Fahrrad-Tour: Was mitnehmen?

Auch wenn es nur auf eine kurze Fahrrad-Tour geht, sollten Sie einige Gegenstände mitnehmen. Das schützt vor bösen Überraschungen unterwegs.

7 Dinge, die mit auf die Radtour müssen

  • Werkzeug: Nehmen Sie ein Multifunktionswerkzeug  mit. Viele Schrauben an aktuellen Rädern lassen sich nur mit Imbus-Schlüsseln erreichen. Wichtig: Sehen Sie sich vor dem Kauf des Werkzeuges Ihr Fahrrad an und kaufen Sie das zu den Schrauben passende Werkzeug.
  • Ersatzschlauch: Nehmen Sie auf jeden Fall einen Ersatzschlauch mit. Vergessen Sie das Pannenset zum selber flicken. Das kostet unterwegs viel zu viel Zeit. Flicken können Sie einen defekten Schlauch auch wieder zu Hause. Wickeln Sie den Schlauch in ein Tuch. Das schützt ihn vor Beschädigung.
  • Luftpumpe: Ein neuer Schlauch ohne Luftpumpe bringt nichts – denn nur mit der Luftpumpe bekommen Sie wieder Druck in den Schlauch. Mittlerweile gibt es sehr leichte Modelle, die sich am Rahmen befestigen lassen.
  • Reifenheber: Sonst bekommen Sie möglicherweise den Mantel nicht von der Felge.
  • Wasserflasche: Nehmen Sie immer etwas zu trinken mit. Wasser, isotonische Getränke oder Tee – was immer Sie wollen. Bitte verwenden Sie Fahrradflaschen und stecken Sie nicht Mineralwasser-Flaschen aus Glas in den Flaschenhalter oder auf den Gepäckträger. Die können bei einem Sturz brechen oder gar explodieren und für böse Verletzungen sorgen.
  • Handy: Wenn alle Stricke reißen, hilft Ihnen ein Handy aus der Patsche. Zur Not können Sie dann von überall aus Freunde oder ein Taxi rufen, um nach Hause zu kommen.
  • Geld: Ein paar Euro sollten Sie immer mitnehmen. Sei es, um im Ausflugs-Café die Apfelschorle zu genießen oder notfalls mit dem Taxi nach Hause zu kommen. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt noch die EC-Karte oder die Kreditkarte mit.
Luftpumpe mit Rahmenhalterung
Luftpumpe mit Rahmenhalterung

Falls Sie eine längere Tour über mehrere Tage hinweg planen, müssen Sie natürlich auch richtig packen – was Sie mitnehmen hängt von der Art der Tour ab und davon, wie Sie übernachten.

Lesen Sie hier, wie Sie die Sitzposition auf Ihrem Fahrrad optimal einstellen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.