Codes auf den Eiern – was bedeuten die Nummern und Buchstaben

Beim Einkaufen finden Sie Codes auf den Eiern. Die sagen, woher das Ei kommt und unter welchen Bedingungen es entstanden ist. Wir schlüsseln die Nummern und Buchstaben auf dem Ei für Sie auf.

Das bedeuten die Codes auf den Eiern

Haltungsart

An erster Stelle des Codes steht die Haltungsart, in denen die Eier gelegt wurden.

  • 0 = Bio
  • 1 = Freiland
  • 2 = Auslauf
  • 3 = Boden
  • 4 = Voliere
  • 5 = Legebatterie

Herkunft

Die Herkunft können Sie anhand eines Länderkennzeichens ermitteln, das an zweiter Stelle steht.

“DE” zum Beispiel steht für Eier aus Deutschland.

Bei Eiern aus Deutschland stehen die beiden ersten Stellen hinter der Länderkennung für das Bundesland, aus dem das Ei kommt:

  • 01: Schleswig Holstein
  • 02: Hamburg
  • 03: Niedersachsen
  • 04: Bremen
  • 05: Nordrhein-Westfalen
  • 06: Hessen
  • 07: Rheinland-Pfalz
  • 08: Baden-Württemberg
  • 09: Bayern
  • 10: Saarland
  • 11: Berlin
  • 12: Brandenburg
  • 13: Mecklenburg-Vorpommern
  • 14: Sachsen
  • 15: Sachsen-Anhalt
  • 16: Thüringen
Codes auf den Eiern informieren über die Herkunft
Stempel auf einem Ei 0-DE-0523821. Das Ei kommt aus Deutschland, genauer aus Nordrhein Westfalen – (Foto: Martin Goldmann)

Lesen Sie hier, wie lange Eier kochen müssen.

Das sollten Sie über die Eier-Codes auch noch wissen

  • Die weiteren Ziffern nach Haltung, Herkunftsland und Bundesland stehen für den Betrieb und den Stall.
  • Angaben zur Haltung der Hennen sind beim Verkauf von Eiern freiwillig. Allerdings hat es der Gestzgeber so eingerichtet, dass nicht entsprechend gekennzeichnete Eier grundsätzlich als aus Käfighaltung stammend anzusehen sind.
  • Damit kein Eierproduzent gezwungen ist, die Herkunft im Klartext anzugeben, kann er die Art der Hühnerhaltung auch in Kennziffern angeben.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.