Windows: Ordner in Kommandozeile übernehmen

Sie haben die Windows-Kommandozeile geöffnet und wollen nun in einen Ordner wechseln? Das geht mit dem Befehl cd oder viel einfacher mit diesem Trick.

Ordner in Kommandozeile übernehmen

Um ein Verzeichnis aus dem Windows-Explorer in der Kommandozeile zu verarbeiten, gehen Sie so vor:

  1. Öffnen Sie  den Ordner, der die Datei oder den Unterordner enthält, den Sie auf der Kommandozeile brauchen.
  2. Dann geben Sie in der Shell den Befehl ein, den Sie auf die Datei oder den Ordner anwenden wollen. Im Beispiel ist das ein cd, um in den von Ihnen gewählten Ordner zu wechseln.
  3. Klicken Sie auf Ordner oder die Datei und ziehen Sie sie bei gedrückter Maustaste auf das Kommandozeilenfenster.
  4. Nach dem Loslassen erscheint der komplette Pfad zur Datei oder zum Ordner in der Kommandozeile.
  5. Um in den Ordner zu wechseln, drücken Sie jetzt noch die Taste [Return].
  6. Nach einem kurzen Moment erscheint der Ordnername in der Eingabeaufforderung.
Ordner wird in die Windows-Kommandzeile gezogen
Ordner wird in die Windows-Kommandzeile gezogen

Darum ist das interessant

  • Beim Arbeiten auf der Kommandozeile oder der Power Shell kostet es viel Tipparbeit, von Hand in einen Ordner zu wechseln.
  • Es wird umso mühsamer, je tiefer der Ordner verschachtelt ist.
  • Den Ordner auf dem Desktop zu öffnen und dann in das Fenster zu ziehen, geht in den meisten Fällen schneller.

Das sollten Sie auch wissen

  • Wir verwenden hier die Begriffe Power Shell, DOS-Eingabeaufforderung, DOS-Shell, Kommandozeile und Eingabezeile synonym. Auf Windows 10 ist die Power Shell installiert. In älteren Windows-Versionen arbeitet die gute alte DOS-Shell.
  • Lesen Sie hier, wie Sie direkt aus einem Ordner heraus die Kommandozeile starten.
  • Sie können das Verzeichnis auch als Parameter für Kommandozeilenprogramme verwenden. In dem Fall den Programmbefehl eintippen und den Ordner hineinziehen. Der Pfad erscheint dann direkt nach dem Programmbefehl.

Schreibe einen Kommentar