So schälen Sie Karotten

Karotten schälen ist ganz einfach, wenn Sie das passende Werkzeug dazu haben. Alles was Sie brauchen ist ein kleines Messer und ein Kartoffel-Schäler.

So schälen Sie Möhren

Zum Schälen legen Sie am besten noch eine Schnittunterlage bereit, also ein Schneidbrettchen. Dann legen Sie los.

Nehmen Sie die Möhre längs in eine Hand und setzen Sie auf der körperfernen Seite den Schäler an. Dann ziehen Sie den Schäler zu sich hin.

Ist die erste Bahn geschält, drehen Sie die Karotte ein wenig in der Hand und setzen wieder an der körperfernen Seite an. Dann wieder den Schäler ziehen und drehen.

Kartotte wird mit Kartoffelschaeler geschaelt - (Foto: Martin Goldmann)
Kartotte wird mit Kartoffelschaeler geschaelt – (Foto: Martin Goldmann)

So geht das, bis die Möhre komplett geschält ist.

Am oberen und unteren Ende der Kartotte bleiben meist noch Schalenreste. Die entfernen Sie, indem Sie die beiden Enden mit einem scharfen Küchenmesser abschneiden.

Feine Streifen für Salat

Ein kleiner Tipp noch: Statt die Karotten dann in Stückchen zu schneiden probieren Sie es doch mal weiter mit dem Kartoffelschäler. Denn damit können Sie nicht nur die Schale abschneiden sondern die Karotte auch in zarte Streifen schneiden. Einfach mit dem Schäler die Karotte abhobeln.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Schreibe einen Kommentar