Hausmittel: Zwiebel-Hustensaft selber machen

Zwiebel-Hustensaft ist ein altes Hausmittel, das sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet ist. Sie können den Hustensaft aus Zwiebeln ganz einfach selber machen. Wir verraten Ihnen, wie es geht!

Zutaten für Zwiebel-Hustensaft

  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL (Fenchel-)Honig oder Zucker

Hustensaft aus Zwiebeln herstellen

  • Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese klein.
  • Füllen Sie die Zwiebelstückchen in ein Gefäß, am besten in ein Glas mit Schraubdeckel, und geben Sie den Honig oder den Zucker darüber.
  • Lassen Sie die Zwiebelmischung ziehen – am besten über Nacht.
  • Die entstandene Flüssigkeit können Sie abgießen. Fertig ist der Zwiebel-Hustensaft.

Wenn es schnell gehen muss: Wärme beschleunigt die Saftproduktion. Stellen Sie die Mischung für eine Weile auf die Heizung, wenn Sie den Hustensaft dringend benötigen.

Das könnte Sie auch interessieren: Hausmittel gegen Mundgeruch

So wenden Sie den Zwiebelsaft bei Husten an

Nehmen Sie mehrmals täglich einen Esslöffel des Zwiebel-Hustensaftes, bis die Beschwerden abgeklungen sind.

Zwiebel-Hustensaft im Kühlschrank aufbewahren

Zum Aufbewahren stellen Sie den Zwiebel-Hustensaft in den Kühlschrank, dort bleibt er ein paar Tage frisch. Machen Sie nicht zu viel Hustensaft auf einmal, sondern setzen Sie lieber öfter eine neue Portion an.

Zwiebeln - (Foto: iStockphoto/Marek Mnich)
Zwiebeln – (Foto: iStockphoto/Marek Mnich)

Warum hilft Zwiebel gegen Husten?

Zwiebeln sind ein echtes Wundermittel: sie wirken antibakteriell, schleimlösend und entzündungshemmend. Unser Geheimtipp: Essen Sie einen Tomatensalat oder ein Tomatenbrot mit viel frischen Zwiebeln, sobald Sie merken, dass eine Erkältung im Anmarsch ist. Mit Glück werden Sie durch die Wirkung der Zwiebel gar nicht erst richtig krank.

Tipp für Kleinkinder: Gerade Kleinkinder leiden häufig an Husten, sollten aber nicht unbedingt Medikamente nehmen. Für sie ist der Zwiebel-Hustensaft daher besonders gut geeignet. Zusätzlich können Sie über Nacht eine aufgeschnittene Zwiebel in das Kinderzimmer stellen. Der Geruch ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber die Zwiebel wirkt Wunder.

Das könnte Sie auch interessieren: Hausmittel gegen Mücken

Weitere Zutaten für den selbst gemachten Hustensaft

Sie können den Hustensaft noch mit weiteren Zutaten ergänzen, zum Beispiel:

  • ½ schwarzer Radi (auch Winter-Rettich genannt) – wirkt immunstimulierend, antibakteriell und krampflösend. Außerdem hat Radi viel Vitamin C. Sie können auch weißen Rettich verwenden, dieser ist aber nicht so reich an Inhaltsstoffen.
  • 1 Knoblauchzehe – wirkt antiviral, antibakteriell und antimykotisch.
  • Thymian – wirkt krampflösend, schleimlösend, entzündungshemmend und antibakteriell.
  • Salbei – wirkt antiviral, antibakteriell und antimykotisch, zudem schweißhemmend.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.