Gerbera einpflanzen: viel Wärme und Sonne

Die Gerbera gehört zur Familie der Asteraceae. Diese rund 30 Arten robuster Stauden aus Afrika, Madagaskar und Asien sind sehr beliebte Schnittblumen, die in den letzten Jahren tatsächlich eine Renaissance erlebten. Ihre Margeritenblüten sitzen an langen Stängeln über einer ausladenden Rosette langer sowie rau umrandeter Blätter.

Gerbera pflanzen

In frostgefährdeten Regionen als Topfpflanzen im gemäßigten Gewächsthaus oder Wintergarten ziehen. Erdhaltiges Topfpflanzensubstrat verwenden und für gutes Licht sorgen.

Im Freien brauchen Gerberas Wärme und volle Sonne, sie überleben keinen strengen Frost. Die Pflanzen auf mindestens 50 cm Abstand setzen, da die langen Blätter viel Platz brauchen. Die Krone muss über der Erde bleiben.

Gerbera in verschiedenen Farben - (Foto: iStockphoto/Lisa Thornberg)
Gerbera in verschiedenen Farben – (Foto: iStockphoto/Lisa Thornberg)

Der Boden muss sehr gut dräniert sein; wenn irgendwelche Zweifel bestehen, ins Hochbeet pflanzen. Gerberas lassen sich durch Teilung der Wurzeln vermehren, was am besten geschieht, wenn die Pflanzen zwei Jahre geblüht haben. Echte Arten werden aus Samen gezogen.

Lesen Sie hier unsere Tipps zum Blumen pflanzen.

Arten von Gerbera

Gerbera jamesonii hat organgefarbene Blüten von etwa 8 cm Durchmesser an 30 cm langen Stängeln. Von dieser Art stammen die vielen Hybriden in den erstaunlichsten Farbvariationen in ungefüllter und gefüllter Form ab, die meist größer werden als die Art.

Es gibt Gerbera mit scharlachroten Blüten, aber auch Hybride in verschiedenen Farben, zum Beispiel kräftig Rot.

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar