sie das Passwort für Ihr Funknetz (WLAN) heraus

Weiterlesen...

Nicht das passende gefunden?

Vielleicht helfen Ihnen dann diese Tipps weiter:

Fritzbox: WLAN-Geräte anhand der MAC-Adresse zulassen
Fritzbox: WLAN-Geräte anhand der MAC-Adresse zulassen

Ein weiterer Weg, das WLAN etwas sicherer zu machen: Sie können die Anmeldung neuer Geräte im Funknetzwerk unterbinden. Entscheidend [...]

Fritzbox: Datenverkehr mitschneiden
Fritzbox: Datenverkehr mitschneiden

Über eine undokumentierte Funktion der meisten Fritzboxen können Sie ganz einfach den gesamten Datenverkehr innerhalb des LANs, Funknetzwerkes [...]

Firewall-Warnung: Angriff auf Port 139?

Wenn Sie von Ihrer Firewall-Software darüber informiert werden, dass eine Kommunikation über Port 137 bis 139 ins Internet aufgebaut werden [...]