Mac: Fotos komprimieren

Fotos komprimieren kann sich für den Einsatz im Internet lohnen. Denn Bilddateien für das Internet sind meist als JPG oder PNG vorhanden. Besonders beim PNG-Format lassen sich oft viele Kilobyte Bilddaten sparen, wenn man die richtige PNG-Variante anwendet. Aber auch JPG-Bilder haben eine Menge Einsparungspotenzial.

Doch wie bekommt man die Bilder klein ohne Daten zu verlieren? Dafür gibt es auf dem Mac zwei Tools:

Beide Programme sind gratis verfügbar. Bevor es los geht, sollten Sie allerdings die Fotos auf die richtige Größe herunterrechnen.

Bilder verkleinern mit Imageoptim

  1. Starten Sie das Programm
  2. Ziehen Sie dann die Bilddateien auf das Programmfenster.
  3. Die Bilder werden verkleinert und wieder gespeichert.
  4. In einem kurzen Protokoll zeigt Imageoptim, um wie viel Prozent die Bilder kompakter wurden. Oft sind Raten von 30 bis 40 Prozent möglich.

Beim Komprimieren überschreibt das Programm die Originale. Legen Sie deshalb unbedingt Sicherungskopien an.

Imageoptim nach dem Komprimieren
Imageoptim nach dem Komprimieren

Sicherungskopien automatisch anlegen

Falls Imageoptim die Original-Bilder nicht überschreiben soll, klicken Sie im Menü auf ImageOptim – Einstellungen.

Unter Allgemein setzen Sie ein Häkchen vor Quelldatei vor dem Speichern sichern. Dann wird vor dem Kopieren eine Datei mit einer Tilde nach der Endung angelegt, bevor Imageoptim das Original überschreibt.

PNG verkleinern mit Pngyu

  1. Nach dem Starten des Programmes sehen Sie ein Fenster.
  2. Ziehen Sie dort die PNG-Dateien hinein, die Sie komprimieren wollen.
  3. Klicken Sie auf Compress Start und Pngyu macht sich an die Arbeit.

Der Clou: Falls auf Ihrem Computer ebenfalls Imageoptim installiert ist, schickt Pngyu die Bilddateien anschließend dorthin, um sie nochmals kompakter zu machen.

Optionen von Pngyu einstellen

  • Oben links im Programmfenster Sie die Compress Option.
  • Mit einem Klick auf Custom können Sie die Farbtiefe der Bilder ändern und das Dithering deaktivieren.
  • Außerdem können Sie zwischen der Ausführungsgeschwindigkeit und der Bildqualität wählen, indem Sie den Schieberegler zwischen High Quality und High Speed verschieben.
  • Unterhalb des Fensters für die PNG-Dateien finden Sie die Output Option. Von Haus aus überschreibt Pngyu die Originaldateien. Mit einem Klick auf Custom können Sie aber einen eigenen Ordner oder eine spezielle Benamung festlegen.

Wir überschreiben in der Regel die Originaldateien – meist sind es ohnehin Screenshots.

Pngyu und Imageoptim arbeiten gut zusammen

Pngyu und Imageoptim arbeiten gut zusammen

Warum nicht mit ZIP komprimieren?

Natürlich kann man Bilder – wie alle anderen Dateien auch – mit dem eingebauten ZIP-Kompressor im Finder komprimieren. Nur hat das keinen Sinn, wenn die Bilder im Web dargestellt werden sollen. Hier kommt es darauf an, die Bilder so zu komprimieren, dass sie immer noch in guter Qualität dargestellt werden.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.