Vögel beruhigen

Bei manchen Gelegenheiten können Vögel ganz schön laut schreien, sei es beim Fernsehen, Telefonieren oder Staubsaugen.

Hat man mehr als einen Vogel, steigert sich das Geschrei dann immer mehr. In so einer Situation hilft es meist gar nicht oder nicht lang, die Vögel anzuschreien oder mit “Pssst” zur Ruhe zu bringen.

Vögel sind gelegentlich ziemlich laut - (Foto: Martin Goldmann)
Vögel sind gelegentlich ziemlich laut – (Foto: Martin Goldmann)

Effektiver ist es den Vogelkäfig abzudunkeln. Je nach Größe einfach eine Decke oder ein Bettlaken so über den Käfig hängen, dass kein Licht mehr hinein fällt.

Aber Achtung: Es muss noch ausreichend Luft in den Käfig gelangen können.

Dieser Trick ist nur für kurze Phasen geeignet. Es ist nicht tiergerecht die Vögel den ganzen Tag im Dunkel zu halten. Für gelegentliche Ruhephasen ist es aber OK.

Achten Sie darauf, kein Plastik oder Stoffe mit Giftstoffen zum Abdecken des Käfigs zu verwenden. Manche Vögel nagen den Stoff nämlich an.

Wenn Sie morgens im Sommer einmal länger schlafen wollen und die Vögel Sie nicht wecken sollen, decken Sie die Vögel über Nacht ab. So wachen die Vögel nicht mit der Dämmerung auf, sondern schlafen ihrerseits ebenfalls länger.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.