So benutzen Sie eine Sandfilteranlage im Pool richtig

, Stand: 02.07.2012  Drucken

Viele Aufstellpools, die Sie im Baumarkt oder beim Discounter kaufen können, kommen mit einer Umwälzpumpe mit eingebautem Filter.

Leider sind die Pumpen oft so unterdimensioniert, dass die umgewälzte Wassermenge nicht ausreicht, den Pool sauber zu halten.

Papierfilter sind oft schnell verschmutzt

Dazu kommt, dass die verwendeten Papierfilter oft schon nach wenigen Tagen mit Schmutz zugesetzt sind und das Auswechseln den Geldbeute ganz schön belastet.

Haben Sie sich aus diesen Gründen für eine kleine Sandfilteranlage entschieden (schon für wenig mehr als 100 € erhältlich), dann kommen Sie vielleicht mit den Einstellungen des Ventils nicht klar.

Das kann vor allem dann passieren, wenn die Anleitung schlecht übersetzt ist.

Ventilstellungen Sandfilteranlage

So nutzen Sie die Ventileinstellungen Ihrer Sandfilteranlage

Je nach Ausführung hat das Ventil 4 oder 6 Stellungen. Es verbindet je nach Stellung die Anschlüsse der Anlage unterschiedlich:

  • Ausgang der Pumpe
  • Einlauf ins Becken
  • Zulauf im Sandbehälter oben
  • Ablauf im Sandbehälter unten
  • Ablauf des Schmutzwassers über den Schlauch in die Kanalisation oder Sickergrube

Der normale Modus ist Filtern. Dabei wird das über die Pumpe angesaugte Wasser durch den Sand gepumpt, der so die Schmutzteilchen aussiebt. In den Einlauf gelangt dann das gesäuberte Wasser.

Wenn sich viel Schmutz im Filter ansammelt, wird es deutlich schwerer, das Wasser durch den Sand zu pressen. Der Druck am Manometer steigt dann spürbar gegenüber dem Normalniveau, auf vielleicht 0,9 oder 1 Bar. Dann oder nach rund einer Woche sollten Sie den Filter säubern.

So säubern Sie den Sandfilter

Dazu machen Sie die Pumpe aus, stellen das Ventil auf Rückspülen (engl. Backwash) und schalten die Pumpe wieder ein. Nun wird der Wasserstrom umgekehrt, das Wasser drückt also von unten gegen den Sand, wobei sich der Schmutz löst und über den Abwasseranschluss ausgespült wird. Nach 20-30 Sekunden oder wenn nur noch klares Wasser kommt, stoppen Sie die Pumpe.

Würden Sie nun gleich wieder auf Normalstellung einschalten, könnte aufgewirbelter Sand ins Becken gelangen. Darum stellen Sie auf Spülen (engl. Rinse) und schalten ein paar Sekunden ein. Dabei setzt sich der Sand wieder und ein wenig Wasser wird über die Abwasserleitung abgeleitet. Danach schalten Sie wieder auf die normale Stellung Filtern und lassen die Pumpe wieder arbeiten.

Das sind die besonderen Stellungen der Pumpanlage

Mit Zirkulieren (engl Recirculate) umgeht die Anlage den Filter, pumpt also einfach das Wasser wieder in den Pool.

Entleeren (engl. Waste) dient dazu, nach Saisonende den Pool auslaufen zu lassen. Achten Sie hierbei darauf, dass der Wasserspiegel nicht unter den Ansaugstutzen der Pumpe sinken darf, sonst arbeitet die Pumpe trocken und kann kaputt gehen.

Eventuell hat Ihr Ventil eine Einstellung Geschlossen (engl. Closed). Dabei sind einfach alle Wege versperrt. Die Pumpe damit laufen zu lassen macht keinen Sinn und birgt auch wieder die Gefahr eines Defekts.

Kommentare 0 bis 20 von 28 Kommentaren   |< < >> >|

@Doreen: Hallo ,wenn beim einschalten eine Brühe aus dem Sandfilter
kommt, steht er auf spülen zum ablassen des Poolwassers ! Da sollten
die Schläuche, umgesteckt werden :-)
[Claudius Begyn | 22.07.2014] Antworten

@Patrick: habe das gleiche problem. Hatte bisher immer preiswerte
aAnlagen und seit 4 Wochen durch deutsche Anlage ersetzt. Ergebnis,
sich bei mir läuft Wasser aus dem waste. Schritt eins, der
Hersteller hat mir sofort neues Ventil gesendet, allerdings besteht
das Problem immer noch.
Was nun?
Mehr Sand rein?
Stärkere oder schwächere pumpe?

[timo | 13.07.2014] Antworten

@Chnolli: eventuell ist die Ablaßschraube am Boden des Sandbehälters
nicht richtig festgezogen. Dadurch habe ich z.B. meinen
"undefinierbaren" Wasserverlust beenden können. :)
[Andy | 29.06.2014] Antworten

Ist es möglich, dass ein Wasserverlust durch den Sandfilter geschehen
kann? Poolfolie wurde diesen Frühling ersetzt.
[Chnolli | 25.06.2014] Antworten

Wann muss ich das erstmal den Sand Wechsel ?
[Matthias | 11.06.2014] Antworten

@Winni: Mit "60 lbs" ist die Menge an Sand gemeint (knapp 30 kg). Wenn
Sie die Körnung für Ihre Vidal XL-Filteranlage erfahren möchten,
finden Sie dazu Infos auf http://www.vidaxl.de/
[Markus (Tippscout.de) | 25.05.2014] Antworten

@Doreen: Hallo habe vor mir auch so eine Filteranlage zu kaufen.Was
kommt da für eine Quarzsand Körnung rein.In der Anzeige steht nur
was von 60lbs.Sagt mir nichts.Vielen dank im vorraus
[Winni | 25.05.2014] Antworten

@Doreen: "Waste" ist der Anschluss, über den dreckiges Wasser
abgeleitet wird. Den verbinden Sie also mit dem Abwasser, Gully oder
leiten ihn auf sonstigem Weg ab. Wegen Rückspülen: Was ist ihnen
dabei unklar, wie es funktioniert oder was Sie dazu tun müssen?
Nennen Sie doch mal alle Stellungen, die Ihr Mischerhebel hat.
[Markus (Tippscout.de) | 23.05.2014] Antworten

Hallo,
habe seit 2 Tagen eine Sandfilteranlage von vida xl ,
Sandfilter mit Pumpe Pool Sand Filter Swimmingpool NEU
Kapazität 18000L . Keine Anleitung dabei .Haben jetzt alles
angeschlossen.Filtern geht auch gut. Aber wie geht Rückspülen ?
Außerdem kommt bei jedem neuen Filtern / 2x am Tag ) erst die Brühe
aus dem kessel ,was ist das ?
Verkehrt angeschlossen ? Pump = Pumpe angeschlossen,Pool= Auslauf in
den Pool. Waste ?
Wer kann mir weiter helfen ?
[Doreen | 22.05.2014] Antworten

halo, habe eine Sandfilteranlage ohne Bedienungsanleitung.Ich habe
jetzt zum ersten mal Backwash gemacht, dabei wurde auch Sand mit
ausgespühlt. Ist das normal? welche Mengen an Sand kommen denn da
raus?
[Hansi | 19.08.2013] Antworten

@raimund: Wissen Sie nur nicht, wie man den Manometer anschliesst oder
geht es um den Anschluss der ganzen Schläuche?
[Markus (tippscout.de) | 05.08.2013] Antworten

Hallo. Habe mir einen Sandfilter Cleanmaster 00-40300PF gekauft mit
Manometer. In der Bedienungsanleitung ist aber kein Hinweis wie oder
wo ich den anschließe. Kann mir jemand helfen Danke
[raimund | 04.08.2013] Antworten

Hallo, erstmal danke für den tollen Artikel. Ich habe nun leider
folgendes Problem:
Habe meine Anlage laut Anleitung verbunden
Pump > zwischen Pumpe und Kessel
Return > zwischen Kessel und Beckeneinlass
Waste > separater Schlauch ins Beet
Und Wasserablauf vom Pool mit der Punmpe.
Nun ist es aber egal auf welche FUnktion ich die Pumpe stelle. Es wird
zwar gefiltert und das Wasser wird gereinigt in den pool zurück
gespült, jedoch läuft dabei permanent Wasser aus dem Wasteschlauch.
Somit verliert mein Becken bei jedem Filtervorgang sehr viel Wasser!
Voran könnte dies liegen. Über eine Antwort würde ich mich sehr
freuen.
MfG
Patrick
[Patrick | 30.07.2013] Antworten

hallo Habe so ein fertigen Pool ca.60 tausend liter Wasser. die Anlage
lauft gut aber sobald ich den Hebel auf Filtern stelle sehe am
Glasdeckel der Pumpe das das Wasser nicht ausreichend ankommt und
somit der Trimmer sehr langsam das Wasser zieht und aus den 3
Löschern wo das was gewirbelt in den Becken hinein kommt ist auch
sehr schwach.woran kann das liegen? Eventuell der Sand?es ist seit
Mind. 2 Jahren nicht gewechselt worden.
[Koca | 10.07.2013] Antworten

Hallo! Unseren skimmer zieht es immer in die Höhe also die pumpe
läuft leer? Haben schon alles versucht? Aber was mich interessieren
würde. .wo genau soll/ muß der skimmer montiert werden? Neben dem
einsaugschlauch? Weiter weg.also gegenüber? Danke falls ich eine
plausible Antwort erhalte! Lg
[susanne | 05.07.2013] Antworten

@Franziska: Hallo Franziska, schau mal deinen Druck am Monometer an
bei Filtern und Circulation,
du sollest den Filter Rückspülen wie oben beschrieben
[Fred | 30.06.2013] Antworten

guten Morgen, ich habe das gleich Problem, wie viele andere auch, seit
3 Tagen versuchen wir, unsere neue Sandfilteranlage mit neuem Sand auf
den richtigen Druck zu bringen, was uns leider nicht gelingt. Wir
haben alles gemacht, was man an Tipps im Internet und in der Anleitung
finden konnte, z.B. Vorfilter gereinigt, Wasser in die Schläuche
gefüllt, zig mal rückgespült, auf filtern gestellt, nichts hilft!
Wir haben extra neue Schläuche gekauft, um die Dichtung zu
gewährleisten-es tropft auch nirgendwo! wir wissen einfach nicht mehr
weiter! Wer kann helfen?
Kara
[kara sroka | 24.06.2013] Antworten

@Franziska: Wie lange ist denn der Sand schon im Behälter? Was
passiert, wenn Sie den Sand besonders lange spülen? Welchen Wert
zeigt das Manometer im Filterbetrieb an?
[Markus (tippscout.de) | 14.06.2013] Antworten

Guten Abend,
Ich habe ein kleines Problem und zwar haben wir auch eine
sandfilteranlage aber seit neustem pumpt die anlage auf "Filtern"
nicht merh viel raus bzw zieht das wasser auch nicht richtug an aber
das ist nur bei Filtern denn bei Zirkulieren funktioniert es
einwandfrei was könnte das sein?
Ich bin schon am verzweifeln bitte helft mir!
[Franziska | 12.06.2013] Antworten

@Anita: Das sollte schon funktionieren. Allerdings haben Sie bei
dieser Methode eventuell das Problem, dass die Pumpe beim ersten
Einschalten es nicht schafft, das Wasser anzusaugen. Denn zuerst ist
im Schlauch ja Luft drin. Eventuell müssen Sie das Wasser zuerst bei
nicht angeschlossenem Schlauch ansaugen, dann den Schlauch zudrücken
und dann an die Pumpe aschliessen.
Auf jeden Fall gut beobachten, denn eine trocken laufende Pumpe ist
schnell kaputt. Bei der üblichen Konstellation, wo die Zu- und
Ablauföffnungen im Pool eingebaut sind, besteht das Problem nicht,
weil hier das Wasser von selbst in den Zulauf gedrückt wird.
[Markus, Tippscout.de | 07.06.2013] Antworten

Kommentare 0 bis 20 von 28 Kommentaren   |< < >> >|


Ihr Kommentar:


Name:


Aktualisiert am: 02.07.2012
Bildnachweis: Markus Schraudolph