Wie lange den Tee ziehen lassen?

Wie lange muss Tee ziehen?

Von zuletzt bearbeitet am 04.03.2014

Tee muss ziehen, damit er richtig schmeckt. Aber wie lange? Das sagt Ihnen unser Tipp.

Kurz ziehen macht munter

Wenn Sie möchten, daß Ihr Tee munter macht, dann lassen Sie ihn drei bis fünf Minuten ziehen.

Soll der Tee eine beruhigende Wirkung haben, muß er länger als fünf Minuten ziehen. Nach dieser Zeit beginnen nämlich die Bitterstoffe des Tees den Muntermacher Koffein (manchmal auch Teein genannt) zu zersetzen. Der Tee wird dann zwar bitterer, regt aber nicht mehr an, sondern beruhigt.

Ziehender Tee

Aktualisiert am: 04.03.2014
Bildnachweis: iStockphoto/ManuWe


Ihr Kommentar:


Name:


Kommentar schreiben

Kommentare 0 bis 20 von 21 Kommentaren   |< < >> >|

Baldriantee min. 10 Min. Ziehen lassen. Man schläft hervorragend!
[Amateur | 29.11.2012] Antworten


@Sascha: seh ich auch so !
[ezgi | 20.11.2012] Antworten


eigentlich wollte ich nur etwas über Grüntee lesen.
Aber die Beiträge hier regen zum Schmunzeln an :-)

[marco | 10.03.2012] Antworten


@Marinus: "Tee trinkt man nicht, wie man es gesagt bekommt,sondern so,
wie es einem der eigene Gaumen bestimmt."
Du sprichst mir aus dem Herzen! Danke, dass du mich erinnert hast.
Seit über dreißig Jahren trinke ich Tee, vornehmlich Assam mit einem
Schuss Milch - obwohl man das ja gar nicht tun sollte, wenn man den
Gesundheits-Teeforschern glaubt. Mich hat doch tatsächlich
vorübergehend beeindruckt, dass Schwarztee ein Eisenfresser sein soll
oder möglicherweise auch ist, und die "Stimme in meinem Kopf" wollte
jetzt als Gesundheitspraktiker den Tee aus meinem Leben verbannen. Und
da lese ich "zufällig" deine Botschaft. Ich musste lächeln, denn du
erinnertest mich daran, was mir gut tut.
Ich danke dir von Herz zu Herz!
[Volker | 10.03.2012] Antworten


Über google findet man genug Infos von seriösen Tee-Seiten! Und wenn
unser Großmeister des Tees hier schweigt ist das ganz fein - eine
Meinung weniger die Verwirrung stiftet!
Alles in allem bleibt doch einfach nur eins zu sagen: Tee trinkt man
nicht wie man es gesagt bekommt, sondern so, wie es einem der eigene
Gaumen bestimmt (könnte mit dem "Springst Du von der Brücke
wenn."-Argument kommen, aber . neee :) ).
Wenn Du Deinen Schwarztee 2 Minuten ziehen lassen willst, dann tu dies
- wenn Du ihn schön schwarz und bitter magst (wie ich.als Halb-Iraner
liegt das einfach im Blut) dann mach dies so.
Jeder Tee wirkt auf jeden Körper anders - also hört mit
Pauschalisierungen auf. Einfach mal an einem Wochenende probieren wie
welcher Tee auf einen wirkt damit man bei eventueller Schlaflosigkeit
am nächsten Tag nicht unbedingt auf die Arbeit muss :)
Schöne Restwoche, ich verneige mich vor dem Allmeister des Tees -
hast Dich so verhalten wie ich es von einem "komischen" Menschen
erwarte,
MfG
[Marinus | 26.01.2011] Antworten


@alvin: Schade, das mit der Stummheit. Hätte mich jetzt interessiert.
PS: Wie wird man denn Zen-Teezeremonie-Großmeister?
[andrea | 20.01.2011] Antworten


Ich bin ausgebildeter Grossmeister in der japanischen
Zen-Tee-zeremonie und Euer Unwissen hat mich in die Stummheit
geschockt. Ich melde mich falls ich meine Fassung wieder finden kann.
[alvin@gmail.com | 20.01.2011] Antworten


Grüner Tee sollte nie mit kochendem Wasser zubereitet werden! Lieber
Wasser kochen und dann abkühlen lassen, auf ca. 60 - 80°C. Erst dann
aufgießen und ca. 1 - max. 3 Minuten ziehen lassen, ja nach Sorte.
Schwarzer Tee kann und sollte mit kochendem Wasser aufgegossen werden,
dann ca. 3 - 5 Minuten ziehen lassen. Nach 3 Minuten Ziehzeit wirkt
der Tee tatsächlich anregend, nach 5 Minuten eher beruhigend.
Rooibusch, Kräuter- und Früchtetees müssen mit kochendem Wasser
aufgegossen werden und sind in der Ziehzeit relativ unempfindlich. Sie
sollten allerdings mind. 5 Minuten ziehen.
Koffein bzw. Teein (ist das Selbe) ist nur in Schwarz- und Grüntee
enthalten. Deswegen sollten Kinder auch nur Rooibusch, Kräuter- und
Früchtetee zu sich nehmen.
[Idali | 19.02.2010] Antworten


Ich wärme mein Teeglas an. Gebe danach mein Teei oder schreibt man
Teeei? mit Schwarztee gefüllt in das Glas . Nun kommt kochendes
Wasser dazu lasse es 5min ziehen und rühre ab und zu um fertig
[Nobse | 27.03.2009] Antworten


Na das bringt ja was hier, jeder hat ne andere Meinung.was soll man
nun glauben? Eine wissenschaftliche Meinung wär mal ganz interessant
und nicht dieses rumgeplänkel.
[Primus | 26.02.2008] Antworten


muss Pilzecker recht geben habe mein schwarz tee mal aus versehen
10stunden gezogen danach getrunken war fit wie eine 1 :-)
[DerGeist | 22.04.2007] Antworten


die beruhigende Wirkung des Tees bei längerem Ziehen ist ein Märchen
[E:Pilzecker | 14.01.2005] Antworten


welche TEESORTEN enthalten Teein. Nur Schwarztee oder Grüner Tee. Was
ist mit Früchtetee?
[H. Schanz | 29.07.2004] Antworten


Aus grünem Tee löst sich überhaupt kein Koffein, da er keines
enthält.
[Dragon | 08.05.2004] Antworten


Schreib lieber, wie mans richtig macht!
[Garan | 27.04.2004] Antworten


ihr lügt alle ihr habt alle keine ahnung muss gerade n referat über
tee schreiben habe alles schon glesen und das was hier zum teil
behauptet wirt ist der totale schwachsinn
[krilli | 17.11.2003] Antworten


Da Koffein in heißem Wasser gut löslich ist, wird in den ersten zwei
Minuten das meiste Koffein gelöst. Bricht man dann das Ziehen ab,
erhält man einen Aufguß mit viel freiem Koffein. Lässt man den
grünen Tee jedoch länger ziehen, so etwa 4-8 Minuten, dann lösen
sich erst die Gerbstoffe in dem Aufguß, welche die Aufnahme des
Koffeins in das Blut verzögern. Der abbremsende Effekt der Gerbstoffe
wirkt sich besonders im zweiten und dritten Aufguß aus.

[Sunny | 27.10.2003] Antworten


Die Bitterstoffe binden das Koffein, so dass dieses seine Wirkung
nicht mehr entfalten kann. Zersetzt wird gar nichts! egal wie lange
man den tee ziehen läßt. btw. wer keinen anregenden Tee haben will
sollte eher Früchtetee trinken :)
[Sascha | 12.06.2003] Antworten


Die angemessene Dauer hängt nicht nur vom gewünnschten Effekt ab,
sondern ganz erheblich von der Teesorte. Gute Darjeeling dürfen auf
keinen Fall zu lang ziehen, Yunnan ist dagegen ziemlich unempfindlich
(da gehgen auch zehn Minuten und mehr - falls man das Ziehen mal
vergißt).

[Trys Tero | 19.03.2000] Antworten


Tee, der länger als fünf Minuten zieht, ist nicht beruhigend im
Sinne von einschläfernd. Das Koffein bleibt ja darin enthalten. Das
Beruhigen bezieht sich auf den Magen.
[Corinna | 15.02.2000] Antworten


Kommentare 0 bis 20 von 21 Kommentaren   |< < >> >|