Praxistest: Bluetooth-Lautsprecher Blaupunkt WF 500

Richtig wuchtig kommt er daher, der Bluetooth-Speaker Blaupunkt WF 500.  Das Gehäuse wirkt mit seiner Oberseite aus gebürstetem Aluminium und rund 1,4 Kilo Gewicht massiv und edel. Doch was kann das mit rund 170 Euro nicht gerade billige Teil?

Offen für viele Verbindungsarten

Ungewöhnlich vielseitig ist der Blaupunkt-Speaker wenn es um die Verbindungsaufnahme geht. Er unterstützt folgende Varianten:

  • Bluetooth
  • WLAN
  • Klinkenbuchse

Ein Knopf dient dabei zum Durchwechseln der verschiedenen Modi. Per LED wird angezeigt, in welcher Betriebsart sich das Gerät gerade befindet und bei WLAN oder Bluetooth auch, ob die Verbindung erfolgreich aktiviert wurde.

Der Verbindungsaufbau und -abbau wird auch durch eine Ansage akustisch gemeldet. Bei unserem Testgerät erfolgte diese Sprachmeldung noch mit gefühlter 100%-Lautstärke, so dass man jeden Mal unwillkürlich zusammenzuckte. Der Hersteller bietet aber einen Firmware-Update an, der das Problem beseitigt.

Die Koppelung über Bluetooth wird durch NFC unterstützt. Wenn Sie also ein damit ausgerüstetes Handy oder Tablet besitzen, gehen Sie damit einfach ganz nahe an das NFC-Tag an der Oberseite des Lautsprechers heran und Ihr Mobilgerät bietet Ihnen direkt die Verbindungsaufnahme  an.

Bluetooth-Speaker Blaupunkt WF 500″ alt=“ Bluetooth-Speaker Blaupunkt WF 500″ width=“1280″ /> Bluetooth-Speaker Blaupunkt WF 500

WLAN in verschiedenen Spielarten

Im WiFi-Modus können Sie mehrere Untervarianten wählen. Zum einen binden Sie das Gerät entweder in ein bestehendes Funknetz ein oder Sie erzeugen damit ein eigenes WLAN, das nur für das Abspielen von Musik errichtet wird. Das hat je nach der gewünschten Verwendung eventuell Vorteile gegenüber Bluetooth. So können Sie zum Beispiel damit die Entfernung zwischen Player und Lautsprecher  deutlich erhöhen und auch Abspielgeräte verwenden, die kein Bluetooth nutzen oder wo Bluetooth eventuell schon anderweitig verwendet wird.

Im WLAN-Modus unterstützt der Blaupunkt-Lautsprecher die Varianten AirPlay und DLNA. Sie können ihn also zum Beispiel per iTunes direkt mit Musik versorgen oder ein beliebiges, DLNA-fähiges Abspielgerät dazu einsetzen.

Leider ist der Speaker wegen fehlender Resistenz gegen Feuchtigkeit hauptsächlich für den Einsatz im Inneren konzipiert. Natürlich nimmt er es einem nicht übel, wenn Sie ihn an einem sonnigen Tag mit an den See nehmen. Spritzwasser und sehr feuchtes Klima sollten Sie aber meiden.

Koppelung mehrerer Geräte

Der WF 500 sieht vor, dass Sie ihn mit baugleichen Brüdern koppeln, um zum Beispiel in mehreren Räumen dieselbe Musik laufen zu lassen. Um einen Raum lauter zu beschallen gibt es auch eine „Stereo-Koppelung“, wo ein Speaker den rechten und ein zweiter den linken Kanal übernimmt.

Zur Aktivierung der Funktion müssen Sie eine Android- bzw. iOS-App herunterladen. Diese App ist recht nüchtern gehalten und in englischer Sprache verfügbar. Sie wirkt ein wenig lieblos zusammengestellt, erfüllt aber ihren Zweck.

Die App zu Blaupunkts Funklautsprecher ist recht schlicht“ alt=“ Die App zu Blaupunkts Funklautsprecher ist recht schlicht“ width=“288″ /> Die App zu Blaupunkts Funklautsprecher ist recht schlicht

Die Stromversorgung

Blaupunkt´s Musikbox hat einen eingebauten Litium-Ionen-Akku mit 2.200 mAh Kapazität. Das genügt laut Hersteller für rund 10 Stunden Laufzeit bei 50% Lautstärke, wenn man den WF 500 unterwegs verwendet.

Ein mitgeliefertes externes Netzteil sorgt für das Aufladen oder dient bei stationärem Betrieb als Dauerstromversorgung. Über eine eingebaute USB-Buchse können Sie am WF 500 unterwegs Ihr Smartphone oder ein Tablet aufladen.

Die Soundqualität

Mit seinen 2×20 Watt bringt der Blaupunkt WF 500 recht ordentlichen Sound aus seinen Lautsprechern. Die Bässe kommen satt, aber nicht überbetont und das mittlere und hohe Frequenzspektrum wird auch sauber abgebildet.

Man kann den silbernen Speaker auch ziemlich laut auf“drehen“. Erst sehr spät wird der Sound von unangenehmem Klirren begleitet.

Fazit

Der Blaupunkt WF 500 ist ein solider Funklautsprecher mit allen derzeit denkbaren Anbindungsvarianten und guter Tonqualität. Zum empfohlenen UVP von knapp 170€ ist das Gerät aber zu teuer.

Vor- und Nachteile

+ guter Sound
+ lange Spielzeit
+ viele Schnittstellen
– Knöpfe nicht intuitiv nutzbar
– kein Knopf für Play/Pause
– relativ teuer
– nur im Trockenen einsetzbar

Technische Daten

  • Schnittstellen: Bluetooth 3.0 (A2DP, AVRCP, HFP, HSP), NFC, AirPlay, WLAN, DLNA, AUX-Buchse
  • Akku: 2.200 mAh (bis zu 10 Stunden Musikwiedergabe)
  • Multi-Room-Unterstützung mit baugleichen Lautsprechern via kostenloser App
  • Gewicht: 1.390 Gramm
  • Abmessungen: 26 x 9 x 12,7 cm
BLAUPUNKT WF 500 WiFi Lautsprecher mit WLAN, AirPlay, Bluetooth, NFC, AUX-IN, 2x 20 Watt RMS silber
  • AirPlay und Wi-Fi Schnittstelle
  • Bluetooth Funktion NFC (Nahfeldkommunikation)
  • Vom Smartphone/Tablet kabellos Musik abspielen

Letzte Aktualisierung am 19.12.2016 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Schreibe einen Kommentar