Mit einem Drittelraster machen Sie bessere Fotos

Egal ob Digitalkamera oder Camcorder: Die meisten aktuellen Geräte haben eine Hilfsfunktion für die Drittelregel, mit der Sie eine angenehme und harmonische Aufteilung von Bildern erreichen.

Gitternetz auf Monitor einer digitalen Videokamera - (Foto: Martin Goldmann)
Gitternetz auf Monitor einer digitalen Videokamera – (Foto: Martin Goldmann)

Ein zuschaltbares Gitternetz legt sich dann über die Bildvorschau im Sucher oder auf dem Kamera-Bildschirm. Das Netz besteht aus neun Feldern, horizontal und vertikal ergeben sich jeweils Drittel.

Versuchen Sie, markante Punkte des Bildes an den Kreuzungen der Linien einzufangen. Auch bei Landschaftsaufnahmen lohnen sich die Linien: Zwei Drittel Himmel, ein Drittel Boden oder zwei Drittel Boden, ein Drittel Himmel sind eine gute Faustregel für schöne Landschaftsaufnahmen.

So werden Landschaftsfotos spannender dank der Drittellinien

Aufnahmen draußen in der Natur werden oft langweilig. Sei es der See, die weite Landschaft, das Meer und so weiter.

Ein Grund dafür kann sein, dass markante horizontale Linien des Bildes genau in der Mitte liegen.

Mit einer einfachen Regel bekommen Sie schönere Bilder hin. Verlegen Sie die markante Linie nach oben oder nach unten.

Denken Sie sich zwei horizontale Linien, die das Bild in drei Drittel aufteilen. Versuchen Sie, die markante Linie im Bild mit einer der beiden gedachten Linien in Deckung zu bringen. Viele Fotoapparate und auch Videokameras haben auch ein Raster, das die Drittel-Linien im Sucher oder auf dem Monitor einblendet.

Markante Linien im Bild können sein:

  • Horizont, also Übergang zwischen Land und Himmel
  • ein Flussufer
  • das Blätterdach eines Baumes
  • die Baumgrenze
  • Übergänge zwischen Licht und Schatten
  • und so weiter

Natürlich sind diese markanten Linien nicht immer kerzengerade, aber sie sind erkennbar, wenn Sie sich das Motiv einen Tick länger ansehen und dann die Kamera entsprechend ausrichten.

Baum mit gelben Blaettern an Flussufer - (Foto: Martin Goldmann)
Baum mit gelben Blaettern an Flussufer – (Foto: Martin Goldmann)

Probieren Sie es einfach mal aus.

Blickfang an der Kreuzung

Arbeiten Sie mit einem Blickfang, sollten Sie versuchen ihn an der Kreuzung zwischen zwei Linien zu platzieren.

Enthält das Bild gerade Linien, versuchen Sie diese etwa auf einer der Drittellinien verlaufen zu lassen. Das Bild wirkt so harmonischer und nicht so langweilig.

Dieses Bild erfüllt die 1/3-Regel fast ideal - (Foto: Martin Goldmann)
Dieses Bild erfüllt die 1/3-Regel fast ideal – (Foto: Martin Goldmann)

Haben Sie Schwierigkeiten sich die Linien vorzustellen, verwenden Sie ein Gitternetz. Einige Kameras bieten die Option eine solche Skala einzublenden.

Wollen Sie den richtigen Bildausschnitt erst am Computer auswählen, bieten Ihnen die meisten Bildbearbeitungsprogramme die Möglichkeit ein Gitternetz einzublenden. In diesem Fall legen Sie selbst fest, wie das Bild unterteilt wird.

Bestseller Nr. 1
SanDisk Ultra Android microSDHC 32GB bis zu 80 MB/Sek, Class 10 Speicherkarte + SD-Adapter FFP
  • Geeignet für heutige Anwendungen auf Android-Smartphones und Tablets
  • Kapazitäten von bis zu 128GB
  • Zuverlässig hohe Geschwindigkeiten für Videos in Full HD (1080p) und qualitativ hochwertige Fotos
Bestseller Nr. 2
SanDisk Ultra Android microSDXC 64GB bis zu 80 MB/Sek, Class 10 Speicherkarte + SD-Adapter FFP
  • Geeignet für heutige Anwendungen auf Android-Smartphones und Tablets
  • Kapazitäten von bis zu 128GB
  • Zuverlässig hohe Geschwindigkeiten für Videos in Full HD (1080p) und qualitativ hochwertige Fotos

Ähnliche Tipps

Schreibe einen Kommentar