Ernährungsprotokoll: Essgewohnheiten ändern und abnehmen

Um dauerhaft abzunehmen, ist ein Ernährungsprotokoll (Ernährungstagebuch) hilfreich. Dies hilft Ihnen dabei, Ihr Essverhalten zu verstehen und zu verändern. Lesen Sie jetzt, wie Sie ein Ernährungsprotokoll führen und laden Sie sich unsere kostenlose Vorlage zum Ausdrucken herunter.

Wie hilft ein Ernährungsprotokoll beim Abnehmen?

Damit Sie etwas an Ihren Essverhalten ändern können, müssen Sie es zunächst einmal verstehen. Hierbei hilft ein Ernährungsprotokoll. Wichtig ist, dass Sie sich selber nichts verheimlichen und wirklich alles eintragen, was Sie im Laufe des Tages zu sich nehmen. Wenn Sie das Ernährungstagebuch eine Weile führen, werden Sie schnell herausfinden, wo Essgewohnheiten liegen, die Sie ändern können: der abendliche Griff zur Chipstüte, der Schokoriegel in stressigen Alltagssituationen, die zuckerhaltige Limonade …

Bevor Sie also mit einer Diät beginnen, schreiben Sie erst ein paar Wochen lang mit, welche Mahlzeiten Sie zu sich nehmen. Dabei ist nicht das Kalorienzählen entscheidend, sondern die Zusammensetzung der Speisen. Sinnvoll ist das Protokoll auch, wenn ein Ernährungsberater beim Abnehmen helfen soll.

Joghurt mit Brombeeren und Himbeeren
Joghurt mit Brombeeren und Himbeeren – (Foto: iStockphoto/Joe Biafore)

Beispiel für ein Ernährungsprotokoll

Montag, 1.1.2018:

  • morgens: 2 Brötchen, Käse, Schinken
  • mittags: Schweinebraten, 2 Knödel, Bohnen, 1 Apfelschorle
  • abends: zwei Scheiben Brot, Leberwurst, 1 Tomate, 1 Bier

Schreiben Sie außerdem zu jedem Tag noch ein paar persönliche Notizen auf, etwa ob Sie Ärger haben oder gut gelaunt sind.

Auf die Dauer erhalten Sie so ein Profil Ihrer Essgewohnheiten. Und Sie können feststellen, ob sich bestimmte Situationen auf Ihr Essverhalten auswirken.

Nach ein paar Wochen beginnen Sie, einzelne Fett-Träger und Zuckerbomben von Ihrem Speiseplan zu streichen und durch Obst und Gemüse zu ersetzen. Protokollieren Sie weiter Ihre Essgewohnheiten – so sind Sie immer auf dem Laufenden und haben eine Erfolgskontrolle.

Ernährungsprotokoll: Kostenlose Vorlage zum Ausdrucken

So geht es:

  1. Laden Sie das Ernährungsprotokoll herunter und drucken Sie es aus.
  2. Jetzt können Sie eintragen, was Sie essen und trinken.
  3. Führen Sie das Ernährungsprotokoll sieben Tage lang und schauen Sie es sich in Ruhe an.
  4. Ziehen Sie eine Bilanz, zum Beispiel: Trinken Sie ausreichend Wasser? Essen Sie genügend Obst und Gemüse? Welche Zwischenmahlzeiten nehmen Sie zu sich? Aus welchen Gründen essen Sie?
  5. Jetzt haben Sie eine gute Basis, um Ihre Ernährung umzustellen und gesund abzunehmen.

Jetzt Ernährungsprotokoll kostenlos downloaden.

Ernährungsprotokoll bei Allergien und Unverträglichkeiten

Ein Ernährungsprotokoll kann übrigens auch helfen, Allergien oder Unverträglichkeiten zu identifizieren. Wenn Sie immer wieder gesundheitliche Beschwerden haben und einen Zusammenhang zu Lebensmitteln vermuten, führen Sie ein Ernährungsprotokoll und notieren Sie zusätzlich zu den Mahlzeiten auftretende Beschwerden. So findet sich oftmals sehr schnell die Verbindung zwischen Ernährung und Symptomen.

Weiterlesen: Abnehmen mit einem Essensplan.