Eigenen Facebook-Beitrag löschen

Sie möchten einen eigenen Facebook-Beitrag löschen, den Sie bereits abgesendet haben? Das geht ganz einfach, wenn Sie wissen, wohin Sie klicken müssen. Am besten lesen Sie unsere Anleitung dazu.

Facebook-Beitrag löschen – so geht’s

  1. Suchen Sie den Beitrag in Ihrer Timeline oder Chronik heraus.
  2. Klicken Sie rechts oben im Beitrag auf die drei Punkte.
  3. Wählen Sie Löschen.
  4. Klicken Sie auf Beitrag löschen.
  5. Der Beitrag wird dann entfernt.
Facebook-Beitrag löschen
Mit wenigen Klicks entfernen Sie eine Facebook-Statusmeldung.

Hinweis: Bei älteren Einträgen in der Chronik ist Löschen weiter unten im Menü zu finden.

Lesen Sie in diesem Tipp, wie Sie Likes für Seiten entfernen.

Das sollten Sie wissen, wenn Sie einen Beitrag löschen wollen

  • Denken Sie daran, dass es sein kann, dass andere Nutzer Ihre Meldung bereits gelesen haben. Sie können also nicht alles ungeschehen oder ungelesen machen.
  • Möglicherweise hat auch jemand schon einen Screenshot Ihres Beitrages angefertigt.
  • Überlegen Sie deshalb vor dem Klick auf das Absenden genau, ob Sie den Beitrag auch wirklich veröffentlichen wollen.
  • Falls Sie einen Tippfehler finden, brauchen Sie den Beitrag übrigens nicht zu löschen – im Menü mit den drei Punkten finden Sie auch eine Option Bearbeiten. Lesen Sie hier, wie Sie einen Facebook-Beitrag ändern.
  • Sofern Sie einen Beitrag nur vorübergehend ausblenden wollen, können Sie im Beitrag unter Ihrem Namen auf Wer soll das sehen klicken und Nur ich wählen. Diese Einstellung lässt sich jederzeit wieder ändern.
  • Generell sollten Sie jeden Text vor dem Posten noch einmal gegenlesen und auf Tippfehler und grammatische Probleme prüfen. Je länger ein Text ist, desto schneller schleichen sich Fehler ein. Überlegen Sie auch, ob Sie das, was Sie schreiben, auch jemanden sagen würden, dem Sie direkt gegenüber stehen. Denn viele Postings werden dann gelöscht, wenn man merkt, dass man sich im Ton vergriffen hat.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.