Kinderfahrräder: Die richtige Einstellung sorgt für Sicherheit

Damit ihr Kind sicher durch den Straßenverkehr kommt, sollten Sie darauf achten, dass das Fahrrad richtig eingestellt ist.

Die Sattelhöhe

Bitten Sie Ihr Kind, sich mit dem Rad zwischen den Beinen aufzustellen. Lösen Sie dann zuerst die Befestigung des Sattels und schieben Sie ihn so zurecht, dass das Kind auf Zehen darüber stehen kann.

Für Anfänger lieber niedriger

Wenn ein Kind das Radfahren gerade erlernt, ist oft der Gleichgewichtssinn noch nicht so gut ausgebildet. Damit bei unerwartetem Gefälle oder anderen Hindernissen die Selbstsicherheit des Kindes nicht leidet, sollte der Sattel nicht zu hoch eingestellt sein.

Für Fahranfänger ist es ideal, wenn die Zehen beider Füße locker und bequemden Boden erreichen können. Die Knie dürfen dabei durchgestreckt sein. Für das richtige Fahren ist es nicht förderlich, wenn die Kinder mit voll aufgestellten Füßen und gebeugten Knien auf dem Fahrradsattel sitzen können.

Zwei Kinder auf ihren Raedern - (Foto: iStockphoto/Neustockimages)
Zwei Kinder auf ihren Raedern – (Foto: iStockphoto/Neustockimages)

Fortgeschrittene dürfen sich strecken

Sobald später die Sicherheit zunimmt und Gefahrensituationen elegant umgangen werden können, kann der Sattel etwas höher gestellt werden.

Bei geübten Fahrern sollte der Sattel so hoch sein, dass das Knie beim unteren Pedal fast durchgedrückt werden kann, wenn der Fuß auf dem Pedal steht. Der Boden kann nun meist nur noch mit den Zehenspitzen beider Füße oder mit einem Fuß erreicht werden. Dafür sollte das Kind aber schon sehr sicher mit dem Rad umgehen können.

Die Lenkereinstellung

Auch die Höhe des Lenkers muss zur Körpergröße Ihres Kindes passen. Damit das Kind sich sicher auf dem Rad bewegen kann, wird der Lenker so eingestellt, dass der Oberkörper des Kindes nur leicht nach vorne gebeugt ist. Es sollte die Arme nicht ganz durchstrecken müssen, um den Lenker zu erreichen.

Für das erste Kinderfahrrad ist daher ein Modell mit gebogenem Lenker sinnvoll. Die Modelle mit geraden Lenkstangen erfordern meist eine stark gebeugte Körperhaltung, die für das Gleichgewicht ungünstig ist.

Aber Achtung:

Bevor das Kind seine erste Fahrt antritt, ziehen Sie alle Schrauben sorgfältig fest, damit sich während der Fahrt nichts verstellen kann. Wenn die Schrauben Ihr Gewicht halten können, ist die Befestigung für Ihr Kind sicher. 

Das könnte Sie auch interessieren: Für Eltern: Sieben Tipps zum Fahrradfahren lernen

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Schreibe einen Kommentar