Windows: So werden Sie nervige Audiowerbung los

Ist es Ihnen auch schon passiert, dass während der Arbeit am Computer plötzlich ein Werbespot aus den Lautsprechern Ihres PC ertönt? Falls Sie den Verursacher nicht in einem der offenen Browsertabs finden, dann müssen Sie anders nach der Ursache forschen.

So identifizieren Sie die Quelle der Werbung

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste und wählen die Option Lautstärkemixer öffnen aus.

    Lautst?rkemixer ?ffnen
    Hiermit öffnen Sie den Lautstärkemixer.

  2. Nun öffnet sich eben der Lautstärkemixer. Der dient normalerweise dazu, per Reglern die Signale von Anwendungen mit Tonausgabe anheben oder absenken zu können.
  3. Ziehen Sie dieses Fenster so weit in die Breite, dass alle Sie alle laufenden Anwendungen sehen und machen mit Ihrer normalen Beschäftigung am PC weiter.

    Lautst?rkemixer
    So zeigt der Lautstärkemixer alle aktiven Anwendungen an.

  4. Wenn nun das nächste mal die Werbung ertönt, wechseln Sie zurück zum Mixer und sehen sich an, welche Pegelanzeige ausschlägt. Hier im Screenshot ist eindeutig das Messenger-Programm Skype der Schuldige.

So lassen Sie die Werbung verstummen

Der Lautstärkemixer ist gleich auch das Mittel, um die Werbung schnell loszuwerden:

  1. Ziehen Sie mit der Maus den Regler des verursachenden Programms ganz nach unten.
  2. Nun hören Sie von der Anwendung rein gar nichts mehr. Leider kommen damit auch keine nützlichen Töne mehr an. Sie hören also etwa bei Skype nicht mehr, wenn ein Anruf hereinkommt oder Ihnen jemand etwas schreibt.

Direkt abschalten können Sie im Fall von Skype die Werbung derzeit übrigens nicht. Dass einfach so aus dem Blauen heraus Werbespots kommen, soll aber laut der Aussage eines Mitarbeiters im Skype-Forum ein Versehen sein.

Skype-Forum zur Werbung
Skype-Forum zur Werbung

Normalerweise sollte diese zusätzlich zu den Bannern eingeführte Werbeform also nur ertönen, wenn man mit Skype interagiert.

Apropos Skype: Ist Ihr Mikrofon zu leise? So können Sie den Mikrofonpegel anheben.

Buchtipp: Der Windows 10 Pannenhelfer: Probleme erkennen, Lösungen finden, Fehler beheben 

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.