So schalten Sie die Ortungsfunktion des iPhone für einzelne Programme an oder aus

Das iPhone hat einen eingebauten GPS-Empfänger. Also weiß das Telefon immer, wo Sie sich gerade aufhalten. Und genau das möchten auch viele Anwendungen wissen, ob das nun sinnvoll ist oder nicht.

So kontrollieren Sie die Ortungsdienste

  1. Öffnen Sie die Einstellungen und darin Datenschutz.
  2. Tippen Sie auf Ortungsdienste.
  3. In der danach erscheinenden Liste finden Sie ganz oben den Hauptschalter für die Ortungsdienste.
  4. Sobald Sie den abschalten und mit Deaktivieren bestätigen, sind die Ordnungsdienste deaktiviert.
Optionen für Ortungsdienste auf dem iPhone
Optionen für Ortungsdienste auf dem iPhone

Ortungsdienste für einzelne App abschalten

  • Auf der Seite Ortungsdienste sehen Sie jede Anwendung, die auf die GPS-Positionsdaten des iPhone zugreift. Und für jede einzelne App können Sie die Ortungserlaubnis erteilen oder ablehnen.
  • Mit kleinen Pfeilen sind die Apps markiert, die zuletzt auf die Ortungsdienste zugegriffen haben.
  • Ganz unten auf der Seite finden Sie noch die Systemdienste. Hierin finden Sie weitere Optionen. So können Sie zum Beispiel Ortsabhängige iAds abschalten.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.