So erinnert Sie das iPhone, wenn Sie einen Ort verlassen oder betreten

Seit der Betriebssystem-Version iOS5 kann Ihr iPhone in der Liste der Erinnerungen bestimmte Aufgaben mit einem Ort verknüpfen.

Dabei kommt die Fähigkeit des iPhone zum Einsatz, auch ohne GPS alleine mit den Positionsdaten von Handymasten und WLANs eine grobe Ortsbestimmung durchzuführen.

Der Effekt einer solchen speziellen Erinnerung ist dann, dass Sie eine eingeblendete Meldung zur jeweiligen Aufgabe erhalten, sobald Sie sich dem festgelegten Ort nähern. Alternativ kann der Hinweis auch dann erfolgen, wenn Sie den Ort verlassen.

Bei der Definition der Aufgabe können Sie entweder den aktuellen Ort verwenden oder einen anderen Ort eingeben.

Die ältere Version iOS5 akzeptierte dabei nur in Kontakten hinterlegte Adresse, was bei reger Nutzung zu vielen Einträgen von Supermärkten und andere Geschäften im Adreßbuch führte. Seit iOS6 können Sie aber einfach eine beliebige Adresse verwenden.

So legen Sie eine verortete Aufgabe an

Starten Sie die Erinnerungen und tippen auf das Plus-Symbol.

Geben Sie der Aufgabe einen Namen und wählen mit dem Symbol rechts die Details aus.

Aktivieren Sie den Schalter Ortsabhängige Erinnerung.

iphone ortsbezogene erinnerungen
iphone ortsbezogene erinnerungen

Nun dauert es einen Augenblick, bis das Gerät die aktuelle Adresse herausgefunden hat. Den verwendet die App dann standardmäßig als den gewünschten Ort.

So geben Sie einen anderen Ort vor

Möchten Sie die Erinnerung mit einer anderen Position verknüpfen, tippen Sie auf das Symbol rechts von der Adresse.

Im Feld Adresse eingeben können Sie nun einen Ort alleine oder zusammen mit einer Strasse eintippen. Im ersten Fall verwendet das iPhone einfach das Stadtzentrum. Zur Überprüfung, ob es auch die gewünschte Adresse ist, verwenden Sie die Schaltfläche Auf Karte zeigen.

Ist der Zielort bereits in den Kontakten enthalten, tippen Sie auf das blaue Pluszeichen am Ende des Adreßfeldes, das Sie in die Kontaktliste bringt.

iphone ortsbezogene erinnerungen kontakte
iphone ortsbezogene erinnerungen kontakte

Einsatzzwecke für die ortsbezogenen Erinnerungen

Hier eine Liste von Ideen für die Möglichkeiten, die Ihnen diese Funktion bietet:

  • Etwas nicht vergessen, wenn Sie Ihre Wohnung oder den Arbeitsplatz verlassen (aktueller Ort, Option beim Verlassen)
  • Dübel kaufen, wenn Sie in der Nähe vom Baumarkt sind (Baumarkt am besten als Kontakt eintragen, Option bei der Ankunft)
  • Die von ihm ausgeliehene Bohrmaschine wieder mitnehmen, wenn Sie wieder einmal bei Ihrem Freund sind (Kontakteintrag des Freundes, Option bei der Ankunft)
  • Gelegentlich Katzenfutter kaufen, wenn Sie in die Stadt kommen (einen Ort eingeben, um Stadtzentrum zu erhalten, Option bei der Ankuft)

Wie die Funktion Ihren Akku schont

Sobald Sie Ihre erste Erinnerung mit Ortsbezug nutzen, sehen Sie in der Statusleiste des iPhone die stilisierte Kompassnadel.

Allerdings ist sie nicht vollausgefüllt wie etwa bei der Navigation, sondern hohl dargestellt.

iPhone vergleich statusanzeige ortungsdienste
iPhone vergleich statusanzeige ortungsdienste

Das bedeutet, dass nicht das stromfressende GPS-Modul zum Einsatz kommt, sondern eben nur die Ortung über die Liste bekannter WLAN-Netze und Handy-Funkzellen. Darum müssen Sie keine Angst um die Laufzeit des Akkus haben, sobald der hohle Pfeil erscheint.

 

iPhone vergleich statusanzeige ortungsdienste

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.