Stinkende Schuhe – was wirklich hilft

Stinkende Schuhe sind sehr unangenehm. Dabei hat der Käsefußgeruch im Schuh nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Füße schwitzen eben, besonders im Sommer oder beim Sport. Wir verraten Ihnen, wie Ihre Schuhe wieder gut riechen.

Drei Hausmittel gegen stinkende Schuhe

Der unangenehme Schuhgeruch entsteht, wenn die im Fußschweiß enthaltenen Bakterien mit der Luft in Kontakt kommen. Spätestens wenn Ihre Umwelt beginnt, die Nase in der Nähe Ihrer Schuhe zu rümpfen, wird es Zeit etwas gegen den Müffelgeruch zu tun.

1. Natron gegen stinkende Schuhe

Natron ist ein wahres Wundermittel und hilft auch gegen stinkende Schuhe. In neuen Schuhen steckt meistens Papier, das die Schuhe in Form hält. Heben Sie dieses Papier beim nächsten Schuhkauf auf und stecken Sie es in ein Paar Socken. Geben Sie dann zwei Esslöffel Natron hinzu. Die befüllten Socken knoten Sie zu und stecken Sie über Nacht in Ihre stinkenden Schuhe. Am nächsten Morgen sollte der Müffelgeruch verschwunden sein. Alternativ können Sie auch Papierschnipsel mit dem Natron in die Socken stopfen. Wichtig ist, dass die Socken gut in die Schuhe passen. Wenn Sie kein Natron im Haus haben, können Sie auch Backpulver verwenden.

Tipp: Legen Sie eine Socke mit Natron in Ihren Schuhschrank, um Gerüche zu absorbieren.

2. Katzenstreu gegen Müffelgeruch

Wenn Sie eine Katze besitzen und Klumpstreu für das Katzenklo verwenden, können Sie dies auch gegen stinkende Schuhe einsetzen. Streuen Sie die Katzenstreu auf das Fußbett des müffelnden Schuhs und warten Sie ab. Am besten lassen Sie Ihre Schuhe über Nacht stehen und klopfen am nächsten Morgen die Streu gründlich aus. Der Geruch sollte verschwunden sein.

3. Niedrige Temperaturen gegen Käsefußgestank

Packen Sie die stinkenden Schuhe in eine Plastiktüte und legen Sie sie zwei Tage in den Tiefkühler. Die niedrigen Temperaturen sorgen dafür, dass der Geruch verschwindet. Achten Sie bei dieser Methode unbedingt darauf, dass die Schuhe gut verpackt sind und nicht in Kontakt mit Lebensmitteln kommen.

stinkende schuhe
Besonders Turnschuhe stinken häufig.

So vermeiden Sie Schuhgestank

Besser ist es natürlich, wenn Schuhe gar nicht erst zu stinken beginnen. Folgende Tipps helfen hierbei:

  1. Lassen Sie im Sommer möglichst viel Luft an Ihre Füße, indem Sie offene Schuhe tragen.
  2. Achten Sie auf eine gute Fußhygiene. Wenn Sie zu Schweißfüßen neigen, können Fußdeos gegen stinkende Schuhe helfen.
  3. Wechseln Sie täglich die Socken und auch die Schuhe. So kann das getragene Paar Schuhe (am besten draußen) auslüften, bevor es wieder zum Einsatz kommt.
  4. Achten Sie beim Kauf Ihrer Socken darauf, dass diese aus Naturmaterialien gefertigt sind. Synthetikfasern sorgen zusätzlich dafür, dass die Füße schwitzen.
  5. Verwenden Sie Einlegesohlen für Ihre Schuhe. Hier gibt es unterschiedliche Varianten, zum Beispiel Sohlen, die Schweiß aufnehmen. Oder Sohlen, die speziell dafür gedacht sind, Schuhe barfuss zu tragen. Wenn Sie sich für die Verwendung von Einlegesohlen entscheiden, sollten Sie diese natürlich auch hin und wieder austauschen.
  6. Besonders Turnschuhe stinken häufig. Die meisten Modelle lassen sich problemlos in der Waschmaschine waschen. Das sollten Sie regelmäßig tun, um stinkenden Schuhen vorzubeugen. Wenn sich die Innensohle aus dem Schuh herausnehmen lässt, können Sie auch einfach diese gelegentlich waschen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Fünf Hausmittel gegen Mundgeruch
Fünf Tipps gegen aufgescheuerte Oberschenkel

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Schreibe einen Kommentar