Desktop-Verknüpfung: Windows Firewall ausschalten und einschalten

Für manche Aktionen ist es praktisch, die Firewall von Windows kurzfristig zu ausschalten zu können. Damit das einfach klappt, richten Sie sich dafür ein Desktop-Symbol ein.

So schalten Sie die Firewall über eine Desktop-Verknüpfung ab

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle am Desktop und wählen Neu – Verknüpfung.
  2. Im Eingabefeld geben Sie dieses Kommando ein: netsh firewall set opmode disable
  3. Klicken Sie auf Weiter und wählen einen aussagekräftigen Namen für die Verknüpfung, wie “Firewall ausschalten”.

    Namen der Verknüpfung wählen
    Geben Sie der Verknüpfung einen passenden Namen.

  4. Schließen Sie den Dialog mit Fertig stellen ab.
  5. Klicken Sie die eben erzeugte Verknüpfung mit der rechten Maustaste an und gehen zu Eigenschaften.
  6. Die Verknüpfung braucht besondere Rechte. Darum klicken Sie auf den Knopf Erweitert und aktivieren die Option Als Administrator ausführen.

    Als Administrator ausführen
    Die Verknüpfung muss im Administrator-Modus laufen.

  7. Weil das Standard-Icon recht unpassend ist, bleiben Sie noch in den Eigenschaften und klicken auf Anderes Symbol.
  8. Suchen Sie sich dort ein passenderes Icon aus, wie etwa den Ausschalter.
  9. Zum Ausprobieren rufen Sie die Verknüpfung auf. Es sollte die bekannte Admin-Nachfrage erscheinen und nach der Bestätigung die Warnung, dass die Firewall deaktiviert ist.

    Meldung Firewall deaktiviert
    Nach dem Ausführen der Verknüpfung muss diese Meldung erscheinen.

Die Firewall per Verknüpfung wieder einschalten

  1. Legen Sie sich eine Kopie des Ausschalt-Icons an, zum Beispiel in dem Sie das Symbol markieren und dann [Strg + C] und [Strg + V] drücken.
  2. Gehen Sie zu den Eigenschaften der neuen Verknüpfung.
  3. Ändern Sie das letzte Schlüsselwort in der Befehlszeile von disable zu enable.
  4. Passen Sie noch den Namen und eventuell das Symbol an.

    Firewall Symbole
    Die beiden angelegten Verknüpfungen mit passenden Symbolen.

Wann Sie diesen Ausschalter brauchen können

Die Firewall über längere Zeit abzustellen macht keinen Sinn, weil Sie dann eventuell leichter angreifbar sind. Mit dieser Verknüpfung können Sie aber zum Beispiel bei Kommunikationsproblemen mit einer Anwendung ausprobieren, ob es an der Firewall liegt.

Wenn also ein Programm darüber meckert, dass es keine Verbindung mit seinem Server aufbauen kann oder bestimmte Cloud-Funktionen fehlschlagen, können Sie mit diesem Schalter die Firewall kurz ausknipsen und die Funktion nochmals testen.

Ist der Test beendet, sollten Sie dann das Schutzschild für Ihren PC wieder hochfahren.

Falls die Probleme mit deaktivierter Firewall weg sind, müssen Sie natürlich herausfinden, wie Sie in der Firewall den Zugriff für die spezielle Kommunikationsform erlauben. Dazu sollte entweder die Anleitung oder die Support-Seite des Herstellers unter dem Suchbegriff “Firewall” Informationen bieten.

Wollen Sie die Datenströme Ihres Computers ins Internet visualisieren? Dann lesen Sie hier weiter: So lassen Sie den Datenverkehr darstellen.

Buchtipp: Der Windows 10 Pannenhelfer: Probleme erkennen, Lösungen finden, Fehler beheben 

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.