Renovieren: Ausgleichen von Untergrundschäden

Ist der Altanstrich gründlich angeschliffen, entfernt oder abgebeizt, empfiehlt es sich, Beschädigungen auszugleichen.

Handelt es sich um tiefe Löcher, so ist es meist sinnvoll, sie mit einer Zweikomponenten-Spachtelmasse wie Prestolith vorzufüllen. Das ist günstiger, als sie nach und nach mit mehreren Schichten der üblichen Lack-Spachtelmasse zu füllen. Zweikomponenten-Spachtelmasse erhält man in relativ kleinen Packungen ab etwa 200g in Baumärkten oder im Farbengeschäft.

Abgesehen davon, daß man Prestolith in beinahe beliebiger Dicke aufbringen kann, ohne dass sich Risse bilden, schwinden diese Materialen beim Aushärten so gut wie nicht.

Die chemische Reaktion geht allerdings rasch vonstatten, so daß die Verarbeitungszeit relativ kurz ist. Man sollte also nur so viel von der Füllmasse anmischen, wie man innerhalb von 5 bis 10 Minuten verarbeiten kann.

Zum Auftragen eignet sich am besten eine “Japanspachtel”. Das ist eine rechteckige Spachtel, die keinen Holz- oder Kunststoffgriff hat, sondern an einer Schmalseite eine Kunststoff-Leiste zum Schutz der Hand.

Nach dem Aushärten überschleift man die ausgespachtelten Stellen mit Schleifpapier der Körnung 60 oder 80. Je nach Aussehen der Schadstellen kann es sich empfehlen, noch eine zweite Schicht der Zweikomponenten-Spachtelmasse darüber zu ziehen. Danach Schleifen mit Schleifpapier der Körnung 100 oder 120.

Leichte Untergrundschäden ausgleichen

Kratzer, kleine Stoßstellen und dergleichen lassen sich mit Lack-Spachtelmasse ausgleichen. Diese eignet sich auch zum feinen Überarbeiten von Zweikomponenten-Spachtelmassen.

Lack-Spachtelmasse bekommen Sie in der Tube oder in einer kleinen Dose im Baumarkt sowie im Farbengeschäft. Zum Auftragen eignet sich am besten eine “Japanspachtel”. Das ist eine rechteckige Spachtel, die keinen Holz- oder Kunststoffgriff hat, sondern an einer Schmalseite eine Kunststoff-Leiste zum Schutz der Hand.

Nach der Aushärtung (je nach Art der Spachtelmasse nach einer Stunde oder über Nacht) überschleift man die ausgespachtelten Stellen mit Schleifpapier der Körnung 100.

Je nach Aussehen der Schadstellen kann es sich empfehlen, noch eine zweite oder gar eine dritte Schicht darüber zu ziehen. Nach dem Aushärten schleifen die Stelle mit Schleifpapier der Körnung 100 oder 120. Schleifstaub kehren Sie ab und und ledern verbleibende Reste ab.

Siehe auch

Renovieren: Lackierte Flächen anschleifen

 

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.