So stoppen oder bremsen Sie die Datenübertragung von Dropbox

Sie möchten die Übertragung der Dropbox stoppen, wenn Sie gerade einen anderen Download oder Upload am laufen haben. Hier lesen Sie, wie das ganz einfach geht.

So stoppen Sie den Datenaustausch der Dropbox

  1. Klicken Sie auf das Dropbox-Symbol in der Systemleiste (auf dem Mac oben in der Menüleiste).
  2. Das Zahnrad-Symbol öffnet dann ein neues Untermenü.
  3. Wählen Sie dort Synchronisation pausieren.
  4. Nun stoppt Dropbox die Datenübertragung.

    Dropbox Synchronisation anhalten
    So stoppt Dropbox die Datenübertragung.

Um die Synchronisation später fortzusetzen, führen Sie obige Schritte erneut durch und wählen dann Synchronisation fortsetzen.

So reduzieren Sie die Übertragungsrate der Dropbox dauerhaft

Unter Windows:

  1. Klicken Sie auf das Dropbox-Symbol in der Systemleiste rechts unten auf dem Windows-Desktop.
  2. Verwenden Sie das Zahnradsymbol und aus der erscheinenden Auswahl den Punkt Einstellungen.
  3. Wählen Sie in den Einstellungen den Tab Bandbreite.
  4. Hier dürfen Sie jeweils die Upload- und die Download-Geschwindigkeit drosseln.
  5. Wählen Sie dazu Begrenzen auf: und geben Sie eine Übertragungsrate ein.
  6. Bei Upload können Sie entweder die Voreinstellung belassen, bei der Dropbox versucht, Ihre Arbeit möglichst wenig zu behindern, oder Sie geben mittels Begrenzen auf: auch hier einen Wert an.
    Dropbox Bandbreite begrenzenDropbox erlaubt Ihnen, die von ihm benutzte Bandbreite einzuschränken.

Auf dem Mac:

  1. Klicken Sie auf das Dropbox-Symbol in der Menüleiste Ihres OS X-Desktop.
  2. Verwenden Sie das Zahnradsymbol, um zu den Einstellungen zu gelangen.
  3. Öffnen Sie Netzwerk und klicken Sie neben Bandbreite: auf Einstellungen ändern.
  4. Aktivieren Sie jeweils Begrenzen auf: und geben Sie die von Ihnen gewünschte Datenrate ein.

    Übertragungsrate auf dem Mac wählen
    Übertragungsrate auf dem Mac wählen

So berechnen Sie den Wert für die Begrenzung

Die Grenzwerte werden in den Einstellungen für Dropbox in kByte pro Sekunde angegeben. Beim Internet-Anschluss dagegen drückt man dessen Bandbreite meist in MBit pro Sekunde aus. Um das auf Byte pro Sekunde umzurechnen, teilen Sie als Faustregel den Wert durch 10.

Ein Beispiel: Sie haben einen Anschluss vom Typ “DSL 6000”. Der verfügt über eine maximale Download-Rate von 6 MBit/s. Dann kommen pro Sekunde maximal 6 Millionen Bit bei Ihnen an. Das entspricht 600.000 Byte pro Sekunde oder 600 kByte/s.

Wenn Sie nun Dropbox maximal ein Drittel Ihrer Bandbreite zugestehen möchten, geben Sie in den Einstellungen einen Grenzwert von 200 kByte/s ein.

Wenn Sie Ihre DSL-Datenrate nicht kennen öffnen Sie die Verwaltungsoberfläche Ihres DSL-Routers und suchen dort nach einem Punkt der DSL-Informationen oder ähnlich heißt. Dort sollten die aktuellen Datenraten in beiden Richtungen ersichtlich sein.

Bei einer Fritzbox finden Sie den Wert gleich in der Startseite rechts oben:

Fritzbox DSL-Datenrate
Bei einer Fritzbox sehen Sie die DSL-Datenraten gleich auf der Eingangsseite.

Haben Sie keinen Zugriff auf die Router-Oberfläche, können Sie alternativ auch einen Online-Geschwindigkeitstest durchführen lassen, wie etwa bei speedtest.net. Der hat dann auch noch den Vorteil, dass nicht das theoretische Maximum, sondern die tatsächlich erreichbare Bandbreite ermittelt wird.

Falls Sie auf dem aktuellen Computer nicht den ganzen Inhalt Ihrer Dropbox brauchen, können Sie auch selektiv Dropbox-Verzeichnisse von der Synchronisation ausschließen.

Buchtipp: Der Windows 10 Pannenhelfer: Probleme erkennen, Lösungen finden, Fehler beheben 

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.