Apple macOS: Dark Mode einschalten

macOS Mojave hat einen Dunkel-Modus. Wie Sie diesen Dark Mode einschalten und was er bringt, lesen Sie in unserem Tipp.

Dark Mode einschalten

So schalten Sie auf eine dunkle Bedienoberfläche um:

  1. Klicken Sie auf den Apfel in der Symbolleiste und wählen Sie Systemeinstellungen.
  2. Öffnen Sie Allgemein.
  3. Sie sehen ganz oben den Eintrag Erscheinungsbild. Wählen Sie hier Dunkel.
  4. Gleich nach dem Anklicken färbt sich der Bildschirm dunkel.
  5. Zusätzlich sollten Sie noch eine dunkle Hintergrundfarbe für Ihren Mac-Desktop wählen.
Mojave Dark Mode einschalten
In den Systemeinstellungen von MacOS Mojave können Sie den Dunkel-Modus anwählen.

Lesetipp: Das Mojave-Update-Desaster!

Was bringt der Dark Mode?

  • Ob Sie den Dunkel-Modus einschalten oder nicht, hängt ganz von Ihrem Geschmack ab.
  • Der Dark-Mode stellt die Inhalte in den Vordergrund und alles andere in den Hintergrund, zum Beispiel Bedienelemente oder die Programm-Oberfläche.
  • Nicht alle Apps unterstützen bereits den Dark Mode.
  • Besonders bei einer dunklen Umgebung ist die dunkle Darstellung angenehm, aber auch bei Tageslicht hilft es, sich auf den Inhalt zu konzentrieren.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar