Transporter mieten: Machen Sie sich mit der Schaltung vertraut

Für einen Umzug oder andere Transportaufgaben lohnt es sich oft, einen Transporter zu mieten. Doch wer sich gleich damit auf die Straße begibt, bekommt möglicherweise Schaltprobleme.

Die Ursache dafür ist die anders aufgebaute Schaltkulisse bei vielen Transportern und LKW.

Die Feder zieht den Schaltknüppel zwischen 2. und 3. Gang

Der erste Gang sitzt im Gegensatz zu vielen PKW nicht links oben sondern ganz links unten. Diesen ersten Gang brauchen Sie wirklich nur für die ersten Meter beim Anfahren. Danach schieben Sie den Hebel nach oben. Eine Feder zieht den Schaltknüppel dann zwischen den 2. und 3. Gang. Der 2. Gang rutscht praktisch von alleine herein.

Schaltkulisse bei Transporter und PKW - (Foto: Zeichnung: Martin Goldmann)
Schaltkulisse bei Transporter und PKW – (Foto: Zeichnung: Martin Goldmann)

Die Schaltkulisse bei Transportern und PKW kann sich unterscheiden. Rot markiert sind die Bereiche, in die der Schalthebel automatisch gezogen wird.

Und genau hier beginnt das Problem für viele PKW-Fahrer. Dort nämlich zieht die Feder den Schalthebel zwischen den 3. und 4. Gang.

Nach dem 2. und 3. Gang geht es auch beim Transporter in den 4. Gang. Und hier müssen Sie im Gegensatz zum PKW den Schalthebel nach rechts schieben. Denn die Feder zieht den Knüppel, wie schon gesagt zwischen den 2. und 3. Gang.

Wer sich, wie aus dem PKW gewohnt, darauf verlässt, dass der Knüppel automatisch nach rechts gezogen wird, bekommt ein Schaltproblem.

Umgekehrt ist es beim Herunterschalten in den 3. Gang des Transporters, beispielsweise vor engen Kurven. Vom PKW her ist man gewohnt, den Schalthebel nach links zu ziehen, um in den 2. Gang zu kommen. Wer das jedoch beim Transporter macht, zieht den Schalthebel in Richtung erster Gang – und hört nur lautes Scheppern. Oder der Hebel wird irgendwo in der Reihe zwischen dem 1. Gang und dem 2.,3. Gang blockiert und es passiert garnichts.

Bevor Sie also mit einem Transporter starten, machen Sie sich mit der Schaltkulisse vertraut und schalten Sie die Gänge bei abgeschaltetem Motor ein paarmal durch, um ein Gefühl dafür zu bekommen. (Vergessen Sie nicht, die Handbremse anzuziehen).

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.