VCV Rack: Ton erzeugen mit dem modularen Synthesizer

Rack ist ein modularer Synthesizer, der mit Mac, Windows und Linux funktioniert. Hier beschreiben wir die ersten Schritte, um einen Ton aus dem Synthesizer zu bekommen. Dazu setzen wir einen Oszillator ein und definieren die Sound-Ausgabe.

VCV Rack herunterladen und installieren

  1. Rack können Sie direkt von der Website des Programmierers herunterladen: https://vcvrack.com
  2. Das Programm ist Open Source und kostenlos.
  3. Nach der Installation starten Sie Rack und sehen einen leeren, grauen Bildschirm.

Tonausgabe einrichten

Damit Sie etwas mit Rack hören, müssen Sie zunächst die Tonausgabe einrichten.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den grauen Bildhintergrund im Programmfenster.
  2. Danach klicken Sie auf Core und Audio.
  3. Jetzt erscheint das Audio-Modul im Rack. Sie können es frei verschieben.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf (No device) im Audio-Modul und wählen Sie dann das Ausgabegerät für den Ton.
  5. Jetzt ist Rack bereit, Ton abzuspielen.
Rack Ausgabegerät einrichten
Wichtig ist nicht nur, das Audio-Modul einzubinden, sondern auch das richtige Ausgabegerät zu wählen.

Ton erzeugen mit Oszillator

Jetzt brauchen Sie noch einen Ton, den Sie ausgeben können. Hierfür verwenden Sie einen VCO, einen Voltage Controlled Oscillator. Und das geht so:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Programmfensters.
  2. Wählen Sie Fundamental – VCO-1.
  3. Jetzt sehen Sie den Oszillator VCO-1.
  4. Klicken Sie unten links im VCO-1-Modul auf SIN (schwarz hinterlegt).
  5. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie den Mauszeiger auf das Modul Audio.
  6. Jetzt sehen Sie ein virtuelles Patchkabel. Führen Sie es über den Input 1 Ihres Audio-Moduls.
  7. Nach dem Loslassen hören Sie einen Ton. Tipp: Lassen Sie sich mit Scopes anzeigen, wie die Wellenformen aussehen.
  8. Drehen Sie am Regler FREQ im Modul VCO-1. Je nach Drehrichtung wird der Ton tiefer oder höher.
  9. Um die Tonerzeugung zu beenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der Patchkabel-Stecker. Damit wird das virtuelle Kabel gezogen. (Lesen Sie hier, wie Sie mit MUTES die Tonausgabe unterbrechen).
Rack Ton erzeugen
Mit dieser Verbindung zwischen VCO und Audioausgabe erzeugt Ihr Synthesizer den ersten Ton.

Probieren Sie auch noch die anderen Ausgänge des VCO-1. Neben der eben ausprobierten Wellenform „Sinus“ (SIN) stehen Ihnen hier noch „Dreieck“ (TRI), Sägezahn (SAW) und Rechteck (SQR) zur Verfügung.

Was ist Rack?

  • Rack ist ein modularer Synthesizer als Software.
  • Das Programm ist ideal, um die Grundlagen und Konzepte der Synthesizer zu verstehen.
  • Sie können Rack auch mit einem MIDI-Gerät ansprechen.
  • Modulare Synthesizer als Hardware bestehen aus einzelnen Modulen, die Sie zusammenkaufen und in ein Rack einbauen, eine Art standardisierten Rahmen.
  • Die Module werden über Patch-Kabel miteinander verknüpft.
  • Hardware-Komplettsets für Einsteiger gibt es ab etwa 400 Euro.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Schreibe einen Kommentar