Hausinstallation: Aussenanschlüsse vor dem Winter absperren und entleeren

Im November kommen die ersten strengen Nachtfröste und damit droht auch Gefahr für ältere, außen angebrachte Wasserhähne. Denn wenn das Wasser in der Leitung einfriert, kann diese platzen und einen Wasserschaden samt teurer Reparaturen nach sich ziehen.

Aus diesem Grund sollten Sie rechtzeitig vor dem Winter den Anschluss absperren und das Wasser im Leitungsstück zwischen Absperrventil und Wasserhahn entleeren.

Dazu schließen Sie zunächst die Wasserzufuhr des Außenwasserhahns. Die Absperrvorrichtung finden Sie meist innnerhalb des Hauses, in der Nähe des Außenwasserhahns (zum Beispiel im Gäste-WC, in der Küche oder im darunter liegenden Keller).

In der Nähe des Absperrventils finden Sie zudem in der Regel einen Ablasshahn. Öffnen Sie nach dem Absperren zunächst den Außenwasserhahn und erst dann den Ablasshahn. Vergessen Sie dabei nicht einen Eimer unter den Ablasshahn zu stellen um das austretende Wasser aufzufangen. Durch den geöffneten Außenwasserhahn strömt nun statt Wasser, Luft in die Leitung. Ist die Leitung vollständig entleert, schließen Sie beide Hähne wieder.

Selbst entleerende Wasserhähne sind wartungsfrei

Ist ihr Haus erst wenige Jahre alt und ihre Suche nach einem Absperrventil war vergeblich, sind Sie wahrscheinlich glücklicher Besitzer eines selbst entleerenden Wasserhahns. Bei diesen fließt das Wasser durch geschickte Konstruktion nach jedem Schließen des Hahns selbstständig aus den frostgefährdeten Leitungsteilen. Das Absperren der Leitung vor dem Winter entfällt.

Checkliste: Wasser-Anschluss gegen Frost schützen

Zwar ist aufgrund der besseren Rohrqualität heutzutage die Gefahr eines Rohrbruches durch Frosteinwirkung nicht mehr so groß ist wie früher, sie sollten Ihren Gartenwasser-Anschluß vor dem Winter aber trotzdem absperren und die Leitung entleeren.

  • Absperrventil im Keller schließen durch Drehen des Griffes im Uhrzeigersinn.
  • Das Auslaufventil im Garten ganz öffnen.
  • Das am Absperrventil sitzende kleine Entwässerungsventil öffnen, nachdem Sie einen Eimer darunter gehalten haben.
  • Jetzt läuft das zwischen dem Absperrventil und dem Auslaufventil im Rohr befindliche Wasser durch das Röhrchen am Entwässerungsventil aus.
  • Kommt kein Wasser an, dann besitzt der Hahn wahrscheinlich eine Rücklaufsperre. Dann müssen sie noch mal nach draußen und diesen kurzen Metallzylinder mit einer Zange wegschrauben.
  • Schließen Sie das Entwässerungsventil wieder.

Nun kann Ihrem Gartenwasser-Anschluß über den Winter nichts geschehen.

Wasseranschluß im Frühjahr wieder aktivieren

Im Frühjahr geht’s noch viel einfacher:

  • Auslaufventil im Garten ganz schließen.
  • Absperrventil im Keller ganz öffnen.
  • Auslaufventil im Garten leicht öffnen, bis die im Rohr befindliche Luft ausgeströmt ist und Wasser kommt. So vermeiden Sie, daß bei der ersten Nutzung das Wasser plötzlich unkontrolliert aus der Leitung schießt und Sie oder jemand anderen naßspritzt.

Gartenschlauch leeren und frostsicher aufbewahren

Im Spätherbst sollten Sie Gartenschläuche aus dem Garten räumen. Wichtig ist es, die Schläuche komplett zu leeren und frostsicher aufzubewahren. Besonders gilt das für Schlauchaufroller.

Suchen Sie sich zum Aufräumen einen halbwegs schönen Tag aus. Legen Sie dann den Schlauch im Garten aus und entkoppeln Sie ihn vom Wasserhahn. Öffnen Sie das Schlauchventil komplett.

Anschließend heben Sie das Ende des Schlauchs an, das zum Hahn gezeigt hat und sorgen so dafür, dass das Wasser aus dem hinteren Ende des Schlauchs nach vorne fließt.Wenn möglich rollen Sie den Schlauch dann auf dem Arm zusammen.

Falls Sie einen Schlauchroller haben, setzen Sie den auf eine erhöhte Stelle in Ihrem Garten, nachdem Sie den Schlauch komplett ausgezogen haben. Rollen Sie den Schlauch dann langsam auf und geben Sie dem Wasser die Gelegenheit aus dem Schlauch zu fließen.

Schlauchaufroller - (Foto: Martin Goldmann)
Schlauchaufroller – (Foto: Martin Goldmann)

Anschließend verstauen Sie den Schlauch an einem frostsicheren Platz.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.