Pudding ohne Haut kochen

Wenn frisch gekochter Pudding kalt wird, bildet sich eine Haut auf der Oberfläche, die nicht jeder mag. Wir verraten Ihnen, wie Sie Pudding ohne Haut kochen.

Tipp 1: Pudding ohne Haut dank Frischhaltefolie

  • Füllen Sie den Pudding nach dem Kochen in ein Gefäß Ihrer Wahl um.
  • Bedecken Sie jetzt den Pudding mit Frischhaltefolie.
  • Wichtig: Der Pudding muss noch heiß sein.
  • Die Frischhaltefolie muss direkt auf der Oberfläche des Puddings liegen.
  • Es darf keine Luft unter der Folie sein.
  • Achtung: Soll der Pudding nach dem Abkühlen gestürzt werden, eignet sich diese Methode nicht so gut, da er durch die Frischhaltefolie weicher wird.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Pudding ohne Klumpen kochen.

Tipp 2: Pudding ohne Haut dank Butter

  • Füllen Sie den Pudding nach dem Kochen in ein Gefäß Ihrer Wahl um.
  • Zerlassen Sie etwas Butter.
  • Gießen Sie die flüssige Butter vorsichtig und gleichmäßig auf den Pudding.
  • Wichtig: Der Pudding muss noch heiß sein.
  • Diese Methode ist gut geeignet, wenn der Pudding gestürzt werden soll, denn er wird durch die Butter härter.

Tipp 3: Pudding ohne Haut dank Zucker

  • Füllen Sie den Pudding nach dem Kochen in ein Gefäß Ihrer Wahl um.
  • Bestreuen Sie den Pudding mit einer dünnen Schicht Zucker, um die Hautbildung zu verhindern.
  • Wichtig: Der Pudding muss noch heiß sein.
  • Achtung: Soll der Pudding nach dem Abkühlen gestürzt werden, eignet sich diese Methode nicht so gut, da er durch die Zuckerschicht weicher wird.

Tipp 4: Pudding ohne Haut dank Rühren

  • Kochen Sie den Pudding wie gewohnt.
  • Rühren Sie den Pudding um, bis er kalt ist.
  • Durch das stetige Rühren kann sich keine Haut auf dem Pudding bilden.
  • Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass es eine Weile dauert, bis der Pudding abgekühlt ist.
  • Um das Abkühlen zu beschleunigen, können Sie die Schüssel mit dem Pudding in ein kaltes Wasserbad stellen.
Klarsichtfolie bedeckt Bechamelsoße - (Foto: Markus Schraudolph)
Klarsichtfolie bedeckt Bechamelsoße – (Foto: Markus Schraudolph)

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.