Haarbürste reinigen – so geht es schnell und einfach!

In Haarbürsten sammeln sich mit der Zeit nicht nur Haare, sondern auch Staub und Reste von Styling-Produkten. Diese Mischung wieder von der Bürste zu entfernen, ist gar nicht so einfach. Damit ist jetzt Schluss, denn mit Natron geht es ganz von selbst. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Haarbürste reinigen

So reinigen Sie Ihre Haarbürste mit Natron

In Haarbürsten sammeln sich abgestorbene Haare, Staub und vieles mehr.
  1. Füllen Sie eine Schale mit Wasser.
  2. Geben Sie einen Teelöffel Natron hinzu und rühren Sie um.
  3. Legen Sie jetzt die Haarbürste in die Natron-Mischung.
  4. Lassen Sie das Natron einige Stunden einwirken.
  5. Haare und andere Partikel sind jetzt gelöst und können ganz einfach entfernt werden.
  6. Bürste mit klarem Wasser abspülen und trocknen lassen.
haarbuerste reinigen
Haarbürste reinigen mit Natron.

Das könnte Sie auch interessieren: Die besten Hausmittel für schöne Haare

Warum sollte man Haarbürsten regelmäßig reinigen?

Jedes Mal, wenn eine Haarbürste zum Einsatz kommt, lösen sich abgestorbene Haare und bleiben in der Bürste hängen. Auch Hautschuppen, Talg und Reste von Styling-Produkten verbleiben in den Borsten der Bürste. Hinzu kommen Staub und Schmutzpartikel aus der Umwelt. Auch wenn man nach jedem Kämmen die losen Haare aus der Bürste entfernt, ein Rest bleibt immer haften. Reinigt man die Bürste nicht regelmäßig, kann das Einfluss auf das Kämm-Ergebnis haben. Denn durch die Mischung aus Talg und Schmutz wirken die Haare schnell strähnig oder gar fettig.

Das könnte Sie auch interessieren: Haare föhnen – so geht es haarschonend!

Wie oft sollte man Haarbürsten reinigen?

Wie oft Sie Ihre Haarbürste reinigen müssen, lässt sich nicht so einfach beantworten. Wenn Sie häufig Styling-Produkte verwenden, ist eine Reinigung häufiger notwendig, wie wenn Sie keine verwenden. Als Faustregel kann man sich merken, dass Haarbürsten etwa alle ein bis zwei Monate gereinigt werden oder zumindest einem prüfenden Blick unterzogen werden sollten. Ansonsten gilt: Reinigen Sie Ihre Haarbürste einfach nach Bedarf.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.