Stilvolle Einladungen gestalten

Ob Hochzeit, runder Geburtstag oder geschäftliche Veranstaltung, zu einem großen Fest gehört eine stilvolle Einladung. Papier, Text und Layout sollten sich zu einem stimmigen Gesamtbild vereinen, das den Besucher auf das Fest einstimmt und mit allen nötigen Informationen versorgt.


Mit dem richtigen Papier und Umschlag schaffen Sie einen stilvollen Rahmen

Für eine stilvolle Einladung sollten Sie nach Möglichkeit auf vorgedruckte Einladungskarten verzichten und lieber schönes Briefpapier und einen dazu passenden Umschlag verwenden.

Wollen Sie der Einladung einen ganz besonderen Stellenwert geben, sollten Sie einen besonders großen Umschlag oder ein Sonderformat wählen.

Ein Symbol oder Foto auf dem Umschlag kann schon einen ersten Hinweis auf den Anlass der Veranstaltung geben.

Fragen Sie beim Kauf der Briefmarken nach schönen Sondermarken, vermeiden Sie Marken vom Automaten oder Freistempler.

Eine formale Einladung, serviert auf einem Tablett - (Foto: iStockphoto/mattjeacock)
Eine formale Einladung, serviert auf einem Tablett - (Foto: iStockphoto/mattjeacock)


Handgeschriebene Einladungen sind schön aber anstrengend

Ob Sie die Einladung mit der Hand schreiben oder lieber drucken, hängt von der Menge der Gäste, aber auch von Ihrer Handschrift ab.

Vielleicht können Sie einen Kompromiss eingehen und die wichtigen Informationen auf der Einladung fertig drucken, aber durch einen handschriftlichen Satz ergänzen.

Zumindest aber Ihre Unterschrift und eventuell sogar die Beschriftung des Umschlags sollten handschriftlich erfolgen. Verwenden Sie dazu am besten einen Füller.

Achten Sie beim gedruckten Teil der Einladung darauf, dass das Schriftbild nicht zu unruhig wird, vermeiden Sie zu viele verschiedene Formate.

Insgesamt sollte die Einladung zum Anlass passen: Für einen Geburtstag
dürfen gern fröhliche Bilder den Geladenen einstimmen, bei einer Hochzeit macht sich ein Foto des Paares, einer Blume oder eines Hochzeitssymbols gut.

Die wichtigsten Bausteine einer Einladung

Unabhängig von der Art der Veranstaltung oder Feier gibt es einige Textbestandteile, die enthalten sein sollten.

Wer ist eingeladen? Gilt die Einladung für die ganze Familie, nur für die Erwachsenen oder gar nur für eine Person? Benennen Sie konkret den Personenkreis der eingeladen werden soll, damit Sie und Ihre Gäste vor unangenehmen Überraschungen sicher sind.

Anlass der Feier: Zunächst sollte natürlich aus der Einladung hervorgehen, wozu Sie die Gäste eigentlich einladen wollen (runder Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum). Geben Sie auch einen Hinweis in welchem Rahmen das Fest stattfinden wird, also ob es sich um einen kleinen familiären Rahmen oder um einen rauschenden Ball handelt.

Ein Bekleidungsvermerk ist notwendig wenn auf dem Fest förmliche Kleidung erwartet wird, aber auch in anderen Fällen kann er für die Gäste hilfreich sein.

Datum und Uhrzeit: Nachdem Sie den Grund der Feierlichkeit benannt haben, stehen Datum und Uhrzeit der Veranstaltung an prominenter Stelle. Praktisch für die Geladenen ist es, wenn Sie den Wochentag gleich mitbenennen.

Geben Sie einen Hinweis, ob pünktliches Erscheinen erwünscht ist (wegen der Trauung oder des Essens) oder ob die Gäste ab dem genannten Zeitpunkt kommen können.

Gerade bei Hochzeiten ist auch ein ausführlicherer Zeitplan nötig, so dass den Gästen genau klar ist, wann beispielsweise die kirchliche Trauung stattfindet und wann die anschließende Feier beginnt.

Veranstaltungsort: Von großer Wichtigkeit auf einer Einladung ist der  Veranstaltungsort, der mit genauer Adresse bezeichnet werden sollte.

Für auswärtige Gäste ist es  angenehm, wenn Sie eine Wegbeschreibung oder kleine Anfahrtsskizze anfügen. Sie erspart den Gästen langes Suchen und gewährleistet, dass alle Eingeladenen pünktlich die Feier erreichen können.

Sollten diese Angaben zu viel Raum auf der Einladung einnehmen, können Sie sie auch auf einem Beiblatt (siehe unten) unterbringen.

Was wird auf der Feier geboten? Auch diese Information sollten Sie den Geladenen nicht vorenthalten: Geht es zum Tanz (da sind gute Schuhe wichtig), zur Weinprobe (besser keine Heimfahrt mit dem Auto einplanen), oder gibt es eine Besichtigung zu absolvieren?

Auch ob es etwas zu essen gibt ist wichtig, damit die Gäste sich darauf einstellen können.

Hinweise zu Geschenken: Solche Hinweise sind vor allem nötig, wen der oder die Beschenkten einen besonderen Wunsch haben. Dies könnte zum Beispiel eine Spardose für die Hochzeitsreise oder das neue Sofa für das junge Paar sein. Auch eine Kontonummer für eine Überweisung an eine gemeinnützige Organisation ist möglich.

Die Kontaktdaten und eine Bitte um Rückmeldung: Den Abschluss der Einladung bildet die Bitte um Rückmeldung, versehen mit dem spätestem Anmeldedatum, Ihrer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Dies ermöglicht Ihnen als Gastgeber einen guten Überblick über die tatsächliche Anzahl der zu erwartenden Gäste. Verzichten Sie dabei aber bitte auf kryptische Abkürzungen.

Zusatzinformationen: Vor allem ortsfremde Gäste freuen sich über einige nützliche Zusatzinformationen in der Einladung. Das können eine Anfahrtsbeschreibung, Adressen von empfehlenswerten Unterkünften und dergleichen mehr sein.


Letzte Aktualisierung am 19.12.2016 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Schreibe einen Kommentar