Excel: So tippen Sie Zeit- und Datumswerte schneller ein

Müssen Sie in Excel lange Listen von Datum und Zeit eingeben, ist die numerische Tastatur ein praktischer Helfer. Doch das ist nur dann bequem möglich, wenn Sie dabei ein paar Tipps beachten.

Datumswerte eingeben – über den Ziffernblock

  1. Schalten Sie mit der Taste [Num] den Ziffernblock auf die Eingabe von Zahlen um. Eine LED über dem Block zeigt meist diesen Modus an.
  2. Geben Sie das Datum über die Ziffern des Blocks ein. Nutzen Sie dabei das Minuszeichen statt des üblichen Punktes.
  3. Vom Jahr müssen Sie bei Jahreszahlen ab 2000 lediglich die letzten beiden Ziffern eintippen.
  4. Um etwa den 6.12.2017 einzugeben, geben Sie also ein:  6-12-17.
  5. Schließen Sie Ihre Eingabe mit der großen Taste [Enter] des Ziffernblocks ab, um in der darunterliegenden Zelle weitermachen zu können.

Der Vorteil des Ziffernblocks ist, dass Sie die Tasten mit der rechten Hand alle schnell erreichen können. Genauso wie das Minuszeichen wird von Excel übrigens der Schrägstrich über der Taste [8] des Ziffernblocks als Trennzeichen fürs Datum erkannt. Dabei erfolgt auch keine Umwandlung ins US-Format, obwohl dort der Schrägstrich als Trenner beim Datum üblich ist. (Wollten Sie das bewusst erreichen, müssten Sie das Datumsformat über die Ländereinstellungen ändern).

In welcher Form Sie das Datum eingeben hängt mit der Darstellung übrigens nicht zusammen. Die ist alleine eine Frage der richtigen Zellformatierung.

Wenn Sie Zeitwerte in Sekunden vorliegen haben, können Sie die auch als Sekunden eingeben, denn Excel kann Sekunden ins Format hh:mm:ss umrechnen.

So tippen Sie schnell Zeiten ein

Im Prinzip können Sie hier genauso arbeiten wie bei einem Datum und den Zehnerblock nutzen. Allerdings akzeptiert Excel keines der dort erreichbaren Zeichen als alternative Trenner von Stunde und Minute. Dabei beharrt es auf dem Doppelpunkt.

Eine Lösung können Sie aber über einem neuen Eintrag in der Autokorrektur von Excel erreichen:

  1. Gehen Sie zum Menüpunkt Datei – Optionen.
  2. Klicken Sie in der linke Spalte auf Dokumentprüfung.
  3. Verwenden Sie den Knopf Autokorrektur-Optionen.
  4. Nun sehen Sie eine Liste von Ersetzungen, die Excel automatisch vornimmt.
  5. Geben Sie hier im Feld Ersetzen zwei Kommas ein.
  6. Tragen Sie im Feld Durch einen Doppelpunkt ein.

    Excel Kommas mit Doppelpunkt ersetzen
    Für die schnelle Eingabe von vielen Zeitwerten ist diese Autokorrektur sinnvoll.

  7. Klicken Sie auf Hinzufügen, um diese Ersetzung zu speichern.
  8. Möchten Sie nun zum Beispiel die Uhrzeit 8:59 in eine Zelle eintragen, tippen Sie ein: 8,,59
  9. Sie sehen, dass Excel die Ersetzung direkt vornimmt und daraus das notwendige “8:59” macht.

So arbeiten Sie mit zeilenweisen Werten

Oft haben Sie keine vertikale Liste von Datums- oder Zeitwerten, sondern eine, in der die Zellen horizontal angeordnet sind. Dann ist der Zellensprung nach unten unpraktisch. Um stattdessen zu erreichen, dass mit [Enter] die Zelle rechts davon angesprungen wird, schalten Sie die Richtung so um:

  1. Gehen Sie zum Menü Datei – Optionen.
  2. Im angezeigten Dialog Excel-Optionen wechseln Sie links zu Erweitert.
  3. Ganz oben finden Sie die Einstellung Markierung nach Drücken der Eingabetaste verschieben.
  4. Wählen Sie dort unter Richtung aus der Liste den Wert Rechts aus.

    Richtung der Eingabe bestimmen
    Diese Einstellung bestimmt, wohin die Zellmarkierung nach der Eingabe springt.

Damit wandert der Zellcursor nach jeder Eingabe nach rechts statt nach unten.

Weiterlesen: Excel Dropdown: Auswahllisten erzeugen.



Hier finden Sie noch mehr Excel-Tipps. Zum Beispiel zum Arbeiten mit Kalenderwochen oder unseren großen Ratgeber zu Dropdown-Listen.