In Windows mit FAT32 formatieren

FAT32Formatter ausgewählt

In Windows können Sie USB-Sticks, SD-Karten oder jede Festplatte mit FAT32 formatieren. So angelegte Datenträger können Sie auch mit anderen Betriebssystemen wie Mac OS X oder Linux zum Datenaustausch nutzen.

Allerdings gibt es einen Haken: Unter Windows können Sie nur bis zu einer Größe von 32 GByte mit FAT32 formatieren. Zum Glück gibt es aber ein Hilfsprogramm.

Weiterlesen…

Partition Wizard richtig nutzen

Partition Wizard Auswahlmenü

Gegenüber früheren Versionen hat die Datenträgerverwaltung in Windows 7 und 8 schon einiges dazugelernt. Trotzdem gibt es aber Aktionen, die damit einfach nicht möglich sind. So verweigert das in Windows eingebaute Tool das Löschen bestimmter Partitionstypen, kann Partitionen nicht verschieben und erlaubt nicht die Umwandlung einer primären Partition in ein logisches Laufwerk.

Weiterlesen…

Festplatte mit Apple Mac und Windows gemeinsam verwenden

Besitzer von großen Wechselplatten haben die Wahl: Entweder die gigantische, meist vorformatierte FAT32-Partition verwenden oder selbst Partitionen erzeugen. Wer nur auf dem Mac arbeitet, darf die Platte getrost im Mac OS Extended-Filesystem formatieren. Das ist in jedem Fall schneller und sicherer als FAT32.

Weiterlesen…