Angebrannte Töpfe reinigen – so geht‘s!

Wenn beim Kochen etwas anbrennt, ist das ärgerlich. Nicht nur wegen dem verbranntem Essen, sondern auch weil es gar nicht so einfach ist, den Topf wieder von der Kruste zu befreien. Lesen Sie jetzt, wie Sie angebrannte Töpfe reinigen.

Es gibt unterschiedliche Methoden, mit denen Sie angebrannte Töpfe reinigen können. Im Folgenden stellen wir Ihnen Hausmittel vor, die ohne Chemie helfen. Zeigt sich nach der Behandlung noch nicht der gewünschte Erfolg, wiederholen Sie diese oder probieren Sie eine der anderen Methoden aus.

Mehrere Töpfe
Mehrere Töpfe – (Foto: iStockphoto/ Anton Balazh)

Vorbehandlung: Einweichen

Wenn Ihnen etwas angebrannt ist, ist es hilfreich, den Topf erst mal einzuweichen. Dann können Sie in Ruhe zu Ende kochen und essen, bevor Sie sich um den angebrannten Topf kümmern. Um den Topf einzuweichen, füllen Sie ihn mit heißem Wasser und geben Sie einige Spritzer Spülmittel hinzu.

Reinigung mit Natron

  1. Geben Sie etwas Natron über die Kruste am Topfboden.
  2. Wenn Sie kein Natron im Haus haben, können Sie alternativ Backpulver verwenden.
  3. Geben Sie jetzt etwas Wasser in den Topf.
  4. Stellen Sie den Topf auf die Herdplatte und kochen Sie die Natronmischung kurz auf.
  5. Lassen Sie die Mischung einwirken, damit das Natron seine Wirkung entfalten kann.
  6. Nach einiger Zeit löst sich das Angebrannte und Sie können den Topf reinigen.

Reinigung mit Salz

  1. Streuen Sie einen Teelöffel Salz über die eingebrannte Kruste.
  2. Geben etwas Wasser hinzu und stellen Sie den Topf auf die Herdplatte.
  3. Kochen Sie das Salzwasser kurz auf und lassen Sie es dann etwas einwirken.
  4. Im Anschluss sollte das Angebrannte gelöst sein, sodass Sie den Topf reinigen  können.

Reinigung mit Essig

  1. Geben Sie etwas Essig über die eingebrannte Kruste im Topf. Verwenden Sie hierzu normalen Haushaltsessig.
  2. Geben Sie etwas Wasser hinzu und lassen Sie die Essig-Mischung aufkochen.
  3. Achtung: Die Dämpfe, die beim Aufkochen entstehen, können die Atemwege reizen. Sorgen Sie dafür, dass keine Kinder anwesend sind und öffnen Sie das Küchenfenster. Außerdem sollten Sie sich nicht über den Topf beugen und die Dämpfe direkt einatmen.
  4. Lassen Sie den Essig eine Weile einwirken.
  5. Danach sollte sich das Angebrannte gelöst haben und Sie können den Topf reinigen.

Das könnte Sie auch interessieren: So reinigen Sie Ihren Toaster

Angebrannte Töpfe reinigen – besser ohne Stahlbürste

Viele greifen bei der Reinigung von angebrannten Töpfen zur Stahlbürste. Auch wenn diese vielleicht hilft, so ist ihr Einsatz dennoch keine gute Idee. Denn die Stahlbürste zerkratzt den Topfboden.

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar