Knete selber machen – so geht’s!

Kneten macht Kindern nicht nur jede Menge Spaß, es fördert auch ihre Kreativität. Eine perfekte Beschäftigungsmöglichkeit für verregnete Herbstnachmittage also. Und mit einigen Zutaten lässt sich Knete selber machen. Wir verraten Ihnen, wie es geht!

Zutaten für die DIY-Knete

  • 400 g Mehl
  • 200 g Salz
  • 2 EL Zitronensäure
  • 500 ml kochendes Wasser
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl
  • Lebensmittelfarbe (optional)

Anleitung: Knete selber machen

Knete selber machen ist ganz einfach. So geht es:

  1. Geben Sie die Zutaten in eine Rührschüssel.
  2. Verrühren Sie alles gut mit den Knethaken Ihres Handrührgeräts.
  3. Verkneten Sie den Teig anschließend gut mit den Händen.
  4. Jetzt können Sie die Knete in kleinere Portionen teilen und mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  5. Nach dem Abkühlen ist die Knete fertig und es darf nach Belieben gerollt und geformt werden.

Tipp: Für kleinere Kinder ist es noch nicht notwendig, die Knete einzufärben. Sie haben bereits viel Freude an dem Herumexperimentieren mit der farblosen Masse.

knete selber machen
Knete selber machen ist ganz einfach.

Das könnte Sie auch interessieren: Wachsmalstift entfernen – so geht’s

Ideen mit Knete

Knete selber machen ist nicht nur einfach, sondern im Vergleich zu fertig gekaufter Knete auch noch deutlich preisgünstiger. Und falls Ihnen mal die Ideen ausgehen, haben wir hier welche für Sie:

  • Plätzchen ausstecken: Kleine Kinder spielen gerne nach, was die Großen machen. Mit einer Teigrolle und Ausstechern können sie schon mal für die Adventszeit üben und Plätzchen ausstechen.
  • Schneiden üben: Knete eignet sich auch hervorragend für die Kleinsten, um schneiden zu üben. Hierfür braucht es nicht mehr als ein Brettchen und ein Kindermesser.
  • Lieblingstier formen: Wenn die Kinder schon größer sind, können sie ihre Lieblingstiere formen. Hierbei geht es nicht darum, dass die Tiere originalgetreu aussehen, sondern dass sie bunt und lustig sind. Wenn Sie Wackelaugen  zu Hause haben, können die Tiere damit aufgepeppt werden.
  • Kastanienschnecken: Knete lässt sich auch wunderbar mit Kastanien oder ähnlichem kombinieren. Formen Sie aus der Knete einen Schneckenkörper und setzen Sie die Kastanie als Schneckenhaus darauf. Zwei Streichhölzer werden zu  Schneckenfühlern.

Das könnte Sie auch interessieren:
Kastanienmännchen basteln – so geht’s!
Juckpulver selber machen
Seifenblasen selber machen

Beim Kneten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und wenn Sie die Zutaten immer im Haus haben, können Sie jederzeit frische Knete selber machen.

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar