Waschmaschine funktioniert nicht – was tun?

Wenn die Waschmaschine nicht mehr funktioniert, müssen Sie nicht gleich den Techniker rufen. Statt eines Defekts kann sich auch einfach nur das Flusensieb so zugesetzt haben, dass kein Wasser mehr hindurchgeht.

Die Pumpe versucht dann vergeblich das Restwasser aus der Maschine zu bekommen – das äußert sich dann in einem Brummen.

Haare verstopfen Flusensieb

Besonders in Haushalten mit Tieren kann es passieren, dass sich die Textilien mit Haaren zusetzen. (Wer wie wir drei Dalmatiner hat, kann ein Lied davon singen). Diese Haare lösen sich mit der Zeit und verstopfen das Sieb. Irgendwann kann die Maschine nicht mehr abpumpen.

Flusensieb einer Bosch-Waschmaschine - (Foto: Martin Goldmann)
Flusensieb einer Bosch-Waschmaschine – (Foto: Martin Goldmann)

Abhife schafft das Reinigen des Flusensiebs. Wie das genau geht, lesen Sie in der Anleitung Ihrer Waschmaschine nach.

Vorsicht beim Herausnehmen des Siebs

Da sich hinter dem Flusensieb eine Menge Wasser aufgestaut hat, sollten Sie vor dem Ausbau des Flusensiebs ein paar Vorbereitungen treffen: Bereiten Sie sich auf eine Menge Wasser vor, das aufgenommen werden soll. Handtücher, ein Eimer und ein Wischlappen sollten helfen, das Wasser in den Griff zu bekommen.

Das nach dem Ausbau des Siebs auslaufende Wasser können Sie aufhalten, indem Sie ein Handtuch in die Öffnung für das Flusensieb stopfen. Dann reinigen Sie das Sieb und setzen es schnell wieder ein – dabei wird eventuell noch einmal ein Schwall Wasser entweichen. Danach probieren Sie, die Maschine abpumpen zu lassen. Wenn das wieder funktioniert ist Ihr Problem wahrscheinlich gelöst.

Andere Ursache für Wasser in der Maschine

Doch ein anderes Problem kann auftreten, falls man erst einige Zeit nach der Wäsche die Waschtrommel öffnet. Das Wasser aus der Kleidung sammelt sich nämlich mit der Zeit in der Maschine. Und beim Öffnen gibt es dann ein herrliches Wasserbad.

Deshalb: Nach einem Waschgang ohne Schleudern die Wäsche gleich aus der Maschine nehmen. Falls Sie die Wäsche erst später herausnehmen, sollten Sie unbedingt noch einmal die Maschine abpumpen, bevor Sie die Maschine öffnen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.