Standbild von einem Video erzeugen in Windows Movie Maker

Wer ein Standbild von einem Video erzeugen will, kann das mit dem Windows Movie Maker erledigen. Die Qualität des Bildes ist nicht gerade überragend. Für das Veröffentlichen eines Fotos aus dem Film auf der eigenen Homepage oder bei Facebook reicht das allerdings aus.

So fertigen Sie ein Foto aus einem Video an

  1. Laden Sie das Video in den Windows Movie Maker.
  2. Klicken Sie auf ein Video, um es in der Vorschau anzuzeigen. Starten Sie das Video dann und stoppen Sie an der Stelle, von der Sie ein Foto machen wollen. Bei Bedarf können Sie die gewünschte Stelle auch mit dem Schieberegler unterhalb des Vorschaubildes anwählen.
  3. Als nächstes ziehen Sie das Vorschaufenster noch auf die Größe, die das Vorschaubild haben soll. Das geht mit der Linie, die rechts von der Vorschau zu sehen ist.
  4. Anschließend klicken Sie unter Startseite auf die Schaltfläche Momentaufnahme. Gleich darauf erscheint ein Dialogfenster, in dem Sie Ihrem Bild einen Namen geben können.

Leider bietet Windows Movie Maker keine Option, die Bilder in bestimmten Größen zu speichern. Sie müssen also immer die Vorschau entsprechend anpassen.

Mit Momentaufnahme ein Standbild von einem Video erzeugen
Momentaufnahme aus dem Windows Movie Maker

Lesen Sie im nächsten Tipp, wie Sie in Windows mehrere Dateien auf einmal umbenennen.

Buchtipp: Der Windows 10 Pannenhelfer: Probleme erkennen, Lösungen finden, Fehler beheben 

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.