Mac: Bilder verkleinern auf Kommandozeile

Sie wollen auf Ihrem Mac schnell viele Bilder verkleinern? Dann lernen Sie hier das Kommandozeilen-Tool „sips“ kennen, das eine Menge Zeit spart.

Bilder verkleinern mit Sips

  1. Legen Sie Sicherungskopien der Original-Fotos an.
  2. Öffnen Sie Programme/Terminal.
  3. Dann wechseln Sie in den Ordner, in dem Sie die Bilder befinden, deren Größe Sie ändern wollen.
  4. Anschließend geben Sie folgenden Befehl ein:
    sips -Z 300 *
  5. Nach dem Tippen auf [Return] startet Sips gleich mit der Arbeit.

Das -Z bedeutet: Die längste Seite (also Höhe oder Breite) des Bilders soll 300 Pixel groß sein. Die andere Seite wird entsprechend proportional verkleinert. Die 300  stehen hier für die Anzahl der Bildpunkte. Mit wenden Sie den Befehl auf alle Dateien im Ordner an. Falls Sie nur Jpeg-Dateien verkleinern wollen, wählen Sie entsprechend

sips -Z 300 *.jpg

Bilder verkleinern auf der Kommandozeile
Über das Kommandozeilen-Programm

Warum die Kommandozeile verwenden?

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.