Wasser in die Heizanlage nachfüllen

, Stand: 29.12.1999  Tipp druckenDrucken Symbol Kommentare 32 Kommentare

Besitzer einer eigenen Heizanlage sollten ab und zu das Manometer für den Druck des Heizkreislaufes kontrollieren und bei Bedarf Wasser nachfüllen.

Achten Sie darauf, daß der Füllschlauch möglichst vollständig mit Wasser gefüllt ist, bevor Sie ihn an das Füllventil anschließen. Öffnen Sie dazu das Kaltwasserventil leicht und warten Sie, bis Wasser aus dem offenen Schlauchanschluß austritt. Denn anderenfalls pumpen Sie mit dem nachströmenden Wasser die im Schlauch befindliche Luft in das Heizsystem.

Kommentare 0 bis 5 von 32 Kommentaren   >>

@Sudechen: die Heizung wird irgendwann schaden nehmen, da sie aber
ihrem Vermieter benachrichtigt haben, haben sie ihre Pflicht getan
[Gerd | 22.04.2014] Antworten

@Coalminer: Bitte tun sie das nicht, sie müssen das Gas das sie
rausgelassen haben wieder eifuellen und ich glaube nicht das sie so
etwas können, Heizungsmonteur soll das Ausdehnungsgefaes affuellen
[Gerd | 22.04.2014] Antworten

@Grams: Leck im Wärmetauscher kann nicht gesehen werden. Oder kein
Druck im Ausdehnungsbgefaes
[Gerd | 22.04.2014] Antworten

@sacky : nicht normal, Ausdehnungsgefaes ohne Vorxruck
[Gerd | 22.04.2014] Antworten

@wolfgerl: nie ,wenn alles OK ist
[Gerd | 22.04.2014] Antworten

Kommentare 0 bis 5 von 32 Kommentaren   >>

Ihr Kommentar:


Name:



Aktualisiert am: 29.12.1999