USB-Sticks und Festplatten beim Mac auswerfen

USB-Sticks, Festplatten oder Speicherkarten von Kameras müssen Sie beim Mac auswerfen. Anderenfalls kann es zu einer Fehlermeldung kommen – oder noch schlimmer: zu Datenverlusten.

Ein Mac meckert, dass ein USB-Stick oder die Festplatte korrekt ausgeworfen werden muss, bevor man ihn vom Gerät entfernt. Dasselbe gilt für SD-Karten und andere Datenträger.

So meldet sich Apple Mac OS X, wenn man einen Datenträger einfach so abzieht.

So werfen Sie einen Datenträger unter Mac OS X aus

1) Per Drag & Drop

Dazu ziehen Sie einfach das Icon des Datenträgers auf den Papierkorb in der Dockleiste unten.

2) Per Kontextmenü

Klicken Sie mit einer Zweitastenmaus das Icon rechts an. Hat Ihre Maus nur eine Taste, halten Sie beim Klick die Umschalttaste [Ctrl] gedrückt.

Wählen Sie im erscheinenden Kontextmenü die Option Auswerfen.

3) Per Tastenkombination

Dazu muss zuerst das Icon markiert sein, das Ihren externen Datenträger symbolisiert.

Drücken Sie nun die Tastenkombination [Cmd + E]. Als Merkhilfe dafür dient das englische Wort “eject”, also eben “auswerfen”.

Warum muss man auf dem Mac Datenträger auswerfen?

Der Grund, warum man auf dem Mac USB-Sticks, externe Festplatten und andere Medien auswerfen muss liegt in der Art, wie der Mac auf diese Datenträger schreibt.

  • Beim Schreiben nutzt das Betriebssystem einen Cache-Mechanismus. Die Daten werden also zunächst im normalen Hauptspeicher zwischengespeichert und erst danach dann tatsächlich auf den Stick oder die Karte geschrieben. Sofern dieser Schreibvorgang noch nicht abgeschlossen ist und Sie das Speichermedium dennoch abziehen kann es zu Fehlern und sogar zum Datenverlust kommen.
  • Mac OS X schreibt auf jedes Medium einen Index für den Suchmechanismus Spotlight, damit Suchanfragen schneller ablaufen. Auch hier drohen Datenverluste, falls Sie das Medium entfernen, so lange der Mac noch darauf schreibt.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar