Mac: Ruhezustand für Festplatten abschalten

Im Ruhezustand für Festplatten auf dem Mac werden die Laufwerke abgeschaltet. Per Standardeinstellung passiert das nach 10 Minuten, in denen Sie den Computer nicht benutzen. Das spart zwar Strom, kann in einigen Fällen aber zu Problemen führen.

So ändern Sie die Einstellungen für den Ruhemodus der Festplatten

Wer dauerhaften Zugriff auf die Festplatten braucht, deaktiert den Ruhezustand für Festplatten.

  • Dazu öffnen Sie auf dem Mac die Systemeinstellungen und darin Energie sparen.
  • Deaktivieren Sie Wenn möglich Ruhezustand der Festplatte(n) aktivieren. Damit bleiben die Platten an.
  • Eine Alternative wäre, insgesamt die Wartezeit bis zum Ruhezustand zu verlängern, beispielsweise auf eine Stunde.
In "Energie sparen" stellen Sie ein, ob sich die Festplatten im Ruhezustand abschalten.
In “Energie sparen” stellen Sie ein, ob sich die Festplatten im Ruhezustand abschalten.

Ruhezustand für Festplatten genau einstellen

Über die Kommandozeile des Mac können Sie die Ruhezeit feiner justieren. Öffnen Sie das Terminal und geben Sie zum Beispiel ein:

sudo pmset disksleep 60

Nach dem Tastendruck auf [Return] fragt das Terminal nach Ihrem Administratoren-Kennwort und setzt die Wartezeit auf 60 Minuten.

Mit

sudo pmset disksleep 0

schalten Sie übrigens den Ruhezustand komplett ab.

Um zu prüfen, wie der Ruhezustand für die Platten eingestellt ist, geben Sie

pmset -g

ein. Dann sehen Sie eine Liste der Energiespar-Parameter. Der von Ihnen gesucht Wert steht in der Zeile disksleep.

Ausgabe des Befehls pmset -g
Ausgabe des Befehls pmset -g

Eleganter per Applescript

Der Umweg über das Terminal und die Eingabe des Admin-Kennwortes sind ein wenig lästig. Schneller geht es mit einem Applescript, das sich um die Anmeldung als Administrator gleich mitkümmert.

Das Skript sieht als Einzeiler so aus:

do shell script "sudo pmset disksleep 0" password "xxxxx" with administrator privileges

Um es einzugeben, verwenden Sie den Applescript-Editor, den Sie im Ordner Programme/Dienstprogramme finden. Nach password steht dann Ihr Administratoren-Kennwort.

Speichern Sie das Skript als Programm zum Beispiel auf Ihrem Desktop. Dann können Sie mit einem Doppelklick darauf den Ruhemodus ganz abschalten.

Entsprechend lässt sich dann mit

do shell script "sudo pmset disksleep 10" password "xxxxx" with administrator privileges

wieder der ursprüngliche Wert herstellen.

Das Skript macht nichts anderes, als seinerseits den Shell-Befehl aufzurufen, wie Sie es schon vorher von Hand getan hatten. Allerdings übergibt das Skript gleich noch das Kennwort.

Falls Sie aus Sicherheitsgründen das Kennwort nicht im Skript haben wollen, lassen Sie password “xxxxx” einfach weg. Das Skript sähe dann so aus:

do shell script "sudo pmset disksleep 10" with administrator privileges

Nach dem Start des Skripts erscheint dann eine Dialogbox, in der Sie das Admin-Kennwort eintragen.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

2 Gedanken zu “Mac: Ruhezustand für Festplatten abschalten”

  1. Nun, ich habe im Mac alles richtig eingestellt und dennoch schlafen die externen Platte ein und blockieren zuweilen den Mac. Sogar auch die bei Apple neu gekaufte.

    • Dito. Dieser Tip ist für die Katz. Bewirkt bei mir nichts: Wenn ich remote auf die Festplatten zugreife, gehen sie egal was ich eingestellt habe IMMER nach 10 Minuten in den standby.

Schreibe einen Kommentar