So verwenden Sie einen Phasenprüfer, um stromführende Kontakte zu ermitteln

Ein Phasenprüfer ist ein Schraubendreher mit transparentem Griff und einer Zusatzfunktion: Mit seiner Hilfe können Sie Spannungen im Bereich von 100-250 Volt erkennen.

Dabei halten Sie die Spitze an einen Kontakt, etwa einer Steckdose und berühren den Metallknopf am hinteren Ende mit einem Finger. Liegt am Kontakt eine Spannung an, dann fliesst der Strom durch das Gerät, Ihren Körper und den Boden. Zur Anzeige glüht eine im Phasenprüfer eingebaute Glimmlampe.

Dass Sie dabei keinen Stromschlag bekommen liegt am hohen Widerstand des Prüfers von rund einem Megaohm, der zu einer ungefährlich niedrigen Stromstärke führt.

Phasenprüfer im Einsatz - (Foto: Markus Schraudolph)
Phasenprüfer im Einsatz – (Foto: Markus Schraudolph)

Wichtige Hinweise beim Umgang mit einem Phasenprüfer

  • Wenn sie prüfen möchten, ob ein Kontakt oder eine Ader ungefährlich, weil stromlos ist, prüfen Sie zuvor immer einen stromführenden Kontakt. Nur so können Sie sicher sein, dass der Phasenprüfer nicht etwa defekt ist und trotz anliegender Phase am zu testenden Objekt dunkel bleibt.
  • Phasenprüfer eignen sich nicht zum testen der Funktionsfähigkeit von Halogentrafos, weil die mit 12 Volt arbeiten und ausserdem der Abfluss des Stroms über die Erde nicht funktionieren kann.
  • Wenn Sie in heller Umgebung arbeiten, müssen Sie eventuell die Stelle beschatten, wo das Lämpchen sitzt, um das Glimmen zu bemerken. Das gilt vor allem, wenn Ihre Netzspannung nur 110V beträgt.
  • Die Geräte haben meist an einer Stelle rund um das Lämpchen eine Ausformung. Die wirkt als Lupe und man sieht darüber das Glimmen besser.
  • Testen Sie vor der Arbeit an Kabeln nicht nur die “üblichen” Farben für die Phase wie schwarz und braun.  Durch eine falsche Verschaltung können auch die Adern für Null- oder Schutzleiter Strom führen und Ihnen schaden.

Elektro-Arbeiten: auf einen Phasenprüfer ist nicht immer Verlaß

Vertrauen Sie Ihrem Phasenprüfer nicht blind. Das gilt insbesondere in solchen Fällen, in denen es beim Anklemmen neu verlegter Leitungen darauf ankommt, unter den vielen Drähten denjenigen herauszufinden, der Spannung führt (Phase). Hier gaukelt der Phasenprüfer manchmal Spannung vor, die nicht anliegt.

So kann das kleine Lämpchen durch Induktionsströme sogar an einer nirgendwo angeschlossenen Leitung leuchten – wenn auch oft schwächer, als bei tatsächlich vorhandener voller Spannung.

Ganz sicher gehen Sie hingegen, wenn Sie eine Prüflampe verwenden und diese zwischen Phase und Null-Leiter gleichzeitig anschließen.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

4 Gedanken zu “So verwenden Sie einen Phasenprüfer, um stromführende Kontakte zu ermitteln”

  1. Also bei Wechselstrom gibt es ja kein Plus oder Minus, sondern die Polung ändert sich in der Sekunde 50 mal. Der Kontakt in der Steckdose, der die Spannung aufweist, ist die Phase. Und die zeigt der Phasenprüfer an.

  2. Jetzt weiß ich immer noch nicht, ob der Phasenprüfer immer den Erdpol also minus anzeigt oder Pluspol?

    Wer bereit ist für Kommentare, muss es auch anonym akzeptieren und Kritik vertragen.

    • Wir kommen vollkommen klar mit Kritik. Auch anonym. Mach’ Dir da mal keine Sorgen 🙂
      Ich gebe die Frage mal dem Kollegen weiter, der sich auskennt. Er wird sich dann hier rühren.

    • Also der Phasenprüfer leuchtet natürlich nur an der Phase, also am L1, L2 und L3. Am Nullleiter leuchtet der Phasenprüfer nicht, und auch nicht am PE. Beim 230V AC gibt es keinen “Plus” und keinen “Minus”. Es gibt einen Leiter (oder drei), und einen Nullleiter.
      Vereinfacht gesagt, vom Leiter kommt der Strom, im Nullleiter verschwindet er wieder. Dass sich dabei die Polung mit der Netzfrequenz ändert, spielt keine Rolle.

      Der Phasenprüfer funktioniert übrigens mit einem Strom gegen Erde. Der Strom fließt also nicht wie bei einem Verbraucher an der Steckdose, sondern wie etwa beim klassischen Haarföhn in der Badewanne.

      Hoffe das hat für dein Verständnis geholfen.

Schreibe einen Kommentar