Laminatboden auf Teppich verlegen

Sie haben einen Teppichboden in Ihrer Wohnung und wollen einen Laminatboden verlegen?

Laminat auf Teppich? Das geht!

Falls Ihr Teppichboden noch in einem guten Zustand ist, sollten Sie den Boden einfach drin lassen und nicht herausreißen.

Verlegen Sie den Laminatboden einfach auf Ihrem alten Teppich.

Somit sparen Sie sich, einen Trittschall aus Kunststoff, Kork oder Pappe zu kaufen und zu verlegen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Teppichboden nicht mehr gut und sauber ist, ist es oftmals immer noch billiger, den Teppichboden mit Schaum zu reinigen, als ihn auf dem Recyclinghof zu entsorgen.

Bertold Brackemeier

Beim Werkzeug sparen

Sparen Sie einen Teil des teueren Werkzeugs beim Boden verlegen. Verzichten Sie auf die Schlageisen und heben sie die Abschnittsreste der Verlegebretter auf.

Mit diesen Abschnitten können Sie die Böden aneinander klopfen. Stecken Sie die Nut Ihres Abschnittes in die Feder des Brettes. Das passt einwandfrei. Nun können Sie die Verlegebretter aneinander klopfen.

Die Gefahr, auf das zu verlegende Brett zu schlagen, ist somit deutlich geringer, als bei einem Schlageisen, da dieses wegrutschen kann.

Vor der Montage von Fußbodenleisten Möbel planen

Wenn Sie Parkett oder Laminat legen, schaut das Anschlußstück zwischen Wand und dem frischen Boden durch den unregelmäßigen Spalt recht unansehnlich aus. Da ist es klar, dass Sie so schnell wie möglich eine Fußbodenleiste montieren wollen, um die Optik angenehm zu machen.

Allerdings sollten Sie zuvor die Möbel betrachten, die Sie an die Wand stellen wollen. Nicht alle haben rückwärtig einen Ausschnitt, der der Fußbodenleiste Platz läßt, wie das Regal in diesem Bild.

Ausschnitt für Fußbodenleiste an Regal
Ausschnitt für Fußbodenleiste an Regal – (Foto: Markus Schraudolph)

Haben Sie Schränke oder Regale ohne eine solche Aussparung, stellen Sie die fraglichen Möbel zuerst genau an ihren zukünftigen Platz und messen dann die Fußbodenleisten so aus, dass die stumpf an die Seitenwand des Möbels anstossen.

Ein kleiner positiver Nebeneffekt des Ganzen: Sie müssen weniger laufende Meter an Leisten kaufen.

Bestseller Nr. 1
Honeywell HO-1100RE Turmventilator
  • Oszillierender Turmventilator in Bicolor hell-/dunkelanthrazit
  • 75° oszillierend, Infrarot-Fernbedienung
  • 3 Schaltstufen, Höhe 76 cm
Bestseller Nr. 2
Kärcher 6.295-773.0 Glasreiniger (RM 500, 500ml) 1er Pack
  • Für die Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus, WV 60 Plus und WV 75 Plus
  • Mischverhältniss 1:10 (Konzentrat:Wasser)
Bestseller Nr. 3
Kärcher 1.633-301.0 Fensterreiniger WV 2 Plus
  • Der kleine handliche Fenstersauger
  • Leicht und leise: Das geringe Gewicht und die angenehme Lautstärke machen das Fensterputzen jetzt noch...
  • LED-Anzeige direkt im Sichtfeld zeigt rechtzeitig an, wenn der Akku geladen werden muss

Ähnliche Tipps

  • fussbodenleger

    @Christa 07.01.2012: also ihr Schlaumeier wenn eine Firma euer Laminat auf einen alten Teppich legt und dann noch ne Dampfbremse zwischen baut, es danach zu irgend einem schaden kommt zahlt die Firma den ganzen spass der fachgerechten Neuverlegung . Teppich muss raus !!! das Laminat fungiert wie eine Luftpumpe und pumpt den ganzen Dreck (Milben , usw) an den Fussleiste vorbei in die Luft …. Ps falls ihr Kinder habt bedanken die sich später für die tollen Allergien

  • rotsch

    @Mey Boden und Raum:

    WENN Laminat auf Teppich soll,
    DANN PE-Folie dazwischen legen!!
    (Nur um ganz sicher zu gehen)

    Kennt im Baumarkt keine Sau,
    ist unter Parkettlegern aber fast selbstverständlich diese Verhüterli-Methode.
    Bsp.
    Wie bei der klassischen Dampfsperre wenn Holz frisch feuchten Estrichboden knutscht, kommt auch das Gummi oder Plastik zum Einsatz.

    Also

    Auf sichere Auskeilung achten damit beim Verlegen nichts rutscht

  • Handwerkerlaie

    WEnn der alte Teppichboden entfernt wird ( war nicht geklebt ), kann man dann die alte Trittschalldämmung lassen, wenn sie ordentlich gelegt ist, und dann die spezielle Trittschalldämmung für den Vinyllaminat auslegen? Das müßte doch eigentlich gehen.

  • mf

    hallo aus einem trocknen, mit kurzfloorigen teppichboden, (60m2)polypropylen und estrichuntergrund, zimmerchen!kurz und gut, LAMINAT rauf oder nicht gruss mf.

  • Verleger

    @Mey Boden und Raum: Sicher haben sie Recht, wen sie sagen man sollte
    den Teppich rausnehmen.
    Dieses ist aber nicht nötig, wen der Teppich in Ordnung und Sauber ist.
    Ich selber habe Laminat auf meinen Teppich verlegt, und habe keine
    Probleme damit.
    Wie Heist es so schön! Geld Regiert die Welt ( Verkaufen Verkaufen
    Verkaufen).

  • Mey Boden und Raum

    Also wer der Meinung ist, Laminat auf alten Teppichboden zu verlegen und das noch hier regelrecht anpreist, dem ist nicht zu helfen. Velour Teppichböden zu Beispiel haben eine Strichrichtung, das heist das Laminat wird auf jeden Fall in eine Richtung verrutschen. Nur ein Grund um den Teppich zu entfernen.

    Mey Boden & Raumgestaltung

  • florian

    @tomanuel: Hallo, also der Teppich gehört auf jeden Fall raus, wenn du einen neuen Laminatboden reinlegen willst. Hier gibts eine ganzen guten Link, der das auch mit dem Aufbau und den Anforderungen an den Untergrund erklärt: http://www.kaindl.com/de/ratgeber/wichtige-informationen/anforderungen-an-den-untergrund/

    –> Der Ratgeber bezieht sich auf einen Laminatboden von Kaindl

    Vom Gefühl her würd ich sagen, dass die Gummimatte die nötige Druckstabilität erfüllt, jedoch müsste man hier die genaueren technischen Werte kennen um eine konkrete Antwort geben zu können.

    Lg

  • tomanuel

    Bei mir ist der Fußbodenaufbau derzeit folgender:
    zuunterst uralte, mehr als hundert Jahre alte Holzbretter, sehr uneben.
    Darüber Spanplatten 15 mm, Nut und Feder.
    Darüber ca. 6 mm Hartgummimatte (vermutlich aus recycelten Autoreifen).
    Zuoberst Teppich-Auslegeware Synthetik, Kurzflor.
    Jetzt möchte ich Laminat verlegen und bin ziemlich ratlos nach dem Lesen aller Beiträge. Wenn ich den Teppich rausnehme und es mir gelingt, dass der Teppichkleber nicht beim Rausreißen des Teppichs die Gummimatte zerfetzt, kann ich die dann drinlassen?
    Das Laminat hat einen Millimeter eigene Trittschall-Dämmung dran.
    Guter Rat ist gefragt!

  • Klaus Blömeke

    Wir haben den „Blindtest“ gemacht. In unserer Firma lag teilweise PVC-Boden, teilweise Nadelfilz. Auf den PVC-Boden haben wir Trittschalldämmung aus dem Baumarkt unters Laminat gelegt. Im Besprechungsraum haben wir das Laminat direkt auf den Teppich gelegt. Zum Glück gabs drunter keine Nachbarn, aber auch in den Räumen selber waren die Trittgeräusche auf dem laminat mit dem Teppich deutlich lauter als auf dem mit Trittschalldämmung.

  • Bergoedi

    Habe das ausprobiert. Das Laminat rutscht während des gesamten Verlegevorgangs bis zu 1,5 cm. Wenn man das nicht beachtet muß man Teile davon wieder ausbauen und neu verlegen. Werde das nicht mehr machen. Alle schreiben Laminat in Lichteinfallrichtung verlegen. In einem Raum habe ich mich nicht danach gerichtet, im anderen Raum „vorschriftmäßig “ verlegt. Dieser Raum sieht wesentlich schlechter aus. Schreiben alle nur ab, ohne mal nachzuprüfen ob das abgeschriebene stimmt?

  • Marlies

    @Chris: Hallo Chris, ich bekomme eine Wohnung im Paterre; schön aber fußkalt. Ich finde den Hinweis mit den „Heizmatten“ hochinteressant.

    Wo bekomme ich die Matten her? und wie werden sie beheizt? Ich denke, das Problem ist die Fußbodenhöhe. Jetzt ist Laminat verlegt, was mir aber nicht gefällt.

    Was rätst Du mir?

  • Özcan

    Ich rate jeden seinen alten Teppich zu entfernen, ich habe vor 1,5 Jahren mein Laminat auf meinen alten Teppich verlegt. Der Laminatboden ist an sehr vielen Seiten gebrochen und es sind sehr viele Risse entstanden, muss die ganze Wohnung wieder in zwei Wochen neu verlegen. Aber diesmal schmeiße ich den Teppich mit raus.

  • Werner

    Will im 2. Obergeschoß Laminat verlegen und werde nach allen vorherigen Kommentaren den Teppichboden entfernen. Ist natürlich ein enormer Arbeitsaufwand, bin aber über die beschriebenen Erfahrungen
    überzeugt. Jetzt geht es mir aber um eine optimale
    Trittschalldämmung, da unter uns ja bewohnt ist und ich in jedem Fall „Ärger“ vermeiden will. Welches Material eignet sich dafür am besten?

  • Chris

    Moin Moin,
    mal ein kleiner Tipp vom Bodenleger 🙂
    Wie die meisten von euch schon gut erkannt haben ist es völliger quatsch Laminat auf Teppich zu legen. Sicher kann es auch gut gehen aber das sind dann die Ausnahmen. Es ist einmal der Hygenische Aspekt (mögliche Schimmelbildung,Milben etc.) und der Fachliche das heißt es gibt keinerlei Garantie auf die Verlegung und das Material, und ob Schlinge oder Velour -Laminat wandert auf Teppichboden und geht kaputt (je weicher und dicker je schlimmer). (Und sein wir mal ehrlich das wär doch sehr ärgerlich wenn das Laminat nach ein paar Wochen Schrott ist.) Wenn der alte Teppichboden entfernt ist und noch Schaum Rückstände darunter sind, müssen diese auch entfernt werden. Ist der Boden ungleichmäßig so muß man ihn Grundieren und Spachteln. (Was nicht so viel Arbeit ist wie es sich anhört und auch nicht so lange dauert. Nach drei stunden begehbar nach 24 verlegbar. Und wenn ihr kalte Füße habt gibt es auch Laminatheizmatten die man unter dem Laminat verlegt (effektiv und günstig ca.100 euro 5m x 0,5m) Ich hoffe ich konnte euch ein bischen weiter helfen. Gruß Der Bodenleger

  • Holzland Seibert

    Da die meisten Laminate auf Klick Verbindungen(Klick Verbindung ist gleich Keil Verbindung) basieren passiert es sehr häufig, dass die Klichverbindung dadurch dass der Teppich zu stark nachgibt nachlassen und Fugen im Laminat entstehen. Durch Putzwasser läuft dann Wasser rein und es entshen sogenannte Stippnähte. Dann ist der Laminat so gut wie kaputt. Deshalb auf jeden Fall Teppich raus. Bei vielen Herstellern erlischt zu dem die Garantie wenn der Teppich drin bleibt!

  • donautal

    Hab seit 10 jahre Laminat darunter, kein Problem, Teppich nur herausreßen wenn Schlingenware, da der durch die Richtung der Schlinge, die Platten wandern können, Teppich reinigen, die Händler wollen doch nur vrekaufen, die Pvc-Folie oder Pappe kann auch schimmel bilden, wenn Feuchtigkeit von unten durchdringt,Keller oder so

  • Christa 07.01.2012

    Habe schon 12 Jahre Laminat auf Teppichboden verlegt……. Kein Schimmel, keine Milben, kein Wandern und keine Aufbrechen der Fugen.
    Würde es immer wieder machen, da ich mehr als zufreiden damit bin.

  • Pepe

    …was sind das für Spartipps, wenn man Laminat auf Teppich verlegen soll?
    Ich arbeite bei einem großen Baumarkt in der Holzabteilung und ich kann euch sagen das KEIN! Hersteller Garantieansprüche anerkennt, wenn als Untergrund Teppichboden verlegt ist! Erstmal gibt es den Hygienischen Aspekt, in jedem Teppich tummeln sich Milben, wird der Teppich „abgedeckt“ und nicht mehr belüftet kommt es über kurz oder lang zu Geruchsbelästigung! Desweiteren entehen durch die Walkbewegungen im Teppich enorme Zugkräfte auf die Stirn und Längsfugen im Laminat. Resultat daraus ist, das die Fugen stellenweise auseinander gehen. Teppichboden ist als Untergrund absolut ungeeignet für Lamninat und Parkettböden!

  • Klaus

    Hallo,
    ich möchte Laminat verlegen. Zur Zeit liegt noch Teppich in dem Raum, dieser geht zwar leicht vom Fußboden ab, jedoch befindet sich noch eine etwa 3mm dicke Schicht (gummiartig) darunter. Problem ist, dass diese durch das Entfernen des Teppich zum flächenweise mit entfernt wird(0,5mm), der Rest mit einer Spachtel o.Ä. jedoch sehr mühsam ab geht. Kann ich diese Schicht unter dem Teppich einfach drinn lassen und darauf Trittschall und Laminat verlegen? danke

  • andrea

    @Nappi: Wenn es gut aussehen soll: keine. Ansonsten könntest Du es mit Spachteln versuchen. Wird aber so nicht lange halten. Willst Du etwas anderes drauflegen?

  • Felipe

    grins. Lebe seit fast 10 Jahren mit (dem damals billigsten, da studiert) Laminat auf Teppich!
    1. Kein wandern, also auch kein aufbrechen bzw keine Spalten
    2. Unauffällige Staubentwicklung, dann wohl wenig Untermieter
    3. Das mit der Trittschallverstärkung leuchtet mir irgendwie nicht ein
    Aber die Aussage mit dem Schimmel, da hier ja meist von Experten, macht mir jetzt doch Angst… auch ohne Anzeichen werde ich mal vorsichtig drunter schauen.grins

  • andrea

    @Michael: nee, würde ich nicht machen. Bestimmt ist die Schicht unter anderem total ungleichmäßig ist. Und als Trittschaldämmung taugt das Material leider auch nicht.

  • Michael

    Das Problem wurde unten schon einmal besprochen.

    Beim Teppich rausreißen bleibt eine ca. 2-3 mm starke Gummischicht auf dem Boden kleben.
    Ich würde diese gerne drinn lassen und als Trittschalldämmung nutzen.

    Was spricht dagegen?

  • Christian

    HAllo ihr alle da draußen, die irgend einen Hartboden- Belag (Laminat, Parkett, Vinyl- Fertigboden etc) verlegen wollt und habt das Problem Teppichboden, dann einen Tipp von einem Verkäufer und Firmen- Seminar geschulten „Fachmann“.
    Diese Böden dürfen NIE auf Teppich, Nadelfilz oder andere Textile Bodenbeläge gelegt werden.
    Der Gedanke, das diese Böden Tritt, oder Gehscalldämmungen sind ist total falsch!!! Die Garne der Böden, ob Floortepiche oder Nadelgarn, sind hohl und übertragen den Tritt- Gehschall super gut und man selbst und der Nachbar unter Ihnen wird nicht mehr froh!!! Dann heißt es dann, der Laminat ist ja so laut, den würde ich mir nie wieder kaufen!

    In jedem Paket der,zb. Laminat- Hersteller sind Einleger mit der Verlege- und Pflegeanleitung drin, die sich vor dem Verlegen zu gemüte führen, dann macht man nichts falsch.

    Sollten sie trotzdem den Laminat oder anders auf den Tepicheboden legen, werden weder wir als Verkäufer und auch der Hersteller keine Garantie übernehmen.

  • andrea

    @Cornelio: Abgesehen von dem Viechzeug was ja nach jahrelanger Benutzung im Teppichboden lebt, sprechen auch noch praktische Gründe dagegen: Denn durch einen zu weichen Untergrund bewegt sich das verlegte Laminat bei jeder Begehung. Im Laufe der Zeit belastet das die Klickverbindungen stark und sie werden nach und nach locker, dadurch wiederum die Fugen größer. Verstärkt wird dieses Problem bei einem hochflorigem Teppichboden. Sicher hast Du schon einmal bemerkt wie auf Teppichboden liegende Teppiche wandern. Das schafft der Teppichboden selbst ohne Begehung auch mit dem kompletten Laminatpaket.

  • Cornelio

    Hallo Experten!
    Ich bin auch am renovieren. Nun möchte in Wohnzimmer ein Laminatboden verlegen, den Teppichboden möchte aber nicht entfernen! Habe zwar probier zu entfernen, kein Problem, aber was mache mit der Klebeschicht? Die bekomme ich nicht so schnell weg.
    Teilweise entfernen und dann der Boden verspachteln, gut, ich muss aber warten bis alles trocken ist, und es dauert.
    Deswegen möchte ich das Laminat auf den Teppichboden verlegen. Die angesprochene Probleme: Milbenbildung, Schimmeln usw. sehe ich nicht ganz, bzw. wo liegt der Unterschied wenn ich z.B. als Schaldämmung Filz verwende, ist doch auch nicht viel besser als der alte Teppichboden. Oder?

  • Polenlolita

    Kann nur aus Erfahrung sagen das Teppich drunter Schrott ist 😀
    Habe jemand im Haus wohnen der so schlau war und das gemacht hat. Wenig später hatte er dann Schimmel drunter.
    Ich habe ganz normal Trittschallschutz auf PVC und drüber Laminat gelegt. Kein Schimmel, keine Wellen, kein Lärm.
    Hab das übrigens zusammen mit einem Tischler gemacht 😛

  • Georg

    Finger weg von „Laminat auf Teppichboden verlegen“. Hat weniger mit Schimmel oder Milben zu tun, sondern mit der Bewegung des Teppichflors. Bei mir sind, vor allem im Bereich mit viel Laufbelastung alle Verbindungen stirnseitig aufgegangen. Die einzelnen Laminatstreifen haben sich dann auseinander bewegt.
    Da hat auch leimen nicht geholfen

  • Dieter

    Es ist wichtig, dass der Teppich vorher ausreichend gereinigt und desinfiziert wurde. Falls dies nicht der Fall ist, sollte der Teppich entfernt werden. Dies ist eindeutig der bessere Weg.

  • andrea

    Zum Thema Teppich kann ich Dir leider auch nichts Neues sagen. Ohne Teppich solltest Du auf jeden Fall eine Trittschalldämmung unter dem Laminat verlegen. Die gibt es aus Rippenpappe, Schaumvlies, Kork- oder Gummimatten in verschiedenen Stärken. Abgesehen von den schallmindernden Eigenschaften dämmen diese Materialien auch ein wenig den Fußboden. Übrigens gibt es auch Laminat mit integrierter Trittschalldämmung.

  • licorne

    Hallo!!!
    Auch wenn ich Gefahr laufe mich zu wiederholen, habe ich doch noch eine weitere Frage, welche den morgigen Umzug meines Freundes betrifft. Er bezieht eine Altbauwohnung, in welcher vor ca. 6 Monaten kurzfloriger Teppichboden verlegt wurde. Hinsichtlich des Aspekts der Wärmedämmung (unter der Wohung befindet sich eine Galerie, die nicht beheizt wird) und da er für den Teppich einen Abschlag zahlen musste, würde er den Boden gerne drinlassen und darüber das Laminat verlegen.
    Da ich alle Kommentare zu dem Thema gelesen habe, weiß ich, dass das mit Risiken verbunden ist. Da der Teppichboden jedoch sehr neu ist, habe ich die Hoffnung, dass es noch keine Milbenbildung gibt.
    Daher wäre meine Frage an die Fachmänner /-frauen in dieser Runde, ob dieser Aspekt risikomindernd ist oder nicht. Außerdem wollte ich wissen, was als zusätzliche oder falls der Teppich wirklich raus muss, als ersetzende und effektive Wärmedämmung unter Laminat empfohlen wird? Sonst frieren wir uns die Füsschen ab.

    Vielen lieben Dank im Voraus!

  • Timo Nägeler

    Teppichboden ist absolut ungeeignet als Unterlage für Laminat oder Parkett durch das darüberlegen kann der Teppichboden nicht mehr atmen und es bildet sich nach geraumer Zeit Schimmel(Gesundheitsschädlich) und greift den darüberliegenden Belag an, des weiteren ist der Teppichboden immer eine schwachstelle für die Fugen durch das darüber gehen wippt der boden wenn auch gering ist dieim Bereich der fuge ein schwachpunkt.
    Lieber den Teppichboden herausnehmen und eine Schaumfolie als Unterlage nehmen

  • sabine

    hm..jetzt weiss ich garnicht mehr, was falsch oder richtig ist. mein problem ist folgendes,ich ziehe in ein haus,in einem raum ist teppichboden auf estrich verklebt,diesen wollte ich entfernen. in diversen baumärkten wurde mir abgeraten (es wäre eine sch…arbeit) und ich solle doch überlegen, einfach laminat darauf zu verlegen. über den teppichboden wollte ich eh noch eine trittschalldämmung legen um das sogenannte schwimmen zu vermeiden. was sagen die fachleute hier zu dieser variante? wäre sehr dankbar für eine antwort. liebe grüße

  • Lorenz

    Habe das schon 2 mal gemacht Laminat auf Teppich.
    Es sollte sich dabei aber um einen kurzflorigen Teppich aus Synthik Fasern handeln dann geht es.
    Meines wissens fühlen sich Milben in Synthetik nicht besonders wohl. Voher gründlich absaugen ist ein muss. Bei allen anderen Arten von Teppichboden ist davon aber abzuraten.

  • T.Bauer

    Grins…auch eine Art sich „glaubwürdigkeit“ einzuteilen…
    mal davon abgesehen das höhere Schulbildung gegenüber Fachbildung eines Bodenlegers nichts nützt, wenn es um plausible beschriebene Prozesse geht sollten diese lieber angenommen werden, als sich anhand des Schreibstils Anderer zu „ver“-urteilen.
    Fakt ist das es Menschen gibt die Unterschiedliche Sensitive Empfindungen haben, und damit unterschiedliche Bezüge zum Thema Gefahr oder nicht Gefahr von Schimmel oder Kleintiere besitzen.
    Weiter ist Fakt, das ich als Bodenleger Haftbar gemacht werden kann bei Schäden die entstehen KÖNNEN wenn ich Laminat (oder Ähnliches) auf Teppich verlege. Da viele verschiedene Bauphysikalische Prozesse und Situationen vorliegen können, ist ein pauschale GEFÄRDUNGSeinschätzung nicht machbar!!!
    Da kaum Sach- und Fachverstand vorliegen ist es sicherlich besser auf der SICHEREN SEITE zu stehen und vorsichtshalber den Teppich zu entfernen. Dann kämen kosten von Entsorgung des Teppichs und Verlegung einer Dämmschicht hinzu…doch locker gespart wenn man bedenke was jemand wie ICH nehmen würde wenn ich den Auftrag hätte das Laminat zu verlegen *grins*

  • uppity_homo

    Also, ich richte mich jetzt einfach nach den Hinweisen, die mehrheitlich die bessere Grammatik und Rechtschreibung vorweisen und lassen den Teppichboden drin.
    Zumal es diverse „Zeugen“ dafür gibt, dass es unproblematisch ist, wobei die andere Seite immer nur Schreckgespinste an die Wand malen, das aber wohl noch nie selbst gesehen hat.

  • Suttor Markus

    Guten Tag,
    allein schon die Tatsache, dass sich das Bodenniveau um mindestens 6 mm erhöht ( damit verbunden sind das Absägen der Türblätter) ist davon abzuraten.
    Hygienische Gründe sprechen desweiteren dagegen. Schimmel, Milben und anderes Ungeziefer überleben eine Reinigung und vermehren sich rasant.
    Der Boden kann dann auch arbeiten, in dem er auf dem Teppich „wandert“. Man kann darauf warten, bis er zu wölben beginnt.
    Beratung unter suttorm@web.de

    Freudlichst
    Fa. SUMA

  • domenz

    niemals das laminat auf teppich legen ….

    1. es stinkt

    2. es schimmelt dann bald im ganzen aus…

    dampfstspeere hilft nicht gegen unangenehme gerüche und man sollte nur den schaum vom boden wegkratzen!!

    den alten kleber kann man drann lassen!! außer er ist zu hoch z.b. bei 5mm höhenunterschied sollte man grundieren und denn gesamten boden mit einer ausgleichmasse ausgleichen… !

    gruß domenz

  • Kai Kai

    Hallo,

    wie sieht es denn mit einer Dampfsperre auf Teppich aus wenn man Laminat verlegen will. Hilft das gegen evtl. unangenehme Gerüche?

    Gruß Kai

  • kaikaikai

    hi,
    bin auch grade dabei zu renovieren…
    der alte teppichboden ist raus, allerdings sind fast über der gesamten (ebenen) boden die reste von dem teppichkleber verteilt. die schicht ist ca 2-3mm dick und ist bis auf ein paar teller-große stückchen im gesamten raum.
    nun die frage:
    muss ich diese schicht komplett wegschleifen/kratzen oder kann ich das laminat darauf legen?

    lg kai

  • Wilfried

    In der Wohnung über uns wurde Laminat auf Kurzflor-Teppichboden verlegt. Seitdem ist die Trittschalldämmung hin. Wir hören jeden Fußtritt und Stuhlrücken. Mit dem Eigentümer ist nicht zu reden und wir können juristisch nur vorgehen, wenn wir gute Argumente vom Sachverständigem haben. Kann jemand helfen?!

  • Hans Huschitt

    Hallo,
    Zwei Gründe das Laminat NICHT auf den Teppichboden zu verlegen: (eigene Erfahrung)
    1.) Manche Teppichböden haben „Strich“ (die Fasern auf der Oberfläche liegen in eine Richtung). Die Millionen Fasernenden krallen sich in jede Auflage (auch Laminat) und schieben diese, bei Belastung (bei jedem Schritt),in die Strichrichtung. Bei Entlastung stellen sich dann die Fasern auf, ohne das Laminat mitzuziehen. Nach 10 Reihen liegt das Verlegeergebnis bereits an anderer Stelle.
    2.) Das Laminat trägt auf und die Türe muß unten abgesägt werden. Vermutlich ist sie schon 1-2 mal abgesägt worden. Stragula – Teppich ? Man kommt schnell durch den Rahmenschenkel auf das Papier oder sonstiges Füllmaterial.
    Also dann viel Spaß beim Laminieren und Teppichentsorgen
    Hans 23.02.2009

  • Torsten

    hallo!

    wir wollen in eine Mietwohnung ziehen. Vor 2 jahren ist ein sehr teuer Niederfloorteppich reingekommen, der auch noch vollkommen in Ordnung ist. Wir sind aber eher Freunde von Laminat. Da ich in meiner alten Wohnung Laminat so verlegt habe, wie es sein soll, bin ich jetzt am Überlegen, ob der Teppich bleiben kann. Die Vermieterin möchte den teppichboden auch drin behalten. Was nun? Laminat drauf oder andere Wohnung oder kein Laminat?

    MfG

    Torsten

  • volkmer

    Tepich raus schleifen grundieren und spachteln danach türzagen auf die endhöhe unten kürzen trittschall trotz meist schon auf den lamienat drauf ist es ratsam diesem noch zu legen (KLAPPERT NICHT SO ) und loß
    bin fom fach und weis von wass ich rede
    teppich hat eine florrichtung und der wandert
    laminat ist eh bald als sondermüll zu entsorgen allso mach es richzig

  • Cormyc

    Sieben Jahre Laminat, und kein bischen Schimmel!

    Nach sieben Jahren Laminat auf einem Niederfloorteppich, kann ich weder von Schimmel, Milben… was war da noch? wie auch immer berichten!
    Wenn Wasser ausläuft ist nicht nur der Teppich unter dem Laminat, sondern das Laminat selber natürlich auch hin…

    Nicht alles glauben was Krämer erzählen 😉

  • Werner

    Bitte beachten, wird der Laminat durch Elementar-Ursachen geschädigt, wird er wenn er auf
    Teppich verlegt ist durch die Hausratversicherung nicht erstattet.

    Werner

  • Lisa Hermann

    Ich ziehe auch gerade in eine neue Wohnung ein und möchte gerne im Flur Laminat verlegen. Leider ist dort zwar kein Teppich drin, aber ein alte PVC Bodenplatten, die nicht raus dürfen. Wie sieht es dnen mit der Verlegung in diesem Fall aus und weiss jemand wie das ist wenn man die Türen abschleifen müsste? Gibt es da andere Möglichkeiten. Das würden die Vermieter sicher auch nicht gut finden. Danke für die Hilfe

  • Peter84

    Frage: Bei uns wurde auch (von der Hausverwaltung ausgehend) Laminat auf Teppichboden verlegt, ich habe leider keinen Einspruch erhoben. Nun ist bei uns (nachts) die Küche voller Wasser gelaufen und später auch ganze Teile vom Flur. Wir machen uns natürlich alle Sorgen wegen eventuellen Schimmels, da ja das Wasser unter das Laminat in den Teppichboden eingedrungen seien könnte.
    Nun wollte ich das über die Haftpflicht versicherung laufen lassen, könnte es da wegen der nicht ordnungsgemäßen Verlegung des Laminats Probleme geben???

  • reni2808

    Frage: ich hab ein zimmer in dem ich gern laminat verlegen würde, da die vermieterin aber den scheiss teppichboden drnne lassen möchte weiss ich nicht was tun?
    nachdem cih hier von schimmel und milben gelesen hab wirds mi ganza nderst vorallem hat es in dem zimmer schon geschimmelt liegt der dann auhc im teppich??? und auch ncoh nach einer teppichreinigung??? könnt ihr mir schnll helfen wiel cih mcih bis mttwoch entscheiden muss ob ich ads zimmer will

  • Melanie

    Man kann ich fast jedem Baumarkt oder Bodenlegerfachhandel sich einen Stripper ausleihen. Wenn Du schon ein Stück Teppich ab hast, nimm es mit, damit Dir das richtige Messer mitgegeben wird!
    Teppich bitte immer raus – spart bitte nicht am verkehrten Ende!!!!!

  • Thomas

    Frage: wir sind gerade beim renovieren und in einem raum ist ein 30 jahre alter Filzteppich drin wie krieg Ich den am besten raus? Ich habe es schon probiert so rauszuziehen aber es ist zu schweer

  • Martin

    Grundsätzlich muss der alte Belag entfernt werden ! Natürlich auch aus hygienischen Gründen. Das Geschreie ist nachher immer groß aber die Grantie erloschen, wenn der TeBo nicht entfernt wurde. Also : Lasst Euch bitte nichts von „Guten Bekannten“ erzählen ! RAUS DAMIT.

  • Frank

    ch habs leider im letzten jahr so gehacht und kann nur davon abraten.Trittschalldämmung ist so gut wie garnicht gegeben und die verbindungsstellen zeichnen sich jetzt schon ab.mei alter teppich war war nicht gerade langflorig.

  • T. Hermann

    Die Argumentation bzgl. Garantie in der allgemeinen Diskussion um Teppich drin lassen oder nicht sehe ich grundlegend ein. Auch das Argument contra Teppich aufgrund der Milben und Schimmelbildung ist m. E. bei geleimtem Laminatboden auf Teppich nachzuvollziehen.

    Wie sieht es aber bei Click-Laminat aus? Das ist doch eigentlich nicht luftdicht abgeschlossen, oder? Da sollte die Gefahr der Schimmelbildung, bzw. des Milbensterbens ein zu vernachlässigender Nachteil sein. – Sofern man nicht mit Allergien zu kämpfen hat!

  • N. Andrae

    Ich habe in meiner Wohnung ebenfalls Laminat auf Teppichboden. Nach nun knapp mehr als 2 Jahren in der Wohnung stellte ich beim Saubermachen Schimmel fest, der hinter den Laminatleisten hervorkroch. Ich denke es war Schwarzschimmel. Der Hausmeister machte die Leisten ab, fegte kurz über den Schimmel und meint wir sollten Luft ran lassen. Doch jetzt ist doch anzunehmen, dass die Sporen überall herumfliegen, zumal die Stellen „furztrocken“ waren. Woran kann die Schimmelbildung liegen? Wir lüften immer gut und haben auch sonst keinen Schimmel in der Wohnung. Einige andere Leisten habe ich noch selber abgemacht und es scheint als krieche der Schimmel hinter den Leisten lang. Was soll ich jetzt unternehmen? Muss ich aus der Wohnung (62 m²) raus? Bitte helft schnell. Die Leisten liegen derzeit frei. Bitte.

  • Wolfgang

    Hallo,
    ich bin gegen milben allergisch und will deswegen in meiner neuen wohnung nun laminat verlegen (Teppich vorher raus). Meine Frage: sollte man den Unterboden vor dem Verlgenen desinfizieren? Und wenn ja: wie?

  • Wogngestaltung Hellenthal

    Als Fachbetrieb nachfolgender Komentar:
    Auf Teppichb.-verlegter Laminat stellt den Hersteller von allen Garantien frei! Da laminat weitgehend Diffusionsdicht ist können Milben und
    Bakterien faulen und zur Geruchsbelästigung führen! Dies kommt immer wieder vor und kein Sachverständiger wird Ihre Reklamation anerkennen!
    Drum grundsätzlich: Teppichboden raus!!

  • Sailormoon

    Hallo liebe Leute !
    Leider haben wir das Pech das wir nun eine neue Wohnung endlich haben ,aber das besagte Problem haben; LAMINAT auf TEPPICH!
    Ist es nun wirklich so schlecht , denn wir haben es so übernommen.
    Einige Dellen sind leider auch schon da!
    Was jetzt was nun was tuen?
    Würde mich sehr über Rückantworten freuen , ist wichtig für uns weil wir ein Kleinkind haben.
    Danke!!!!

  • Andreas

    Bei uns liegt seit gut zwei Jahren Laminat auf Teppichboden. Es gibt weder Probleme mit Wellen, Geruch, Schimmel oder sonstigem. Im Gegenteil haben wir eine gute Dämmung und eine günstige und einfache Verlegung gehabt.

  • h.briem

    Hallo Laminatfreunde…
    alleine aus Haftung ( Garantie ) muß alter Bodenbelag immer entfernt werden. Sollte es zur Reklamation kommen, wird diese in der Regel nur akzeptiert, wenn der logische Aufbau ab Estich oder verklebten naß wischbaren Untergrund gegeben ist. Milben ….. habe ich gelesen können nur in organischer, als Schurrwollteppichboden Oberfläche bestehen, nie bei einer Polyamidfaser.
    Es ist eine Unart, es ist bequem und es ist scheinbar logisch alten kurzfaserigen Tebo liegen zu lassen. Ich könnte umfangreich beraten sage aber nur, entfernt den Altbelag und macht es richtig. Dampfsperre, auch wenn der Raum die Wohnung trocken ist (Pfennigsartikel) Dämmung, PU, Kork, Filzpappe, Dura-Dämmbelag… etc und dann das Laminat. Bei diesen Schritten macht sich das Produkt bezahlt und ihr habt Garanieansprüche….. und keine Tellerwölbungen…

  • Frank Weyand

    Man sollte nicht, nur weil „zu faul“ ist, auf das herausreißen des Teppichs verzichten.
    Selbst wenn es bei manchen Wohnungen funktioniert hat… was ist in 2 oder 5 Jahren?
    Am besten auf Nummer sicher gehen und raus mit dem Teppich!
    Die Problematiken Feuchtigkeit, Schimmel und Geruchsbelästigung wurden oben erklärt.

  • Alexm

    Ich habe ähnlich widersprüchliche Informationen erhalten. Beim Baumarkt heißt es: Problem Feuchtigkeit und Schimmelbildung, verschiedene Bekannte sagen mir, dass es überhaupt kein Problem sei, den Laminat auf den Teppich zu verlegen (verschiedene Beipiele habe ich gesehen, liegen jetzt auch schon

  • A. Kühn

    Hallo,

    spätestens wenn die Milben im Teppich anfangen zu verrotten, wird die Geruchsbelästigung im Raum zu groß und sie ärgern sich, dass sie den alten Belage nicht entfernt haben und max. 2-4 EUR für eine ordentliche Trittschalldämmung ausgegeben haben.

  • Olaf Seifert

    Das ist fachlich nicht in Ordnung! Bakterien und andere im Teppich befindliche Erreger können insbesondere bei gesundheitliche Probleme hervorrufen. Zudem kommt es bei dieser Verlegeart oft zu „Wellen“ im Laminat. Wir als Fachbetrieb und nach einer Unterredung mit einem Arzt raten ab.

  • bizzarro

    weiss nun jemand wie es mit der trocknungszeit nach reinigung eines alten teppiches aussieht, reicht eine woche aus? ich möchte das laminat direkt auf den alten teppich verlegen, nur ist eine reinigung meines erachtens unbedingt nötig.

  • Wolfgang Huster

    Hi,
    der Tipp mit dem Reststück ist gut, möchte aber hinzufügen, daß man unbedingt die Oberkante des anliegenden Schlagstückes etwas abschleifen sollte. Mit stetigem Schlagen nämlich nutzt sich die weichere Mittelzone des Schlagstückes ab. Dadurch steht irgendwann der harte Oberbelag vor und über kurz oder lang geht man Gefahr, dass beim Schlagen eine der Kanten absplittert! (Entweder die Kante des Schlagholzes oder schlimmer noch die Kante der verlegten Platte :-O
    Ich habe mir noch zusätzlich ein hartes Buchenholzstück auf das Reststück geschraubt – geht rasch und ein verbrauchtes Schlagstück (siehe Kantenabnutzung!)kann somit schnell wieder ausgetauscht werden…

  • Wolfgang Grande

    Schön und gut, die Sache mit dem Teppich unter dem Laminatboden, doch viele Händler widersprechen diese Methode, da der Teppich mit der Zeit zu schimmeln anfängt, da kaum Luft an den Teppich gelangt.

  • Werner Reimann

    Eigentlich guter Vorschlag. Doch wie sieht es mit der Schimmelbildung im Teppich aus. Das müßte (von Fachmann?) beurteilt werden, sonst hat man die ganzen Sporen vielleicht in der Luft herumfliegen

  • Michael Hoffmann

    Kein schlechter Tip, aber ohne Zugeisen komme ich am Ende an der Wand auch nicht weiter. Aber nicht unbedingt kaufen (mind. 30,–DM), sondern bei einmaligem Verlegen versuchen, das Zugeisen im Holzhandel oder Baumarkt oder bei Bekannten leihen.

  • weida

    Dieser Tip ist nur für sehr sehr kurzflorige Teppichböden geeignet. Bei langem Flor wird das Laminat sich durchbiegen und es dauert nicht lange, bis die Verbindungen kaputt gehen.