So gedeihen Himbeeren besser

Himbeeren schmecken hervorragend und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Als typische Waldpflanze benötigen sie aber etwas Aufmerksamkeit was den Boden betrifft.

Regelmäßiges Düngen ist wichtig

Himbeeren gedeihen auf leichten Sandböden oder auf ärmeren Böden. Längere Trockheit vertragen sie nicht. Ihr Standort sollte dicht mit Humus abgedeckt sein. Empfehlenswert ist frischer Stallmist in dicken Lagen. Wenn Ihnen das zu sehr stinkt oder kein Pferdestall in der Nähe ist, sind Himbeeren auch für Torfmull, halb verrotteten Kompost, frisches Gras oder Laub dankbar. Das hält den Boden feucht und ist eine Bedingung für große saftige Beeren.

Beim Rückschnitt nicht zimperlich sein

Sind alle Beeren abgeerntet, sollten Sie die alten Ruten dicht über den Boden abschneiden.

Nur etwa acht kräftige neue Triebe dürfen für das nächste Jahr stehen bleiben, die restlichen Jungtriebe werden ebenfalls gekappt. Erst im Februar werden die Spitzen der verbliebenen Fruchttriebe knapp über einer Knospe zurück geschnitten.

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar