CD oder DVD verkratzt: Tool hilft gegen Lesefehler

Wenn Sie Dokumente oder Programme von beschädigten Datenträgern auf die Festplatte kopieren möchten, bringt Windows beim ersten Lesefehler eine entsprechende Meldung und bietet Abbruch oder Wiederholung an.

Nun kann es bei leichteren Defekten sein, dass bei einer mehrfachen Wiederholung des Einlesevorgangs die Daten doch einmal korrekt gelesen und so auf die Festplatte hinübergerettet werden können.

Dies allerdings manuell zu machen wäre eine relativ sinnlose Tätogkeit, weil man immer wieder auf Wiederholen klicken muss.

Diese Arbeit Ihnen abzunehmen ist die zentrale Aufgabe des Freeware-Programms Unstoppable Copier.

Zerkratzte CD-ROM - (Foto: Markus Schraudolph)
Zerkratzte CD-ROM – (Foto: Markus Schraudolph)

So retten Sie Ihre Daten mit dem Unstoppable Copier

Laden Sie das nur knapp 1/2 MByte große Programm von der Homepage und installieren es.

Wählen Sie im ersten Reiter Kopieren mit dem oberen Knopf Durchsuchen die Datenquelle aus, also etwa Ihr DVD-Laufwerk um alles zu kopieren oder lediglich einen Unterordner davon.

Mit dem unteren Knopf Durchsuchen bestimmen Sie, wohin kopiert werden soll. Geben Sie hier am besten ein leeres Verzeichnis an, damit keine Dateien zusammengewürfelt werden.

Wenn Sie nun auf den Button Kopieren drücken, legt das Programm los und kopiert mit den Grundeinstellungen alle Dateien aus dem angegebenen Quellpfad und dessen Unterverzeichnissen.

Unstoppable Copier in Arbeit
Unstoppable Copier in Arbeit

Während das Tool seine Arbeit verrichtet, bekommen Sie eine recht detaillierte Einsicht in die Geschehnisse.

Es liefert eine Liste der abgearbeiteten Dateien mit Größe, Lesewiederholungen, aufgetretenen Fehlern und der Anzahl der Wiederholungen. Im unteren Bereich bekommen Sie die gesamte Statistik präsentiert.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.