So schützen Sie wunde Hundepfoten

Hunde haben oft kleine Wunden an den Pfoten, die sich durch Matsch und Streusalz dann leicht entzünden. Das Hauptproblem ist meist nicht die Wunde selbst, sondern der Hund, der die Wunde immer wieder aufschleckt.

Wichtig: Bei größeren Verletzungen sollten Sie die Wunde beim Tierarzt reinigen und verbinden lassen.

Babysocken für Hundepfoten

Ein einfacher Trick, um die Pfote vor zudringlichen Hundezungen zu schützen sind Babystrümpfe. Die gibt es für ein paar Euro in jedem Kaufhaus.

Die Socken im Haus einfach über die betroffene Pfote ziehen und mit einer Runde Klebeband befestigen. Für draußen gibt es spezielle Pfotenschutzschuhe, die eine feste Sohle haben.

Babysocken Schützen verletzte Pfoten - (Foto: Martin Goldmann)
Babysocken Schützen verletzte Pfoten – (Foto: Martin Goldmann)

Babysocken eignen sich übrigens auch hervorragend, um Pfotenverbände zu schützen. Die Socken erhöhen die Haltbarkeit von Verbänden deutlich.

Extratipp: Haben Sie Parkett oder Fliesenboden, verhindern Antirutschsocken mit Gumminoppen, dass Ihr Hund beim laufen wegrutscht.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Schreibe einen Kommentar