Die Spülmaschine stinkt? Tipps gegen den Geruch

Ärgern Sie sich manchmal, dass die Spülmaschine stinkt? Oder über eingetrocknete Speisereste am gespülten Besteck? Finden Sie immer wieder kleine Krümelchen auf dem Geschirr oder ist die Maschine undicht? All das sind Probleme, die wir in diesem Beitrag ansprechen und lösen.

Wenn die Spülmaschine stinkt, kann das mehrere Ursachen haben. Allen voran stehen Schmutz und Speisereste, die nach dem Spülen in der Maschine bleiben.

Spülmaschine stinkt

  • Reinigen Sie regelmäßig das Abflusssieb unten in der Spülmaschine. Dazu spülen Sie es unter dem laufenden Wasserhahn aus.
  • Wischen Sie Speisereste aus der Halterung des Siebes unten in der Maschine.
  • Wischen Sie die Tür und die Dichtungen regelmäßig mit einem feuchten Lappen ab, um auch hier Reste zu entfernen.
  • Reinigen Sie die Spülmaschine regelmäßig (alle vier bis sechs Wochen) mit Spülmaschinenreiniger .
  • Verwenden Sie Essigwasser oder Zitronensaft, um die Maschine auszuwischen.
  • Ist der Geruch zu stark, lassen Sie die Maschine bei hoher Temperatur einmal leer laufen.
  • Wenn Sie nach dem Ausräumen der Maschine zwei Esslöffel Natron (Speise-Natron)  auf den Boden der Maschine streuen, werden diese Gerüche gebunden. Sie können das Natron in der Maschine lassen, beim nächsten Spülgang wird es weggespült.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, dass die Maschine nicht korrekt angeschlossen ist. Achten Sie darauf, dass der Abfluss-Schlauch der Maschine oberhalb des Siphons der Spüle angeschlossen ist. Nur dann bleiben Gerüche aus dem Abwasserkanal draußen.
  • Möglicherweise gibt es auch allgemeine Probleme mit dem Wasserablauf – lesen Sie hier, wie Sie den Küchenabfluss frei bekommen.
Spülmaschine stinkt - Sieb kann Ursache sein
Verschmutztes Sieb einer Spülmaschine.

Rotoren reinigen hilft gegen Gestank

Um Gerüche zu verhindern, sollten Sie auch mal einen Blick auf die Rotoren werfen. Eventuell sind die verstopft, können nicht richtig reinigen und lassen müffelnde Reste zurück..

  1. Nehmen Sie die beiden Rotoren aus der Maschine heraus. In der Regel lassen die sich einfach abziehen.
  2. Dann halten Sie jeden Rotor mit der mittleren Öffnung unter den laufenden Wasserhahn.
  3. Dabei können Sie beobachten, ob unten aus jeder Düse Wasser kommt. Sehen Sie sich danach die einzelnen Düsen an. Falls eine von ihnen verstopft ist, reinigen Sie die.
  4. Danach bauen Sie die Rotoren wieder ein und sind bereit für den nächsten, sauberen Spülgang.

Vorreinigen gegen Gerüche in der Spülmaschine

In einigen Fällen sollten Sie das Geschirr zumindest grob vorreinigen. Anderenfalls kann sich der Schmutz auf anderem Geschirr absetzen oder den Filter verstopfen.

  • Milchreisreste sollten Sie sorgfältig aus dem Topf kratzen. Milchreis verteilt sich prima in der Maschine und haftet sehr gut an anderem Geschirr.
  • Spinat sollten Sie sehr gründlich vorspülen. Falls er schon angetrocknet ist, weichen Sie das Geschirr ein. Spinat kann sich ekelhaft festkleben an anderem Geschirr und ist dann nur noch mit Schrubben runterzubekommen.
  • Angebranntes sollten Sie möglichst gut aus Töpfen und Pfannen schaben. Bei empfindlichem Material nehmen Sie dazu am besten einen Holz-Kochllöffel. Denn das Angebrannte löst sich zwar zum großen Teil, aber es werden dabei auch viele kleine Körnchen frei, die sich dann auf dem Geschirr absetzen.
  • Essensreste sollten Sie ohnehin so gut wie möglich abschaben und in den Biomüll geben, bevor Sie das Geschirr in die Spülmaschine geben.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Backofen so richtig sauber bekommen.

Bestseller Nr. 1
Finish Calgonit Maschinenpfleger 5xPower, Spülmaschinenreiniger (3 x 250ml)
  • Spülmaschinenreiniger gegen Kalk & Fett
  • Intensive Reinigung und Pflege in 2 Phasen
  • 5-fache Power an Maschine, Sprüharmen, Wasserpumpe, Leitungen und Filter

Schreibe einen Kommentar